Inhalt

Fruchtqualität verbessern

August 2006 In den letzten Wochen vor der Ernte beginnen die Äpfel zu färben. An jungen Bäumen und in kleinen Kronen werden meistens alle Früchte im Laufe eines Tages vom Sonnenstrahl erreicht.


Auf den ersten Blick erscheint der Ertrag begeisternd. Beim zweiten erkennt man eine Menge Früchte, bei denen man sich mehr Fruchtfarbe wünscht. Hier kann der Belichtungsschnitt einiges bewirken.
© von Soosten, Rolf
Auf den ersten Blick erscheint der Ertrag begeisternd. Beim zweiten erkennt man eine Menge Früchte, bei denen man sich mehr Fruchtfarbe wünscht. Hier kann der Belichtungsschnitt einiges bewirken.
Das direkte Sonnenlicht verursacht in der Fruchthaut die Bildung von Farbpigmenten, die allgemein aus zuckerähnlichen Stoffen bestehen. Die nicht von der Sonne beschienenen Früchte werden zwar durch den Abbau des Chlorophylls gelb, färben aber in rot um. In dieser Phase der Fruchtreife entwickeln sich die Aroma- und Duftstoffe, die wir besonders schätzen und derentwegen wir die Früchte essen.

In den letzten drei bis vier Wochen vor der Pflückreife haben wir die Möglichkeit, mit dem sogenannten "Belichtungsschnitt" die Früchte freizustellen. Das bedeutet, mehr Sonne an die Frucht gelangen zu lassen. Dabei entfernt man Blätter, Triebspitzen, Fruchtholz und überflüssige Zweige sowie Wasserschosse. Diese Eingriffe können zugleich eine Ergänzung des letzten Schnittes und ein Vorgriff auf den Winterschnitt sein. Nicht unerwähnt bleiben soll der positive Einfluss auf die Lagerung.

Bei den Fotos werden Sorten genannt, bei denen der Belichtungsschnitt besonders lohnend ist. Bei den rauhschaligen Sorten scheint die Fruchtfarbe von geringerer Bedeutung. Das trifft nur für das Äußere zu. Für die Aroma- und Duftentwicklung ist die Belichtung ebensowichtig. Wie schmeckt denn ein Boskop aus dem Inneren einer großen Baumkrone?

Diese Sorte dünnt sich selbst sehr gut aus, aber ein nichtgefärbter Apfel schmeckt nicht. Daher ist ein Belichtungsschnitt empfehlenswert.
© von Soosten, Rolf
Diese Sorte dünnt sich selbst sehr gut aus, aber ein nichtgefärbter Apfel schmeckt nicht. Daher ist ein Belichtungsschnitt empfehlenswert.
Die Sorte 'Delbardestivale' bekommt nur bei intensiver Sonnenbestrahlung eine rote Wange. Sie ist ein Zeichen für gutes Aroma.
© von Soosten, Rolf
Die Sorte 'Delbardestivale' bekommt nur bei intensiver Sonnenbestrahlung eine rote Wange. Sie ist ein Zeichen für gutes Aroma.

Wenn 'Golden Delicious' einen zimtfarbenen Hauch hat, sind seine Aromen voll ausgebildet.
© von Soosten, Rolf
Wenn 'Golden Delicious' einen zimtfarbenen Hauch hat, sind seine Aromen voll ausgebildet.
Selbst die gut schmeckende aromareiche Sorte 'Rubinette' erreicht nur in voller Sonne ihr ganzes Aroma.
© von Soosten, Rolf
Selbst die gut schmeckende aromareiche Sorte 'Rubinette' erreicht nur in voller Sonne ihr ganzes Aroma.

Schlagworte dieser Seite

Apfel, Baumschnitt, Belichtungsschnitt, Delbardestivale, Golden Delicious, Obstbaumschnitt, Rubinette
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.