Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Gemüse > Archiv (2003 - 2005) > 2005 > Schlangenlauch oder Rockenbolle
nächster Beitrag → Das Kleingewächshaus im August

Schlangenlauch oder Rockenbolle

Zeitweise sehr interessant anzusehen: die Rockenbolle, auch Schlangenlauch genannt.
© Winfried Titze
Zeitweise sehr interessant anzusehen: die Rockenbolle, auch Schlangenlauch genannt.

August 2005 Gemüse kann auch zierlich sein. Dazu zählt z. B. eine Varietät des Knoblauchs, der Schlangenlauch, auch Rockenbolle genannt (Allium sativum var. ophioscorodon). Ihre Blütenstängel ringeln sich im Juni vor dem Aufblühen wie Schweineschwänzchen und sind reizvoll anzusehen.


In einem Gemüsebuch von 1857 liest man: "… Es ist dies eine dem Knoblauch verwandte Art von ähnlichem, aber schwächeren, angenehmen Geschmack. Der Rockenbollen verdient allgemeinen Anbau, da er dem Knoblauch weit vorzuziehen ist …"

Sie wird heute kaum noch in der Literatur genannt und ist in den Gärten selten geworden. Dort eignet sie sich für das Gemüsebeet genauso wie für das "Zwischenstecken" in Zierpflanzenrabatten. Diese Unterart ist winterhart.

Auch sie bildet sterile Blüten aus. Deshalb können Vermehrung bzw. Anbau nur vegetativ über die Pflanzung von Zehen oder über die kleinen, bis 1 cm großen Brutzwiebeln des Blütenstandes erfolgen. Das Stecken geschieht Mitte September bis Mitte Oktober bzw. im April 5 bis 8 cm tief und im Abstand von 8 bis 15 cm in der Reihe (bei mehreren Reihen 25 cm).

Ein sonniger, warmer Standort ist vorteilhaft. Wer Pflanzmaterial nicht beim hiesigen Fachhandel bekommen sollte, erhält es ganz sicher bei:

Vreekens Zaden
Postbus 182
3300 AD Dordrecht (Niederlande)

Dort müsste er es bald bestellen, wenn es rechtzeitig zum herbstlichen Pflanztermin eintreffen soll.

nächster Beitrag → Das Kleingewächshaus im August

Schlagworte dieser Seite:

Rockenbolle, Schlangenlauch

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de