Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Ziergarten > Steinwälle und Trockenmauern (Teil 2)
← vorheriger BeitragLauter schöne Sonnenblumen

Steinwälle und Trockenmauern − Grundstücks- und Rabatt-Einfassungen (Teil 2)

Stützwinkel
© EHL
Stützwinkel

Juli 2009 Wirkungsvoll und zugleich attraktiv – so präsentiert sich eine geschickt angelegte Grundstücksbegrenzung. In der letzten Ausgabe von Familienheim und Garten stellten wir Ihnen Ideen für die Gestaltung von Steinwällen und Trockenmauern aus Naturstein, Granit, Kalk- oder Sandstein vor. Dass die Optik Ihres Grundstücks auch durch Rundholz- und Betonpalisaden gewinnen kann, zeigen wir Ihnen hier, im Teil 2 des Artikels.


nach obenStützwinkel-Elemente

Stützwinkel-Elemente gibt es in verschiedenen Variationen.
© Opitz, Wolfgang
Stützwinkel-Elemente gibt es in verschiedenen Variationen.
Stützwinkel-Elemente aus Beton bieten viele Möglichkeiten für die Gestaltung ansprechender Einfassungen und Stützmauern. Es gibt sie in verschiedenen Farben, Höhen sowie Dekor-Ausführungen.

nach obenPalisaden aus Holz

Einfassung mit Holzpalisaden.
© Opitz, Wolfgang
Einfassung mit Holzpalisaden.
Verschiedentlich werden auch Rundholzpalisaden als Beeteinfassungen verwendet. Ihre Haltbarkeit ist wesentlich begrenzter als Natur- oder Kunststein. Sie sollten druckimprägniert sein.

Die Holzpalisaden kommen ein Drittel ihrer Länge in den Boden, mindestens jedoch 50 cm. Das Fundament besteht aus wasserdurchlässigem, verdichtungsfähigem Material, wie Schotter oder Splitt. Dieses Material kommt auch in den oberen Bereich der Boden-Luftzone, da hier bei Feuchtigkeit die Verrottung des Holzes am schnellsten vonstatten geht. Nicht empfohlen wird das Einbetonieren der Palisaden. Da das Holz ständig "arbeitet" und bei Trockenheit schrumpft, entsteht zwischen Holz und Beton ein Spalt, in den Regenwasser eindringen und durch den Beton nicht entweichen kann. Außerdem muss bei abgefaulten Palisaden der Beton mühsam mit entfernt werden.

nach obenPalisaden aus Beton

Begrenzung mit Betonpalisaden.
© Opitz, Wolfgang
Begrenzung mit Betonpalisaden.
In Bezug auf die Haltbarkeit sind Palisaden aus Beton die bessere Alternative. Man kann hier wählen zwischen rechteckig und viereckig gestalteten sowie achteckigen und runden Palisaden, die in verschiedenen Farbtönen angeboten werden. Sie können, zur Abstützung von Hanglagen, auch einbetoniert werden.

nach obenPflanzverbundringe

Terrassenförmiger Aufbau mit Pflanzverbundringen in poriger Struktur.
© EHL
Terrassenförmiger Aufbau mit Pflanzverbundringen in poriger Struktur.
Hingewiesen wird auch auf die Pflanzverbundringe aus Beton mit poriger Struktur, die mit Erde gefüllt und übereinander, terrassenförmig aufgebaut und bepflanzt werden können.

nach obenUnkraut-Vorbeugen

Wer sich Ärger und großen Aufwand ersparen will, achtet darauf, dass der Boden frei von Dauerunkräutern, wie Quecke, Schachtelhalm oder Giersch ist. Sie sind später zwischen den Steinen nur sehr schwer dauerhaft zu entfernen.

nach obenBewässerung

Die Wasserversorgung der Pflanzen auf Hochbeeten sowie zwischen zweiseitig aufgebauten Wällen und Trockenmauern wird durch die Verlegung eines Tropfschlauches erleichtert.

Zur Bepflanzung von Hochbeeten, Wällen und Trockenmauern eignen sich besonders Polsterstauden. Sie bilden, wenn sie zum Teil von der Mauer herabhängen, reich blühende Pflanzenteppiche.

Lesen Sie auch:
Steinwälle und Trockenmauern (Teil 1) Juni 2009
Steinwälle, Trockenmauern sowie andere Stützelemente aus Holz oder Beton sind gut geeignet, niedrige Erdhänge abzustützen. Mit ihnen können jedoch auch bestimmte Bereiche im Garten abgegrenzt werden. So kann mit einem von beiden Seiten aufgesetzten Steinwall oder einer entsprechenden Trockenmauer, die in der Mitte mit Erde verfüllt ist, eine Begrenzung des Grundstücks zum Bürgersteig erfolgen. Dadurch ergibt sich einerseits die Möglichkeit einer farbenfrohen Bepflanzung, andererseits entsteht so auch eine Barriere, vor allem gegen die häufig vertretenen und öfter auch freilaufenden vierbeinigen Freunde des Menschen.

← vorheriger BeitragLauter schöne Sonnenblumen
Steinwälle und Trockenmauern - Grundstücks- und Rabatt-Einfassungen
Steinwälle und Trockenmauern (Teil 1)
Wasserlandschaft
Hanggärten reizvoll gestalten
Mauer bauen

Schlagworte dieser Seite:

Begrenzung, Grenze, Palisaden, Pflanzverbundring, Rabatte, Steinwall, Stützwinkel-Element, Trockenmauer, Zaun

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de