Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Ziergarten > So bepflanzen wir ein Grab

So bepflanzen wir ein Grab

Einzelgräber auf einer Gartenschau. Seitlich der Grabsteine Klein-Gehölze, auf der Fläche Bodendecker und wechselnde Blütenpflanzen.
© Opitz, Wolfgang
Einzelgräber auf einer Gartenschau. Seitlich der Grabsteine Klein-Gehölze, auf der Fläche Bodendecker und wechselnde Blütenpflanzen.

Januar 2007 Die Wintermonate sind eine gute Zeit für Überlegungen, wie wir im kommenden Frühjahr ein Grab (neu) gestalten können. Für viele Menschen ist das Grab der zentrale Ort der Trauer. Bei der Besinnung und Bewältigung des Verlustes eines lieben Menschen hilft uns in der hektischen Zeit auch die Ruhe des Friedhofes.


Grab- und Gedenkstätten mit denen wir den Verstorbenen unsere Zuneigung über den Tod hinaus erweisen gab und gibt es in nahezu allen Kulturen. Sie reichen vom einfachen Hügel mit Holzkreuz bis zur überwältigenden, prunkvollen Gedenkstätte, wie zum Beispiel dem weit bekannten indischen Tadj Mahal.

Der Dichter Jean Paul sagt es so schön mit den Zeilen:
"Die Erinnerung ist das einzige Paradies,
aus dem wir nicht vertrieben werden können."

Mit der Gestaltung des Grabes und der Pflege haben wir die Möglichkeit unsere Verbundenheit und Liebe zu unserem Angehörigen auszudrücken.

nach obenAufteilung der Grabfläche

Gelungene Bepflanzung mit einem Klein-Strauch, hier Roter Schlitz-Ahorn, bei einem kleinen Stein.
© Opitz, Wolfgang
Gelungene Bepflanzung mit einem Klein-Strauch, hier Roter Schlitz-Ahorn, bei einem kleinen Stein.
Für Einzel- sowie Doppelgräber empfiehlt sich folgende Faustregel. Für die Rahmenbepflanzung werden etwa 25 %, für Bodendecker etwa 60 % und für den wechselnden Blumenschmuck etwa 15 % der Grabfläche vorgesehen. Achten sollten wir auch darauf, dass die Bepflanzung gut mit dem Grabstein abgestimmt ist. So eignen sich zum Beispiel größer werdende Pflanzen nicht neben einem kleinen Grabstein. Der Schriftzug sollte immer lesbar bleiben. Auf einem Reihengrab erzielt man eine gute Wirkung mit folgender Pflanzenaufteilung: zwei Drittel Bodendecker und ein Drittel wechselnde Blütenpflanzen.

nach obenDie Größeren

Ansprechende Rahmenbepflanzung mit
© Opitz, Wolfgang
Ansprechende Rahmenbepflanzung mit
Buchs-Kugeln.
Die Rahmenbepflanzung erfolgt mit klein bleibenden Gehölzen, die meist eine längere Lebensdauer aufweisen. Sie werden in der Regel seitlich des Grabsteines platziert. Dabei erhält man eine reizvolle Auflockerung, wenn auf jeder Seite eine andere Gehölzart steht. Geeignete Gehölze sind unter anderem: die Zwerg-Kiefer (Pinus mugo / Pinus pumilio); die gelbe Säulen-Eibe; Buchs als Kugel oder Pyramide geschnitten; aber auch bei etwas mehr Platz der Grüne oder Rote Schlitz-Ahorn.

Buntes Herbstbild mit Heide, Silberkörbchen, Scheinbeeren, Chrysanthemen und Alpenveilchen.
© Opitz, Wolfgang
Buntes Herbstbild mit Heide, Silberkörbchen, Scheinbeeren, Chrysanthemen und Alpenveilchen.
Grabmal mit Säulen-Eiben, Kriechspindeln und Glockenblumen ergeben ein harmonisches Bild.
© Opitz, Wolfgang
Grabmal mit Säulen-Eiben, Kriechspindeln und Glockenblumen ergeben ein harmonisches Bild.
Sommerheide (Calluna) mit der bewährten Kriechmispel der Sorte ‘Frieders Evergreen’ als Bodendecker.
© Opitz, Wolfgang
Sommerheide (Calluna) mit der bewährten Kriechmispel der Sorte ‘Frieders Evergreen’ als Bodendecker.

Interessiert an den vorgestellten Sorten?

Sie erhalten sie im Handel sowie im Versandhandel wie z. B. Amazon.de. Die orange-markierten Sorten führen Sie direkt zur Fundstelle bei Amazon.de.
Viel Spaß beim Gärtnern!

nach obenDie Niedrigen

Bei den Bodendeckern haben wir mit der Kriechmispel der Sorte 'Frieders Evergreen' eine immergrüne, bewährte, flachwachsende Sorte für Sonne und Halbschatten; für sonnige, warme Lagen eignen sich der Feld-Thymian der Sorte 'Pygmaeus' und die Gold-Fetthenne 'Weihenstephaner Gold'. Auf schattige Gräber können wir das kleinblättrige Immergrün und den Schattensteinbrech 'Elliott’s Variety' pflanzen. Der robuste Efeu, bewährt ist die Sorte 'Hessei' wächst in der Sonne und auch im Schatten. Von den Nadelgehölzen ist der flachwachsende Teppich-Wacholder 'Golden Carpet' hervorzuheben.

nach obenDie Blühenden

Für die jahreszeitlich wechselnde Bepflanzung sparen wir im Bereich der Bodendecker eine Fläche aus. An geeigneten Blütenpflanzen steht uns ein reichhaltiges Sortiment zur Verfügung. Beim Kauf entscheiden wir uns für niedrige bis halbhoch wachsende Arten und Sorten. Aus dem breiten Angebot können wir zum Beispiel wählen, für die Pflanzung

im Frühjahrim Sommerim Spätsommerim Herbst
Stiefmütterchen
Tausendschön
Vergissmeinnicht
Tulpen
Narzissen
Fleißige Lieschen
Knollenbegonien
Geranien
Petunien
Salbei
Alpenveilchen
Chrysanthemen
Elatior-Begonien
Sommerheide
 
Silberblatt
Topfheide (Erica gracilis)
Schneeheide (Erica carnea)
Veronica
 

Frühjahrsbepflanzung mit Stiefmütterchen und Goldlack.
© Opitz, Wolfgang
Frühjahrsbepflanzung mit Stiefmütterchen und Goldlack.
Herbstliche Variation mit Hortensien, Alpenveilchen, Silberkörbchen und Gräsern.
© Opitz, Wolfgang
Herbstliche Variation mit Hortensien, Alpenveilchen, Silberkörbchen und Gräsern.
Vor allem die genannten Bodendecker und die Gehölze für die Rahmenbepflanzung erhält man am ehesten in gutsortierten Friedhofsgärtnereien. Und noch ein Hinweis: Die Gartenschere ist bei der Pflege der kleinen Flächen ein wichtiges Werkzeug. Bodendecker werden – bei Bedarf durch mehrmaliges Stutzen im Jahr – kurzgehalten und auch die Rahmen-Gehölze durch gezielten Schnitt in Form gebracht.

Grabpflege im November
Zu den Totengedenktagen werden Gräber für Herbst und Winter gerichtet. Noch lange blüht Herbstheide, silbergrau umrahmt von Kreuzkraut.
Wir gedenken der Toten mit Blüten auf Gräbern

Schlagworte dieser Seite:

Grabpflege

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (1)

1
|
15. März 2011

wolfram meiland

einfach eine gelungene grabbepflanzung mit den buchsbäumen eine sehr schöne ausstrahlung von ruhr eine gezielte geradlinigkeit -echt super gelungen .....

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de