Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Gartenberatung > Take it easy - Gärtnern für best ager
← vorheriger BeitragGartenschauen 2012
nächster Beitrag → Von Steinwüsten und Stauden

Take it easy − Gärtnern für best ager

April 2012 In Deutschland besitzen etwa 28 Millionen Menschen einen Garten, viele davon gehören zur Generation der Über-Sechzigjährigen. Die Arbeit im eigenen "grünen Paradies" ist gesund und stellt auch für Senioren ein "Fitnessprogramm der besonderen Art" dar, wenn zur Verfügung stehende Hilfsmittel sinnvoll genutzt werden.


Barrierefreie Gärten mit großzügig gestalteten Wegen, automatische Bewässerungssysteme, der Einsatz ergonomischer Arbeitsgeräte und die Bepflanzung mit standortgerechten Gehölzen und Stauden ermöglichen vielen Hobbygärtnern ein altersgerechtes, unbehindertes Gärtnern! Für Menschen mit Rückenproblemen oder Rollstuhlfahrer eignen sich besonders Tisch- und Hochbeete.

nach obenUnterfahrbarer Garten

Tischbeet aus Holz mit Wasseranschluss.
© Balster, Thomas
Tischbeet aus Holz mit Wasseranschluss.
Tischbeete lassen sich mit einfachen Mitteln und auch mit wenig handwerklichem Geschick leicht selber bauen. Hierzu werden in eine Kunststoffwanne (aus Baumarkt oder Gartencenter) Löcher gebohrt. Anschließend wird aus Holz oder Metall ein Gestell um die Wanne herum gebaut. Dabei ist darauf zu achten, dass überschüssiges Wasser abgeleitet werden kann. Das Tischbeet sollte so hoch sein, dass das Gärtnern im Sitzen – dieses gilt besonders für Rollstuhlfahrer – problemlos möglich ist. Im Durchschnitt sollte von einer Arbeitssitzhöhe von 60 cm ausgegangen werden.

Ideal ist eine Breite von 60 cm bei einseitiger und 120 cm bei beidseitiger Bearbeitung. Da das Erdvolumen gering ist, eignen sich nur flachwurzelnde Pflanzen. Ideal sind Steingartengewächse und Küchenkräuter. Folgende Stauden sind besonders gut geeignet und in Staudengärtnereien und Gartencentern erhältlich: Schnittlauch (Allium schoenoprasum), Glockenblume (Campanula rotundifolia), Hornkraut (Cerastium tomentosum), Karthäuser-Nelke (Dianthus deltoides), Dost (Origanum vulgare), Rotmoos-Mauerpfeffer (Sedum album in Sorten), Fettblatt (Sedum floriferum 'Weihenstephaner Gold'), Teppich-Fettblatt (Sedum spurium in Sorten) und Thymian (Thymus serpyllum).

Tischbeete lassen sich auch bestens als Arbeitstische für Sä-, Pikier- und Umtopfarbeiten einsetzen.

nach obenCoole Kisten

Teekisten als Hochbeete
© Balster, Thomas
Teekisten als Hochbeete
Mit Kistenbeeten können in außergewöhnlichen Pflanzgefäßen, phantasievolle Gartengedanken kreativ umgesetzt werden. Beispielsweise eignen sich alte aber gut erhaltene Holz-Teekisten in unterschiedlichen Größen für die Bepflanzung mit Duftgewächsen, Kräutern und Sommerblumen. Wichtig ist – wie bei den Tischbeeten – dass Wasser gut abfließen kann und optimale Pflanzsubstrate verwendet werden. Kistenbeete können selbst in kleinen Gärten, auf der Terrasse oder dem Balkon aufgestellt und im Sitzen problemlos kultiviert werden.

Als Kistenbeet-Alternativen eignen sich beispielsweise größere Zinkwannen, (halbe) Weinfässer und alte Schubkarren aus Holz. Dekorativ bepflanzt, zaubern sie außergewöhnlichen "Blütenzauber" in den Garten.

  • Alte Zinkwanne mit einer Kräuterbepflanzung. | © Balster, Thomas
  • Mit Zierlauch und Sommerblumen bepflanzte Rotweinfässer. | © Balster, Thomas
  • Alte Gärtnerschubkarre mit einer Gemüsebepflanzung. | © Balster, Thomas

Mediterran bepflanztes Hochbeet.
© Balster, Thomas
Mediterran bepflanztes Hochbeet.
Hochbeete sind im Prinzip nur Kisten, die mit organischer Masse befüllt werden. Sie können stehend oder sitzend bearbeitet werden. Ein rückenschonendes Arbeiten wird hierdurch problemlos möglich. Aber es gibt noch mehr Gründe, die für Hochbeete sprechen, unter anderem die optimale Verwertung anfallender "Gartenabfälle", eine frühere Erwärmung des Beetes und die Möglichkeit, selbst auf schlechten Böden gärtnern zu können.

Hochbeet-Komplettbausätze werden aus Holz, Kunststoff und Metall angeboten. Mit ein wenig Geschick lassen sich aus Rundhölzern und Brettern auch Hochbeete selber bauen.

Zur optimalen Ausnutzung des Sonnenlichts sollte die Anlage in Nord-Süd-Richtung erfolgen. Eine Größe von 130 × 300 cm und Höhe von 90 cm ist für einen durchschnittlich großen Hausgarten ideal. Für das Gärtnern im Sitzen gilt eine Höhe von etwa 60 cm.

  • Hochbeet mit diversen Gemüsekulturen. | © Balster, Thomas
  • Verschiedene Hochbeete aus Holz mit Gemüse- und Duftpflanzenbewuchs. | © Balster, Thomas

Bevor das Beet im Frühjahr oder Herbst aufgesetzt wird, sollte der Boden zum Schutz vor Nagetieren mit engmaschigem Draht ausgelegt werden. Dann wird schichtweise zunächst grobes, langsam verrottendes Material wie Äste, Zweige und Strauchschnittgut aufgefüllt. Es folgen Grassoden, halbverrotteter Kompost und Laub. Die oberste Schicht besteht aus Grob- und Feinkompost.

Ihr Gartenberater
Thomas Balster

nach obenSeniorengrechtes Gärtnern

Mehr über Tisch- und Hochbeete, das seniorengerechte Gärtnern und andere Themen erfahren Sie bei der Gartenberatung Ihres Landesverbands oder unter www.gartenberatung.de.

Besuchen Sie uns auch auf der "SenNova – Die Messe für die 50+ Generationen", vom 3. bis 5. Mai 2012, im Congress Center Hamburg (CCH). Der Verband Wohneigentum präsentiert sich mit einem Informationsstand zum Wohnkomfort rund um die eigenen vier Wände. Höhepunkte für die Besucher werden unter anderem das Tischbeet "VitaGarden" der Firma Erlau sowie ein Gewinnspiel sein.
← vorheriger BeitragGartenschauen 2012
nächster Beitrag → Von Steinwüsten und Stauden
Pflanzen
Hochbeet-Ideen
OS 140
Haus | Garten | Leben
Spart Zeit und Kraft: Smart bewässern
Salz sollte nicht zum Einsatz kommen.
Pflanzen
Das geht gar nicht! Diese Hausmittel haben im Garten nichts verloren

Schlagworte dieser Seite:

Arbeitstische, Bewässerungssystem, Fitnessprogramm, Hobbygärtner, Hochbeet, Kistenbeete, Senioren, Seniorengerechtes Gärtnern, Tischbeet

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de