Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Ziergarten > Archiv (2002 - 2005) > 2006 > Begleitpflanzen von Blütensträuchern und Staudenflor
← vorheriger BeitragDuftende Kletterkünstler
nächster Beitrag → Im Namen der Rose

Begleitpflanzen von Blütensträuchern und Staudenflor

September 2006 Staubminderung ist ein aktuelles Thema. Der Grund für diese Tatsache ist, dass Grünflächen selbst keinen Staub hervorrufen können. Messungen haben ergeben, dass durch Stromhinderungen die Staubmassen hochgehoben werden und sich in den verästelten Baumkronen festsetzen und durch Turbulenz der Staubteile wesentlich zur Staubminderung beitragen.


Zum Schutz der Bevölkerung haben die Kommunen mit die Aufgabe, in den Innenstädten aber auch Randbezirken für Grünflächen zu sorgen, d. h. Plätze und Fußgängerzonen mit Pflanzen durchzusetzen. Einen bedeutsamen Anteil, diese Aufgabe zu erfüllen, haben unsere Straßenbäume in ihrer Vielzahl. Zuständig für diesen Bereich ist der Landschaftsgärtner und Planer. Er prägte den Begriff "Begleitgrün", der in der Berufssprache üblich ist.

nach obenEntstehung des Begriffs "Begleitpflanzen"

Die Begleitung, das Zugesellen zu einer Schaupflanzung mit anderen Pflanzen hat nicht die Aufgabe, eine gewisse Konkurrenz zu sein. Jahreszeitlich bedingt durch ungünstige Witterungsverhältnisse kommt es nicht selten vor, dass wohlgeplante Pflanzungen nicht dem Eindruck einer ausgewogenen Harmonie entsprechen. Vorrangige Aufgabe der Begleitpflanzen mit ihrer Blütezeit ist es deshalb, sich der Pflanzung unterzuordnen, und sie farblich in ihrer Wirksamkeit zu unterstützen.

nach obenPflanzenwahlvorschläge

Farbliche Steigerungen bringen die einjährigen Pflanzen, wie die bunte Zinnie, Korbblütler, die von Juli bis in den Oktober mit ihren zahlreichen Prachtmischungen angeboten werden, uns gleichzeitig aber auch für eine ansehnliche Tischdekoration zur Verfügung stehen. Nicht minder eignen sich noch die zweijährigen Rudbeckien, auch Sonnenhut genannt, die mit ihrer Blütenpracht das Gesamtbild vorteilhaft beeinflussen. Gerade die Rudbeckien eignen sich vortrefflich für zeitweilige Farbeffekte. Die Eigenzucht bedarf keiner besonderen Mühe.

Blumen-Hartriegel (Cornus kousa)

Blumen-Hartriegel (Cornus kousa)
© von Esebeck, Heribert
Blumen-Hartriegel (Cornus kousa)
Eine reizvolle Verwandte des heimischen Hartriegels ist die ostasiatische Art, die sich im Juni schmuckvoll präsentiert und bis zu 5 m Höhe erreicht. Den attraktiven weißen Hochblättern (keine echten Blüten) folgt ein erdbeerähnlicher Fruchtbesatz. Die Frucht ist nicht genießbar und erscheint erst nach etwa 8 Jahren. Man muss etwas Geduld aufbringen. Herbstfärbung: Dunkelrot.

Mädchenauge (Coreopsis grandiflora 'Badengold')

Mädchenauge (Coreopsis grandiflora 'Badengold')
© von Esebeck, Heribert
Mädchenauge (Coreopsis grandiflora 'Badengold')
Die den Sonnenblumen zugehörige Art entwickelt langstielige große gelbe Strahlenblüten. Höhe 60 bis 80 cm.

Beliebt mit gefüllten Blüten 'Louis d’Or'. Von zahlreichen Bienen umschwärmt eine sichere Bienenweide als Pollenspender. Blüte von Juli bis September.

Säckelblume (Ceanothus × delileanus)

Säckelblume
© von Esebeck, Heribert
Säckelblume
Weil die Hauptblüte unserer meisten Gehölze in den Frühjahrs- bis Sommermonaten liegt, sind Spätblüher sehr erwünscht. Zu nennen ist das Kleingehölz mit dem Sortennamen 'Gloire de Versailles', mit einer Blütezeit von Juli bis in den August.

Reizvoll noch Ceanothus pallidus 'Marie Simon', Blüte rosa, bis 1,50 m hoch. Rückschnitt im zeitigen Frühjahr bis handbreit über den Boden.

Bis 1 m Höhe erreicht die Art Ceanothus fendleri, Blüte weiß, rosa getönt.

Scheinquitte (Chaenomeles speciosa)

Scheinquitte (Chaenomeles speciosa)
© von Esebeck, Heribert
Scheinquitte (Chaenomeles speciosa)
Scheinquitte (Chaenomeles speciosa)
© von Esebeck, Heribert
Scheinquitte (Chaenomeles speciosa)
Die mit den Rosen verwandte Gattung, auch Zierquitte genannt, blüht im April, Juni! Manche Sorten remontieren (blühen wieder) im Jahr und erfreuen uns mit ihren dezenten Rottönen bis zum Signalrot und reinem Weiß. Die vielen Hybriden haben im Durchschnitt eine Höhe von 1,25 bis 1,50 m. Im Handel sind 'Crimson Gold', großblütig. Früchte essbar, rotbackig (Gelee). Sie ergeben in der Pflanzung einen guten optischen Halt zwischen den Stauden.

Interessiert an den vorgestellten Sorten?

Sie erhalten sie im Handel sowie im Versandhandel wie z. B. Amazon.de. Die orange-markierten Sorten führen Sie direkt zur Fundstelle bei Amazon.de.
Viel Spaß beim Gärtnern!

Storchenschnabel (Geranium endressii)

Storchenschnabel (Geranium endressii)
© von Esebeck, Heribert
Storchenschnabel (Geranium endressii)
Die Pyrenäen-Staude zählt wie die Pelargonie zu den gängigen Balkonbegrünern mit frischroten Blüten von Mai bis August. In milden Gegenden gilt sie als wintergrün. Verträgt Wurzeldruck in Trockenzeiten. Geeigneter Bodendecker.

Wolfsmilch (Eurphorbia griffithii)

Wolfsmilch (Eurphorbia griffithii)
© von Esebeck, Heribert
Wolfsmilch (Eurphorbia griffithii)
Die im Himalaja beheimatete Staude ist mit dem Weihnachtsstern verwandt. Sie kam erst in den letzten Jahren auf den Markt. Mit den roten Hochblättern wirkt sie etwas ungewöhnlich, zunächst fremd. Blütezeit: Mai/Juni. Sie enthält ätzenden Milchsaft und wird gegen die Umtriebe des Maulwurfs empfohlen.

nach obenSolitäre, ein besonderer Blickfang

Gemeint sind dekorative Schmuckpflanzen, die in Gruppen geordnet für Abwechslung sorgen. Zu erwähnen wäre der Wunderbaum (Ricinus), eine einjährige Pflanze in unserem Klima mit formvoller Blattstruktur, ansprechenden Blüten und farbigem Fruchtschmuck.

← vorheriger BeitragDuftende Kletterkünstler
nächster Beitrag → Im Namen der Rose
Fuchsschwanz 'Josephs Coat'
Pflanzen
Schmuckrabatten mit Blattpflanzen
Willkommene Leuchtfarbe: Rote Dachenwurz-Züchtung
Pflanzen
Wintergrün ist immer schön
Trio Calibrachoa ‘Calita® Einhorn’
Pflanzen
Farbenzauber: Sommerblumen 2018

Schlagworte dieser Seite:

Begleitpflanze, Blumen-Hartriegel, Mädchenauge, Scheinquitte, Staub, Staubminderung, Storchenschnabel, Säckelblume, Wolfsmilch, Wunderbaum

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de