Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Ziergarten > Archiv (2002 - 2005) > 2005 > Schneeglöckchen

Schneeglöckchen

Schneeglöckchen
© Neumann
Schneeglöckchen

Januar 2005 Das Kleine Schneeglöckchen zählt zu den ältesten Zierpflanzen unserer Gärten. Freizeitgärtner fördern Entwicklung, Flor und Vermehrung, wenn sie nach Vergilben des Laubes die Zwiebeln alle vier bis sechs Jahre aus dem Boden nehmen und einen neuen Standort zuweisen. Wer reife Früchte pflückt, bevor sie ihren Inhalt ausstreuen, kann diese beliebte Frühlingsblume im Spätsommer auch durch Aussaat vermehren. Werden die im nachfolgenden Frühjahr auflaufenden Sämlinge gut gepflegt, kann man sich nach drei bis vier Jahren an deren ersten Blüten erfreuen.


Schneeglöckchen bedürfen im Frühjahr eines sonnigen Platzes. Der Boden sollte durchlässig, humos und nährstoffreich, der Standort weder trocken noch nass sein. Blühstarke Zwiebeln kommen 10 bis 12, Brutzwiebeln etwa 8 cm tief ins Erdreich. Verlieren im Rasen stehende Bestände ihre sprichwörtliche Blühwilligkeit, oder vergehen völlig, dürfte dies am voreiligen Kurzscheren der Grünflächen liegen. Solches stoppt die Assimilation der Pflanzen. Im Ergebnis sind deren Zwiebeln weder in der Lage zu regenerieren noch Blütensprosse anzulegen.

Schneeglöckchen werden an schattigen Plätzen mitunter vom Grauschimmel (Botryis galantii) geschädigt. Befallene Bestände treiben nur schwach, oft auch gar nicht aus. Deren faulige Sprosse sind von Pilzrasen bedeckt. Solche sind mit der umgebenen Erde auszugraben und in geeigneter Form (z. B. über die Restmülltonne) zu entsorgen.

Botaniker nennen das zur Familie der Amaryllisgewächse gehörende Kleine Schneeglöckchen Galanthus nivalis. Der Gattungsname weist auf dessen Blütenfarbe (gala = Milch, anthos = Blüte), der Artname (nix, nivis = Schnee) auf frühe Blütezeit (aus dem Schnee sprießen) hin.

Alpenveilchen - Traditionsreiche Herbst- und Winterblume
100 Tage Frühling pflanzen
Winterling
Und der Rasen blüht auf!

Schlagworte dieser Seite:

Grauschimmel, Schneeglöckchen

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de