Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Ziergarten
← vorheriger BeitragGemüse
nächster Beitrag → Gartenberatung

Ziergarten

Wenn Bienen beim Pollen sammeln von Blüte zu Blüte fliegen, bestäuben sie die Pflanzen. | © Stein
© Stein
Ein Garten für Bienen
Wild- und Honigbienen haben es schwer. Die Anzahl der Pollensammler nimmt aufgrund zahlreicher Umweltveränderungen weltweit erschreckend ab. Unterstützen Sie die nützlichen Tiere mit einem insektenfreundlichen ­Garten!
Manchmal erschrecke ich selbst, wie riesig und unverwüstlich Japanischer Staudenknöterich ist. | © Silke Kluth
© Silke Kluth
Ausgebüxt und wild geworden
Einst kamen sie aus aller Herren Länder als Gartenpflanzen zu uns. Dann machten sie sich auf in die Landschaft – und sind nun ganz schön lästig. Silke Kluth erklärt, warum Sie von Japanischem und Sachalin-­Staudenknöterich, Indischem Springkraut, Kermesbeere, ­Ambrosia und Herkulesstaude besser die Finger lassen sollten.
Mit Rollrasen wird der Garten rasch grün. Legen Sie die Rasenbahnen ohne Fuge dicht an dicht. | © Stein
© Stein
Rollrasen: Das schnelle Grün
Morgens gebracht, abends schon begehbar – kein Zweifel, mit Rollrasen kommen Sie am schnellsten zum perfekten Rasen. Doch wann lohnt sich der Fertigrasen, und was ist beim Verlegen zu beachten? Hier finden Sie einige Tipps.
Der sommergrüne Perlmuttstrauch gehört zu den wertvollsten Ziersträuchern in unseren Gärten. | © Stein
© Stein
Platzsparend! Gehölze für kleine Gärten
Ein dekorativer Zierstrauch, ein prachtvoller Baum oder ein immergrüner Busch sind tolle Gestaltungselemente für den Garten – selbst bei wenig Platz. Dagmar Stein verrät ihre Hitliste der zehn besten Gehölzpflanzen für kleine Gärten.
Im Frühling steht das Tränende Herz in einem Teppich aus lila Taubnesseln. Ein Storchschnabel könnte an ­dieser Stelle im Frühsommer die Blührolle übernehmen. | © Bettina Banse
© Bettina Banse
Stauden für kleine Gärten
Mehrjährige Pflanzen, die über den Winter einziehen und Frühling für Frühling wieder austreiben, sind pflegeleichter als eine Rasenfläche. Wenn das Grundstück nicht das ­Größte ist, kommt es auf eine geschickte Artenwahl an.


← vorheriger BeitragGemüse
nächster Beitrag → Gartenberatung

Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Dienste

Links

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de