Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Gartenberatung > Historische Duftrosen

Historische Duftrosen

September 2007 Moderne Rosen-Züchtungen gibt es für jeden Geschmack. Viele Sorten blühen über einen langen Zeitraum in den unterschiedlichsten Blütenfarben. Es gibt kleine Bodendecker- und riesengroß werdende Kletterrosen für nahezu jeden Standort.


Der nostalgische Charme alter Sorten und der betörende Duft historischer Rosen sind jedoch einmalig und eine Bereicherung für jeden Gartenfreund, auch wenn die meisten Züchtungen leider nur einmal – meistens im Juni/Juli – blühen!

Nachfolgend einige Infos über die "attraktivsten Rosen (-Gruppen) der Welt", die ihre Pracht auf guten, nährstoffreichen Böden in sonnigen Bereichen besonders gut entfalten.

nach obenDamaszener-Rose (Rosa damascena)

Eine uralte Rosengruppe, die schon die Menschen des alten Orients verzaubert hat. Schon vor langer Zeit wurden die Damaszenerrosen-Sorten aufgrund ihres schweren und intensiven Duftes in Gärten kultiviert.

Einige interessante Sorten:
  • Rosa damascena 'Quatre Saisons Blanc Mousseux': Eine dichtgefüllte, weiß blühende, sehr stark duftende, sehr winterharte Sorte aus der Römerzeit (!); Höhe bis 1,50 m
  • Rosa damascena 'Celsiana': Zartrosa blühende, halbgefüllte, leicht duftende, sehr winterharte Züchtung, vermutlich aus dem Jahr 1748; Höhe bis 1,40 m
  • Rosa damascena 'Rose de Resht': Purpurrot blühende, starkgefüllte, sehr gut duftende und gut winterharte Züchtung aus dem Jahr 1950; Höhe etwa 1 m

nach obenWeiße Rose (Rosa alba)

Rosa alba 'Jeanne d'Arc'
© Balster, Thomas
Rosa alba 'Jeanne d'Arc'
Die meisten unserer alten "Bauernrosen” gehören zu dieser Gruppe, die schon in der Antike bekannt war. Fast alle diese sehr winterharten Rosen duften hervorragend und sind robust. Sie besitzen sehr attraktive, haltbare Blüten.

Eine der schönsten Sorten dieser Gruppe ist die Sorte 'Jeanne d'Arc' (Rosa alba 'Jeanne d'Arc'). Sie wurde bereits 1818 kultiviert. Die Rose blüht traumhaft schön weißlichrosa (gefüllt und duftend).

nach obenFranzösische Rose/Essig-Rose (Rosa gallica)

Rosa gallica 'Belle Isis'
© Balster, Thomas
Rosa gallica 'Belle Isis'
Aus vielen Essig-Rosen wurden schon im Mittelalter Rosenöle und Heilmittel hergestellt. Ursprünglich kommt diese Rosengruppe aus dem südlichen Europa. Nahezu alle Sorten sind besonders winterhart und duften hervorragend!

Nachfolgend eine kleine Auswahl besonders schöner Sorten:
  • Rosa gallica 'Belle Isis': Eine schon vor 1845 kultivierte, seidigrosa gefüllt blühende, ca. 1,20 m hoch werdende, sehr robuste Sorte, toll duftend!
  • Rosa gallica 'Belle sans Flatterie': Die Sorte wurde 1820 gezüchtet, violettrosa gefüllt blühende, ca. 1 m hoch werdende, gut duftende Züchtung
  • Rosa gallica 'Hippolyte': Eine stark gefüllte, purpurfarbige, duftende, etwa 1,50 m hoch werdende, sehr robuste Sorte aus dem 19. Jahrhundert

nach obenMoosrose (Rosa centifolia muscosa)

Rosa centifolia muscosa
© Balster, Thomas
Rosa centifolia muscosa
Diese Rosengruppe ist seit dem 17. Jahrhundert bekannt. Die Blütenstiele und Knospen sind mit moosartigen, nach Harz duftenden Drüsen besetzt. Viele Sorten duften unglaublich gut und sind üppig gefüllt. Die Moosrosen sind äußerst winterhart!

Interessiert an den vorgestellten Sorten?

Sie erhalten sie im Handel sowie im Versandhandel wie z. B. Amazon.de. Die orange-markierten Sorten führen Sie direkt zur Fundstelle bei Amazon.de.
Viel Spaß beim Gärtnern!
Eine sehr beliebte und äußerst attraktiv blühende Sorte ist Rosa centifolia muscosa 'Muscosa'. Die gefüllt blühende, rosafarbige Sorte duftet hervorragend und wird etwa 2 m hoch.

nach obenBourbonrose (Rosa borbonica)

Rosa borbonica 'Boule de Neige'
© Balster, Thomas
Rosa borbonica 'Boule de Neige'
Die Rosengruppe wurde 1817 auf Reunion gefunden. Bourbonrosen besitzen in der Regel hervorragende Dufteigenschaften. Meistens sehen sie aus wie Strauchrosen.

Eine der schönsten Sorten heißt Rosa borbonica 'Boule de Neige'. Sie wurde 1867 gezüchtet, blüht weiß (gefüllt), duftet unglaublich gut und wird etwa 1,50 m hoch!

nach obenRemontantrose (Rosa hybrida bifera)

Rosa hybrida bifera 'Anna de Diesbach'
© Balster, Thomas
Rosa hybrida bifera 'Anna de Diesbach'
Die sogenannten "Rosen der Gründerzeit” werden schon seit über 150 Jahren in Hausgärten gepflegt. Viele wichtige Rosengruppen gehen ursprünglich auf die "Remontanten" zurück. Die meisten Sorten stellen ein Bindeglied dar zwischen alten und modernen Rosenzüchtungen.

Eine sehr bekannte Remontantrose ist die Rosa hybrida bifera 'Anna de Diesbach'. Seit 1859 wird die stark gefüllte, karminrot blühende, gut duftende und sehr winterharte Sorte angepflanzt.

Wichtig: Viele Sorten können nach der Blüte um ein Drittel zurückgeschnitten werden!

Leider gibt es nur wenige Baumschulen, die sich auf die Anzucht historischer Duftrosen spezialisiert haben.

Ihr Gartenfachberater
Thomas Balster
Weitere Auskünfte erteilt die Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde (GRF),
Waldseestr. 14, 76530 Baden-Baden,
Tel. 07221-31302 oder www.rosenfreunde.de
Hagebutten sind unter den Top Drei der bei uns heimischen Früchte mit dem höchsten Vitamin-C-Gehalt.
Vitamin-Rosen
Alle früh blühenden Zwiebelblumen (wie die Krokusse) sind auf einen erneuten Wintereinbruch eingestellt.
Grüne Tipps im Februar
Zierkürbisse halten besonders lange, wenn sie ausgereift geerntet werden. Sichere Zeichen dafür sind der verholzte Fruchtstiel und ein hohler Klang beim Daraufklopfen.
Grüne Tipps im Oktober

Schlagworte dieser Seite:

Bourbonrose, Damaszener-Rose, Essig-Rose, Französische Rose, Moosrose, Remontantrose, Rose, Weiße Rose

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de