Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Gartenberatung > Erneuerung alter Rasenflächen (Schluss)

Erneuerung alter Rasenflächen (Schluss)

nach obenErstes Mähen und Düngen

© Eckermeier, Manfred

Juni 2006 Vier Wochen sind vergangen, nachdem wir unsere alte Rasenfläche bearbeitet und neu eingesät haben. Sie erinnern sich: Auf zwei abgesteckten Flächen haben wir "Berliner Tiergarten", den es bei sicherlich jedem Gartenbedarfshandel für wenig Geld zu kaufen gibt, ausgebracht. Und auf einer Fläche Novaplant, ein WOLF-Garten Markenprodukt, das nur gute Fachhändler führen.


Wir haben alle drei Flächen vier- bis fünfmal täglich für gut zehn Minuten beregnet. Bereits nach vier bis sieben Tagen sehen wir das erste Ergebnis in Form von zarten, grünen Hälmchen. Trotzdem müssen wir jetzt die Bewässerung kontinuierlich weiterführen.

Nach drei Wochen schießt der Tiergarten (rechts). Der Novaplant lässt sich Zeit.
© Eckermeier, Manfred
Nach drei Wochen schießt der Tiergarten (rechts). Der Novaplant lässt sich Zeit.
Bereits nach drei Wochen sehen wir, dass der Berliner Tiergarten schneller in die Höhe schießt, als der gute Novaplant-Rasen. Das wird sich später auch bei der Schnittgutmenge bemerkbar machen. Die preiswerte Tiergartenmischung müssen wir im Schnitt fast doppelt so oft mähen wie die gute. Das liegt daran, dass die im Tiergarten enthaltenen Gräsersorten eigentlich für die Futternutzung in der Landwirtschaft gezüchtet wurden und für Rasen nicht geeignet sind. Außerdem weisen beide Tiergarten-Mischungen mehr Lücken auf, in die Unkräuter und Ungräser einwandern.

nach obenDer erste Schnitt

Vor dem ersten Mähen – links der Novaplant dichter und ohne Lücken.
© Eckermeier, Manfred
Vor dem ersten Mähen – links der Novaplant dichter und ohne Lücken.
Der erste Schnitt erfolgt, genau wie der Neueinsaat eines Rasens, bei einer Aufwuchshöhe von 8 bis 10 cm. Da häufig noch alte Gräser bei der Rasenerneuerung übrig bleiben, kann dies bereits nach etwa zwei Wochen der Fall sein. Das Schnittgut wird aufgesammelt.

Der Schnittgutanfall auf Rasenflächen bereitet so manchem Rasenbesitzer ernste Sorgen. Des Rätsels Lösung kann jetzt nicht sein, den Rasen nicht zu düngen. Klar: Ein hungriger Rasen produziert wenig Schnittgut. Rasengräser müssen aber wachsen, damit sie einen dichten, grünen Rasenteppich bilden und die Schäden, die durch die Nutzung entstehen, wieder auswachsen können. Für ein ausreichendes Wachstum sind Nährstoffe, die über die Düngung zugeführt werden müssen, unbedingt erforderlich. Das Wachstum der Gräser erfordert aber auch ein regelmäßiges Mähen, damit die Gräser wirklich einen Rasen bilden. Hierbei fällt natürlich dann das Schnittgut an.

Dr. Nonn stärkt den Rasen mit einem speziellen Langzeitdünger.
© Eckermeier, Manfred
Dr. Nonn stärkt den Rasen mit einem speziellen Langzeitdünger.
Jetzt verdichten sich die Flächen.
© Eckermeier, Manfred
Jetzt verdichten sich die Flächen.
Damit unser erneuerter Rasen weiterhin prächtig gedeiht und dauerhaft schön bleibt, muss er fachgerecht gepflegt werden. So kommt unser Testbegleiter, Rasenexperte Dr. Nonn, sechs Wochen nach der Rasenerneuerung, um zwei der Flächen mit einem speziellen Langzeit-Dünger zu stärken. Bei der Rasen-Neuanlage sind die ersten Wochen nach dem Keimen der jungen Rasenpflänzchen entscheidend für das Gedeihen. Mit der richtigen und ausreichenden Nährstoffversorgung gibt man dem Rasen optimale Starthilfe. Die Rasennarbe schließt sich viel schneller und verhindert, dass sich noch im Boden befindliche Unkrautsamen etablieren können.

nach obenUnser Fazit schon nach kurzer Zeit

Wolf-Garten Novaplant – dicht und gleichmäßig.
© Eckermeier, Manfred
Wolf-Garten Novaplant – dicht und gleichmäßig.
Berliner Tiergarten – Lücken für das Unkraut.
© Eckermeier, Manfred
Berliner Tiergarten – Lücken für das Unkraut.
Für einen schönen, dichten Rasen mit möglichst geringer Schnittgutmenge muss unbedingt ein gute Saatgutmischung ausgesät werden. Billigmischungen wie z. B. Berliner Tiergarten haben eine schlechte Rasenqualität und produzieren deutlich mehr Schnittgut. Wir werden Sie weiter auf dem laufenden halten und im Herbst darüber berichten, wie sich unsere Flächen über den Sommer weiterentwickelt haben.

Lesen Sie auch:
Erneuerung alter Rasenflächen April 2006
Viele in die Jahre gekommenen Rasenflächen sind durch äußere Einflüsse unschön geworden, haben einen hohen Moos- und Unkrautbesatz oder auch große Lücken. Manchmal sind kaum noch Gräser vorhanden oder es haben sich für Rasen ungeeignete Gräser breit gemacht. Nun ist die Zeit für eine Erneuerung gekommen. Aber wie?
Erneuerung alter Rasenflächen Mai 2006
Nachdem wir in der letzten Ausgabe gezeigt haben, wie die alte Rasenfläche vorbereitet wird, wollen wir heute die Fläche einsäen. Sie erinnern sich: Auf zwei abgesteckten Flächen soll "Berliner Tiergarten", den es bei sicherlich jedem Gartenbedarfshandel für wenig Geld zu kaufen gibt, wachsen. Und auf einer Fläche Novaplant, ein WOLF-Garten Markenprodukt, das nur gute Fachhändler führen.

nach obenFuG-Rasenmähertest

Toro 190 DH im Alltagseinsatz
© Eckermeier, Manfred
Toro 190 DH im Alltagseinsatz
14 kW und dennoch leise, so lernten wir den Toro 190 DH im Alltagseinsatz kennen. Der leistungstarke OHV-Motor sorgte gemeinsam mit dem doppelt wirkenden Hydrostat-Fahrpedal und der wendigen, direkten Lenkung mit dem kleinen Wenderadius für einen unproblematischen Einsatz. Alle Bedienungselemente waren leicht vom Fahrersitz aus erreichbar. Lediglich die Sicherheits-Rückfahrsperre machte uns – wie bei allen Traktoren amerikanischen Ursprungs – zu schaffen. Preis: um 4.600 Euro.
Bild 2
Erneuerung alter Rasenflächen
Erneuerung alter Rasenflächen
Wolf Blue Power 40 E
Fünf Elektromäher im Langzeittest - Mit weniger Watt Test gewonnen

Schlagworte dieser Seite:

Novaplant, Rasenerneuerung, Rasenmäher, Rasenmähertest, Rasenneuanlage, Tiergartenmischung

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de