Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Gemüse > Archiv (2003 - 2005) > 2005 > Qualitätsbeeinträchtigungen beim Blumenkohl
← vorheriger BeitragDas Kleingewächshaus im August
nächster Beitrag → Das Kleingewächshaus im Juli

Qualitätsbeeinträchtigungen beim Blumenkohl

Hier dürfte eher ein Übermaß an Stickstoff als ein Mangel an Bor zur Hohlstrünkigkeit der Pflanzen geführt haben.
© Winfried Titze
Hier dürfte eher ein Übermaß an Stickstoff als ein Mangel an Bor zur Hohlstrünkigkeit der Pflanzen geführt haben.

August 2005
Vor allem im Sommer, wenn der Blumenkohl schnell gedeiht, kann ein Teil der Pflanzen hohle Stengel und "gespaltene" Köpfe aufweisen.


Stickstoffangebot (N) und hoe Strünke beim Blumenkohl
© Winfried Titze
Stickstoffangebot (N) und hoe Strünke beim Blumenkohl
Beide Symptome beginnen mit einer Höhlung im Strunk des Gewächses. Teilt sich in der Folge davon die Terminal(Spitzen)knospe, der Vegetationskegel, dann entsteht die Blume quasi als "halbierter Doppelkopf". Untersuchungen ergaben, dass Faktoren, die ein schnelles Wachstum fördern, das Zustandekommen dieser Erscheinungsbilder unterstützen. So zeigt z. B. in der grafischen Darstellung die Steigerung des Stickstoffangebots eine Zunahme der Hohlstrunkigkeit. Auch die Erhöhung der Pflanzabstände in der Reihe bei normaler, gleichbleibender Reihenentfernung ergab eine Zunahme der hohlen Stengel: Im extremsten Fall dreier Prüfungen stieg der prozentuale Anteil so qualitätsgeminderter Pflanzen bei 25 cm Abstand von 16 % auf 63 % bei 50 cm und auf 87 % bei 100 cm Distanz in der Reihe (Groenten en Fruit vom 11. Mai 2001).

Nun werden Sie mit Recht sagen, weder 25 noch 100 cm Pflanzenentfernung sind "gartenüblich" und mit 67 g/m2 "Voll"-Dünger kann man keinen Blumenkohl großziehen. Das stimmt. Doch kommt es in derartigen Experimenten darauf an, u. a. auch durch solche extremen, die Entwicklung der Gewächse fördernden oder einschränkenden Bedingungen zu versuchen, den Ursachen der Krankheitszeichen auf die Spur zu kommen.

Hohle Strünke können außerdem die Folge von Bor-Mangel (Bor = Spurenelement) sein. Bei ihm zeigen die "gefächerten" hohlen Strunkabschnitte im fortgeschritteneren Stadium meistens dunkelbraune bis schwärzliche Gewebepartien.

← vorheriger BeitragDas Kleingewächshaus im August
nächster Beitrag → Das Kleingewächshaus im Juli
Blumenkohl-Brokkoli-Gratin mit Tomaten
Genuss
Herzhaftes Gemüse mit Käse bedeckt
Breitblättrige Kresse enthält viel Nitrat.
Pflanzen
Fitnessgrün vom Fensterbrett?
Ursache hohler Strünke beim Blumenkohl (oben) und beim Brokkoli (unten) sind meistens Faktoren, die die Wachstumsgeschwindigkeit der Pflanzen begünstigen.
Pflanzen
Hohlstrünkiger Blumenkohl

Schlagworte dieser Seite:

Blumenkohl, Hohlstrünkigkeit

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de