Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Gartenberatung > Naturschutz im Garten mit Insektenhotels

Naturschutz im Garten mit Insektenhotels

Naturschutz im Garten mit Insektenhotels
© Breidbach, Martin
Naturschutz im Garten mit Insektenhotels

Oktober 2009 Warum brauchen Insekten ein Hotel? Diese Frage stand auf einem Info-Blatt, das direkt neben einem Insektenhotel in einem Siedlergarten in Lörrach angebracht war.


In einem Lebensraum, der durch umfangreichen Pestizideinsatz im Acker- und Gartenbau sowie durch die auch in Privatgärten vorhandene Tendenz zur "aufgeräumten" Landschaft eingeschränkt wird, ist das Überleben für die einheimischen Insekten immer schwieriger. Nistplätze verschwinden und das Nahrungsangebot geht zurück. Dabei spielen die Insekten im Naturhaushalt eine wichtige Rolle: Ein Teil von ihnen übernimmt z. B. den Part der Pflanzenbestäuber, ein anderer den der Schädlingsbekämpfer. Und in Zeiten, in denen die Bestäubung der Obstgehölze durch die Honig-Bienen nicht mehr sicher gewährleistet ist und im Hausgarten die Verwendung von Pflanzenschutzmitteln gegenüber Schädlingen immer kritischer gesehen wird, ist es umso wichtiger, diese Insekten in die Gärten zu locken.

nach obenDie "Hotelgäste"

Zu den Insekten, die das Wohnungsangebot eines Insektenhotels nutzen, zählen Wildbienenarten wie Woll-, Mauer- und andere Solitärbienen, verschiedene Wespen wie Schlupf-, Falten-, Grab- und Wegwespe, Hummeln, aber auch Schmetterlinge, Käfer, Ohrwürmer und Florfliegen. Letztere mögen es am liebsten auffällig, und so sollte deren Behausung in einem kräftigen Rot angestrichen sein. Die anderen Bewohner lieben es eher unauffällig und praktisch. Ihre Wohnräume bestehen aus Holz (Hartholzklötze oder Baumscheiben mit Bohrlöchern zwischen 2 und 10 mm, markhaltige Äste wie Holunder, Holzwolle), Stroh, Heu, Schilfrohr, Bambusstäben, Reisig, Lehm und ein paar porösen, gelöcherten Backsteinen. Ein Grundgerüst aus Holz, eventuell ein vorgespanntes Drahtgitter zum Schutz vor gefräßigen Spechten und Meisen sowie Dachziegel als Regenschutz runden die Materialliste ab. Beim Bohren der Löcher ist es übrigens wichtig, dass die Bohrungen sauber gebohrt sind und leicht schräg nach oben laufen, damit kein Wasser eindringen kann und dass die Löcher nicht durchgebohrt werden, sondern eine feste Rückseite stehen bleibt.

  • | © Breidbach, Martin
  • Baumscheiben als Insekten-Wohnung | © Breidbach, Martin
  • Insektenhotel aus Hartholzklötzen oder Baumscheiben mit Bohrlöchern zwischen 2 und 10 mm, markhaltige Äste wie Holunder, Holzwolle. | © Breidbach, Martin

nach obenDie richtige Lage für das Insektenhotel

Bei der Standortwahl für das Insektenhotel sind ebenfalls einige Dinge zu berücksichtigen: Vollsonnig und witterungsgeschützt sollte er sein und die Einflugschneise an der wetterabgewandten Seite liegen. Darüber hinaus erfreuen sich die Insekten an einem umfangreichen Blütenpflanzenangebot aus Kräutern sowie blütenreichen Wildpflanzen, Stauden, Sträuchern und Bäumen in der näheren Umgebung.

Einigen Mitgliedern in unserem Verband scheinen die hilfreichen Insekten jedenfalls am Herzen zu liegen. Und so konnte während der Bereisung im Rahmen des Bundeswettbewerbes manche Unterkunft – von der einfachen Pension in Form einer Baumscheibe bis hin zum 5-Sterne-Hotel – in den Gärten bewundert werden. Sie alle zeugen vom vorhanden Naturschutzgedanken bei den Siedlern und tragen zum Erhalt der Insektenvielfalt in Garten und Landschaft bei.

Ihr Bundesgartenfachberater
Martin Breidbach
Weiter Informationen der Gartenfachberater im Verband Wohneigentum finden Sie auf der Internetseite! www.Gartenfachberatung.de
Honigbiene
Haus | Garten | Leben
Pollensammler und Nektarschlürfer
Blaumeisen-Paar
Pflanzen
Freunde des Obstgärtners: Heimliche Helfer
Insektenhotel
Haus | Garten | Leben
Insektenhotel

Schlagworte dieser Seite:

Falter, Florfliege, Hummel, Insekten, Insektenhotel, Käfer, Obstgehölz, Ohrwurm, Schmetterling, Wespe

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de