Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Obst > Archiv (2002 - 2005) > 2005 > Neue Obst-Züchtungen für Garten-Gourmets

Neue Obst-Züchtungen für Garten-Gourmets

August 2005 Obst aus dem eigenen Garten spielt für viele Freizeitgärtner eine entscheidende Rolle. Besonders interessant sind Obst-Neuheitenzüchtungen, die wenig anfällig für Krankheiten, geschmacklich herausragend und leicht zu kultivieren sind. Im Jahr 2005 bereichern viele "Obst-Highlights" das Sortiment der Baumschulen und Gartencenter. Nachfolgend eine kleine Auswahl für Genießer:


nach obenSäulenapfelbäume (artus-sagenda-trees)

Die Säulenapfelbaum-Sorten
  • 'Ginover pompink' (Mittel bis groß, rot, saftig; Ernte Ende September) und
  • 'Lancelot pomforyou' (Mittel bis groß, saftig, fein säuerlich; Ernte Mitte September)
wurden an der Forschungsanstalt Geisenheim gezüchtet.

Sie verfügen als Weiterentwicklung der "Ersten Säulenäpfel-Generation" über folgende Vorteile:
  • Der Ertrag ist hoch und liegt bei 5 kg pro Meter Stamm.
  • Die Bäume benötigen nur 50 cm pro Baum und sind für Balkon, Terrasse und jeden Garten geeignet.
  • Die Züchtungen sind robust gegen Krankheiten.
  • Die Bäume zeichnen sich durch eine hohe Blühwilligkeit, bereits ab dem zweiten Standjahr aus.
  • Die Winterfrosthärte des Holzes ist sehr hoch.
  • Die Züchtungen sind standfest (ohne Pfahl zu kultivieren).
  • Schnittmaßnahmen sind nicht notwendig.

Ginover-Baum
© Thomas Balster
Ginover-Baum
Apfelsorte Ginover
© Thomas Balster
Apfelsorte Ginover
Lancelot-Baum
© Thomas Balster
Lancelot-Baum
Apfelsorte Lancelot
© Thomas Balster
Apfelsorte Lancelot

nach obenKaki (Diospyros kaki)

Kaki-Früchte
© Firma Häberli, Neunkirchen-Egnach
Kaki-Früchte
Kaki-Baum der Sorte 'Tipo'
© Firma Häberli, Neunkirchen-Egnach
Kaki-Baum der Sorte 'Tipo'.
Kaki-Blüte
© Firma Häberli, Neunkirchen-Egnach
Kaki-Blüte
Kaki-Bäume sind bisher oft nur in mediterranen Gegenden anzutreffen. Der Botanische Name Diospyros bedeutet "Göttliches Feuer". Damit sind die apfelgroßen, leuchtend orange-roten, runden Früchte des langsam wachsenden Baumes gemeint.

Interessiert an den vorgestellten Sorten?

Sie erhalten sie im Handel sowie im Versandhandel wie z. B. Amazon.de. Die orange-markierten Sorten führen Sie direkt zur Fundstelle bei Amazon.de.
Viel Spaß beim Gärtnern!
Diese fleischigen, tomatenförmigen, süßlich schmekkenden und ab Oktober reifen Früchte können neuerdings auch in Deutschland geerntet werden. Die von der eidgenössischen Firma Häberli über den Fachhandel angebotene Kaki-Sorte 'Tipo' ist frosthart bis −15 °C. Kaki-Bäume bevorzugen tiefgründige, nährstoffreiche Böden. Die spät austreibenden Gehölze sind schnittverträglich. Bisher sind keine Schädlinge oder Pilzkrankheiten bekannt.

Thomas Balster
Gartenfachberater des Landesverbandes Schleswig-Holstein
Alle aufgeführten Obst-Züchtungen werden von der Firma Häberli in Deutschland über ausgewählte Gartencenter angeboten.

Infos unter Tel. 07731/69286 oder im Internet: www.haeberli-beeren.ch.
Der größte Teil der Trauben vertrocknet am Rebstock.
Pflanzen
gartenberatung.de: Sie fragen – unsere Gartenexperten antworten!
Bild 1
Pflanzen
Garten-Experten antworten
Bild 5: Rosinenbaum
Pflanzen
Neues von der Pflanzenmesse

Schlagworte dieser Seite:

Apfelbaum, Kaki, Säulenapfelbaum

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de