Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Ziergarten > Planen mit Solitärgehölzen
← vorheriger BeitragFarbenbringer

Planen mit Solitärgehölzen

März 2007 In Fachkreisen des Gartenbaues werden besonders dekorativ und schön wirkende Bäume und Sträucher als Solitärs bezeichnet. Der Solitär-Charakter entsteht durch eine Einzelstellung. Er geht also verloren, wenn wir mehrere schöne Sträucher zusammenpflanzen und damit auch die volle Entfaltung und die Wirkung des Gehölzes beeinträchtigen.


Es ist somit angebracht, bei der Gartenplanung Klarheit zu schaffen und die Bereiche für eine engere und einfachere Bepflanzung einerseits sowie die Standorte für unsere Solitäre andererseits festzulegen. In älteren Gärten kann es durchaus angebracht sein eine Umgestaltung vorzunehmen und durch die Herausnahme älterer, zu groß gewachsener und aufgekahlter Bäume und Sträucher neue, freie Flächen zu schaffen.

nach obenWeniger ist mehr

Die zahlreich zur Verfügung stehenden Arten und Sorten können leicht dazu verführen den Garten mit Schwerpunkten zu überhäufen. Hierbei besteht die Gefahr, dass sich unsere Solitärs gegenseitig erschlagen bzw. die Schau stehlen. Auch wenn wir beim Durchblättern eines Gehölz-Buches oder Kataloges viele passende, schöne Arten finden, sollten wir bei der Auswahl das Sprichwort "In der Beschränkung zeigt sich der Meister" beherzigen.

Da die meisten Bäume und Sträucher im Frühjahr blühen und sich hier von ihrer schönsten Seite zeigen, ist es angebracht auch wirkungsvolle Solitärs für die anderen Jahreszeiten mit vorzusehen.

Japanische Zierkirsche (Prunus sargentii)
© Opitz, Wolfgang
Japanische Zierkirsche (Prunus sargentii)
Zu den auffallend schönen Blütenbäumen im Frühjahr gehören die Japanischen Zierkirschen, wobei die Scharlachkirsche (Prunus sargentii) außer ihrer reichen rosa Blütenpracht eine schöne orange bis scharlachrote Herbstfärbung aufweist.

Der attraktive Goldregen.
© Opitz, Wolfgang
Der attraktive Goldregen.
Ein attraktives Blütengehölz im Frühjahr ist auch der Goldregen. Zu empfehlen ist hier die Sorte Laburnum watereri 'Vossii' mit ihren goldgelben bis zu 50 cm langen, dicht besetzten und duftenden Blütentrauben.

Neben den auffallenden Blüten hat vor allem auch der typische Duft den Fliederstrauch so beliebt gemacht. 'Andenken an Ludwig Späth' ist eine sehr bewährte, dunkelpurpurrote und reichblühende Sorte.

Der chinesische Blumen-Hartriegel besticht durch seine großen weißen Hochblätter.
© Opitz, Wolfgang
Der chinesische Blumen-Hartriegel besticht durch seine großen weißen Hochblätter.
Zu den botanischen Leckerbissen und typischen Solitär-Sträuchern zählt der Chinesische Blumenhartriegel (Cornus kousa chinensis). Auffällig sind bei dieser Art die vier großen weißen Hochblätter, die aus Laubblättern hervorgegangen sind, in deren Mitte sich die echten kleinen grüngelben Köpfchen-Blüten befinden. Sehr attraktiv sind auch die himbeerartigen, etwa 2 cm dicken, dunkelrosa Früchte.

nach obenBlühen auch auf der Nordseite

Rhododendron der Sorte ‘Hachmann’s Charmant’.
© Opitz, Wolfgang
Rhododendron der Sorte ‘Hachmann’s Charmant’.
Ideal für die mehr schattige, windgeschützte Lage ist die mit ihren Blättern und großen schirmartigen Blüten beeindruckende Samt-Hortensie (Hydrangea sargentiana). Auch die in unterschiedlichen Farben prächtig blühenden Rhododendron und Azaleen kommen für die oben genannten Lagen in Betracht.

Zur Betonung der Vertikalen, zum Beispiel als Abschluss einer Pergola, können wir säulenförmig wachsende Gehölze verwenden, wie den Raketen-Wachholder (Juniperus virginiana 'Skyrockett'); die Säulen-Eibe (Taxus baccata 'Fastigiata') – sehr schön auch ihre gelbnadelige Variante und als Laubbaum die Pyramiden-Hainbuche (Carpinus betulus 'Fastigiata'), die sich mit geringem Schnittaufwand in Form halten lässt.

Mit der Trauer-Birke (Betula pendula 'Youngii') steht uns ein kleinbleibender Baum (4 bis 6 m hoch) mit schirmartiger Krone und senkrecht herabhängenden Zweigen für die Gestaltung, zum Beispiel im Vorgarten, zur Verfügung.

Interessiert an den vorgestellten Sorten?

Sie erhalten sie im Handel sowie im Versandhandel wie z. B. Amazon.de. Die orange-markierten Sorten führen Sie direkt zur Fundstelle bei Amazon.de.
Viel Spaß beim Gärtnern!
Malerischer Roter Schlitz-Ahorn.
© Opitz, Wolfgang
Malerischer Roter Schlitz-Ahorn.
Der Zugang zum Grundstück lässt sich auch gut mit dem Kugel-Ahorn (Acer plataniodes 'Globosum') markieren. Die kugelförmige Krone zeichnet sich im Herbst durch eine goldgelbe Färbung aus. Als eine weitere Ahorn-Art ist der malerisch wachsende und besonders für kleine Gärten empfehlenswerte Rote Fächer-Ahorn (Acer palmatum 'Atropurpureum') hervorzuheben. Seine im Sommer dunkelroten Blätter gehen im Herbst in ein leuchtendes Rot über.

nach obenSolitärs im Winter

Mädchen-Kiefer mit ihrem Zapfenschmuck.
© Opitz, Wolfgang
Mädchen-Kiefer mit ihrem Zapfenschmuck.
In dieser Jahreszeit beleben vor allem die Nadelgehölze den Garten. In Tagen mit Rauhreif oder Schnee geben die langsam wachsende Blaue Mädchenkiefer (Pinus parviflora 'Glauca'), mit ihrer lockeren Krone und der silbrig-blaugrünen Benadelung, sowie die schon in frühen Jahren reich mit Zapfen besetzte Korea-Tanne (Abies koreana) dem Grundstück eine besondere Note.

Der Korkenzieher-Hasel mit seinen männlichen Kätzchen.
© Opitz, Wolfgang
Der Korkenzieher-Hasel mit seinen männlichen Kätzchen.
Manche Gehölze zeigen erst im unbelaubten Zustand ihre interessanten Wuchsformen. Hierzu gehören der Korkenzieher-Hasel mit seinem bizarren Wuchs und den stark gedrehten Zweigen sowie die Scheinbuche (Nothofagus antarctica). Dieser Großstrauch oder kleine Baum zeichnet sich durch einen malerischen, dekorativen Wuchs aus, bei dem uns die an den waagerechten Seitenästen fischgrätenartig gewachsenen Zweige beeindrucken.

← vorheriger BeitragFarbenbringer
Goldregen
Der Hausbaum
Eine gute Wahl, der Fünffingerstrauch als niedrige freiwachsende Hecke.
Mit niedrigen Sträuchern gestalten
Ausreichend stabil für reichlich Schnee, die Zweige der Stechfichte.
Winterzauber - Der Reiz der kalten Jahreszeit

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de