Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Ziergarten > Schwetlilien mit Partnerpflanzen
nächster Beitrag → Formschöne Blütenkirschen

Schwetlilien mit Partnerpflanzen

Netzartige Iris
© von Esebeck, Heribert
Netzartige Iris
Bart-Iris 'Shephert’s Delight’
© von Esebeck, Heribert
Bart-Iris 'Shephert’s Delight’
Bart-Iris 'Sun Miracle'
© von Esebeck, Heribert
Bart-Iris 'Sun Miracle'

Mai 2007 Nach unserem Wissen ist das Leben auf der Erde im Wasser entstanden, wo das Gedeihen aller Organismen (Lebewesen) seinen Anfang hat. Jeder naturverbundene Pflanzenfreund wird davon aus eigener Praxis Kenntnis genommen haben.


Zu den Pflanzen feuchter Gewässer gehört die Wasser-Schwertlilie (Iris Pseudacorus), die nährstoffreiche Feuchtstellen bewohnt und durch ihr leuchtendes Blütengelb die Wasserflächen belebt. Zusammen mit Binsen, Rohr- und Igelkolben kennzeichnen sie die Biozönose (Lebensgemeinschaft von Pflanze und Tier).

Die Garten-Schwertlilie (Iris) zählt durch Züchterfleiß zu den beliebtesten Gartenstauden. Die Gliederung der Gattung ist umfangreich und recht kompliziert, wenn man sich näher mit ihr befasst. In ihrer Arten- und Sortenvielfalt wetteifert sie mit der Schönheit tropischer Orchideen. Durch ihre Vielfalt entwickelte sich innerhalb der Staudengesellschaft eine Fachgruppe für "Schwertlilien", die sich spezifisch mit der Pflanzengruppe beschäftigt. Außer den etwa 2.000 Arten wurden inzwischen Tausende Sorten in kaum überschaubarer Zahl gezüchtet. Weltweit gibt es heute Züchter, Gärtner und Iris-Freunde, die sich ihrer Kultur angenommen haben.

nach obenNamensgebung – Verwandtschaft – Gliederung

Die Gattung Iris hat auch zur Regengöttin Iris Bezug, wie das Wort irisieren = in Regenbogenfarben schillernd. Auch der Ophthalmologe, der Augenarzt, hat den Namen Iris in seinen Wortschatz aufgenommen.

Die Einteilung der Iris richtet sich nach den Merkmalen der Fortpflanzungsart. Zu unterscheiden ist die Vermehrung durch Rhizome (Wurzelstock, Knollenzwiebel). Verwandtschaftlich gehören sie zu den Einkeimblättrigen Pflanzen, während die Stauden in der Mehrzahl den Zweikeimblättrigen zugeordnet werden.

nach obenGattungsmerkmal

Blätter schwertartig, parallelnervig, mit 3-zähligen Blütenblättern. Sie bilden drei typisch gebärtete "Hängeblätter" und drei aufrecht gestellte "Domblätter". Die Iris pseudacors besitzt auf den Hängeblättern einen dunklen Fleck, das "Saftmal" genannt. Für das Insekt ein Hinweis auf den süßen Nektar (Honig).

nach obenPflegehinweis

Pflanzzeit April. Rhizome flach auslegen, leicht mit Erde bedecken. Ein guter Start ist mit Düngung durch Manna oder Oskorna gesichert. Je Quadratmeter 150 g Düngung wirkt günstig auf die Blühfreudigkeit und die Resistenz gegen Schädlinge. Keine hohen Stickstoffgaben (N) sowie zuviel Feuchtigkeit, da diese die Wurzelfäule fördert.

nach obenRichtlinien zur Pflanzung

Beim Kauf von Schwertlilien ist von Billigangeboten Abstand zu nehmen. Zu weiter Transport und Schleuderpreise sind oft trügerisch. Nach vier bis fünf Jahren ist die Pflanzung überaltert, da die Blütenpracht je nach Stand nachlässt. Die Blüten nehmen an Größe ab, da es zu Bodenmüdigkeit kommt.

Taglilie
© von Esebeck, Heribert
Taglilie
Sonnenhut
© Opitz, Wolfgang
Sonnenhut
Zwerg-Iris
© von Esebeck, Heribert
Zwerg-Iris
Oft wird die Meinung vertreten, Schwertlilien benötigten einen stets feuchten Untergrund. Ihre dickfleischigen Rhizome sind aber in der Lage, reichlich Wasser zu speichern. Beobachtet man ihren Wildwuchs, so ist festzustellen, dass sie auf trockenen Böden ebenfalls ihre Schönheit preisgeben. Geeignet sind sie für Teich-/Beckenränder, wo sie im Verbund mit Partnerpflanzen eine reizvolle Wechselwirkung herbeiführen und lebendige Kontraste schaffen. Beispiele:
  • Taglilien (Hemerocallis)
  • Sonnenhut (Rudbeckia)
  • Gräser

Schwertlilien mit Partnerpflanzen, Schwertlilien-Auswahl

NameHöheBlütezeitFarbeVerwendung
Zwerg-Iris
Iris danfordiae
10 bis 15 cm3gelbMiniaturgärten
durchlässiger Boden
Iris reticulata i.S.
'Cantab'
'Herkules'
  hellblau 
Iris foetidissima10 cm6 Fruchtschmuck
Trockenblume
Höhere Gartenschwertlilie
Iris Barbata-Elatior i. S.
'Leo Haven'
'Goldfackel'
70 bis 90 cm4, 6zart rosa, goldgelbBeet, Einfassung
Japanische Sumpfschwertlilie80 cm5, 7 Nähe Wasserbecken

nach obenPrächtige Schnittblume

Im Erwerbsgartenbau ist sie eine gängige, allgemein bekannte Schnittblume: Geschnitten wird im Knospenstand in den Morgenstunden, sobald die Blütenfarbe sichtbar wird. Nach dem Schnitt wird der Trieb nochmals schräg unter Wasser angeschnitten. Zur Dekoration in der Vase ist dem lauwarmen Wasser ein Teelöffel Traubenzucker zuzuführen. Weiße Sortenfarben haben eine längere Haltbarkeit. Im Durchschnitt drei bis vier Tage, verblühte Blumen entfernen, da die Wuchskraft sonst geschwächt wird. Nach starken Regenfällen ist eine leichte Bodenlockerung ratsam.

nächster Beitrag → Formschöne Blütenkirschen
Bild 3: Sonnenhut
Pflanzen
Trockenheitsliebende Stauden
Clematis
Pflanzen
Die Blaue Stunde im Garten
Weberkarde
Pflanzen
Pflanzen für ländliche Gärten

Schlagworte dieser Seite:

Schwertlilie, Staude

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de