Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Ziergarten > Archiv (2002 - 2005) > 2006 > Vom Schmuckwert der Bütenpflanzen und Holzgewächse

Vom Schmuckwert der Bütenpflanzen und Holzgewächse

Passionsblume, Rote Granadilla (Passiflora coccinea)
© von Esebeck, Heribert
Passionsblume, Rote Granadilla (Passiflora coccinea)

Februar 2006 Blumen sind zu jeder Zeit und Gelegenheit ein willkommener Dekor – als Einzelblüte oder in gebundener Form. Eine besondere Blattform sind die Blütenblätter, die in ihrer Gesamtform als "Blüte" bezeichnet werden. Blüten sind umgewandelte Blätter. Des öfteren lassen sich vergrünende Blüten feststellen, wie bei der Rosa chinensis 'Viridiflora' eine Ausnahme. Die Blütenblätter sind blattartig verbildet. Letztlich ist die Blüte ein verkürzter Spross mit "Blättern" und hat die Aufgabe, nach der Bestäubung Samen und Frucht anzusetzen, um die Art zu vermehren.


nach obenBetrachtung

Ohne pflanzliches Leben könnte der Mensch nicht leben. Obgleich die Behauptung leicht übertrieben erscheint, entspricht sie aber der Realität. Ohne belebendes Blattgrün fehlt uns die Luft zum Atmen, denn der Wald sowie Straßenbäume spenden Sauerstoff und Luftfeuchtigkeit für viele Lebewesen. Ohne den Lebensgefährten Baum wäre die Grundlage jeglicher Lebensfreude dahingestellt.

nach obenWertschätzung spezieller Blütenpflanzen

Bei jedem einzelnen ist das Form- und Farbgefühl unterschiedlich ausgeprägt. So besitzen auch einige Pflanzen ihre betonte Eigenwilligkeit und erfreuen sich allgemeiner Beliebtheit und wurden als Wunschbild auserwählt.

'Prinzessin Margaret'
© von Esebeck, Heribert
'Prinzessin Margaret'
Weltweit gehört die Edelrose zu den Schönheiten, oftmals als die "Königin der Rosen" bezeichnet. Von einer Rose erwartet man einen dezenten Duft. Vermisst man ihn, so ist man enttäuscht. Eine Rose ohne Duftnote wirkt ästhetisch, beglücken aber kann sie nicht. Langjährige Zuchterfolge ermöglichen einen Bestand von ständigen Rosenneuheiten. Man rechnet zurzeit mit etwa 30.000 Sorten. Schon frühzeitig war sie in allen Kulturen als Schönheitsideal von Bedeutung.

Tropische Orchidee Cattleya-Hybride
© von Esebeck, Heribert
Tropische Orchidee Cattleya-Hybride
Weitere formvollendete pflanzliche Schönheit ist unter den Orchideengewächsen (Orchidaceae) zu finden. Die Lebenskünstler der Tropenwälder in ihrer stattlichen Pflanzenzahl umfassen einschließlich der heimischen Erdorchideen etwa 25.000 Arten. Im Vergleich zum Rosen-Sortiment zeichnen sich die Orchideen in ihrer Blütenform und Farbe aus. Seit 1735 blüht die aus den Tropen eingeführte Orchidee auch in Europa. Ihre seltsamen aparten Blüten erweckten allgemeine Aufmerksamkeit und Beachtung. Nicht zu unterschätzen sind die oft reizvollen weiteren Schmuckpflanzen unserer Gärten, die näher betrachtet die Eigenart am Naturstandort oder anderer geeigneter Stelle im Freiland preisgeben.

nach obenFuchsie (Fuchsia)

Fuchsie 'Casper Hauser'
© von Esebeck, Heribert
Fuchsie 'Casper Hauser'
Benannt wurde sie nach dem Botaniker Leonhard Fuchs (1501 – 1564), zuvor Schullehrer, später Professor der Medizin in Tübingen. Die Fuchsie ist beliebt als gebräuchliche Topf-, Balkon- und Kübelpflanze. Ihre grazilen Blüten in den Proportionen und in den Farben geben ihr den Vorzug selbst mit schattigen Plätzen vorlieb zu nehmen. Ihr Heimatgebiet erstreckt sich über Mexiko, Südbrasilien und Peru, wo sie teils baumartig auftritt. Das umfangreiche Sortiment trägt allen Farbwünschen Rechnung.

nach obenGoldband-Lilie (Lilium auratum)

Goldband-Lilie
© von Esebeck, Heribert
Goldband-Lilie
Mit etwa hundert Arten treten die Lilien in regenfeuchten Gebieten auf. Außer in Europa sind sie in N. Amerika und Ostasien zu Hause.

Sehr bekannt ist die Feuerlilie (Lilium bulbiferum), die noch häufig in alten Bauerngärten gehalten wird. Auffällig ist ihre Blattachselbrut.

Außerdem die Türkenbundlilie (Lilium martagon), die schon im 14. Jahrhundert auftrat.

In alten verträumten Bauern- und Klostergärten regiert die edle Königslilie (Lilium regale und Lilium candidum), die sich mit ihren zahlreichen Kulturformen allgemeiner Beliebtheit erfreut.

nach obenAmorphophallus bulbifer

Amorphophallus bulbifer gehört zu den Aronstabgewächsen.
© von Esebeck, Heribert
Amorphophallus bulbifer gehört zu den Aronstabgewächsen.
Das Aronstabgewächs, eine Verwandte des heimischen Aronstabs, ist wie die populäre Flamingoblume (Anthurium) ein Pflanzenfreund unserer Blumenfenster. Amorphophallus bulbifer ist gekennzeichnet durch ein rosa gefärbtes Hochblatt (Spatha) mit der "Blüte". In Wirklichkeit dient es dem Anlocken der Bestäuber unter den Insekten.

Mächtiger im Wuchs die Titanenwurz (Amorphophallus titanum). Beide sind Knollengewächse von stattlichen Ausmaßen. Ihre Heimat liegt in Sumatra und Indien. Nach der Blüte treibt das Gewächs große dekorative Blätter.

Einzubeziehen ist noch der Schmuckwert blühender Bäume und Sträucher bei der Auswahl für den Garteninnenraum. Bereits im Winter als Vorfrühlingsblüher sind einige erwähnenswert, die mit ihren reizvollen Blüten die Aufmerksamkeit auf sich lenken. Zu erwähnen ist die Winterblüte (Chimonanthus praecox) mit stark duftender gelblich-braunroter Blüte vor den Blättern im Februar/März.

Sibirische Fiederspiere (Sorbaria sorbifolia) in der Winterblüte.
© von Esebeck, Heribert
Sibirische Fiederspiere (Sorbaria sorbifolia) in der Winterblüte.
Wie die Herbstfärbung, ein Geschenk der Natur, uns alljährlich ein buntes Farbbild beschert, können auch andere Merkmale der Gehölze arteigen sein. Weniger beachtet wird die Knospenstellung und ihr Austrieb. Es gibt ausgesprochene "Frühgrüner", wie die Alpen-Johannisbeere (Ribes alpinum), ein Deckstrauch der Grünanlagen sowie die Tartar-Heckenkirsche (Lonicera tatarica) und die Sibirische Fiederspiere (Sorbaria sorbifolia) mit weißen überhängenden Blütenständen im Juni. Höhe bis zwei Meter und eschenblättrigem Laub.

Türkenbundhybride
Lilien - Symbolträchtige Pflanzen
Die schönsten Rosenbegleiter
Schlüsselblume
Blumen und ihre Symbolik

Schlagworte dieser Seite:

Alpen-Johannisbeere, Amorphophallus bulbifer, Feuerlilie, Flamingoblume, Fuchsie, Goldband-Lilie, Königslilie, Lilie, Orchidee, Rose, Sibirische Fiederspiere, Tartar-Heckenkirsche, Türkenbundlilie, Winterblüte

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de