Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Gemüse > Archiv (2003 - 2005) > 2004 > Knoblauchblüten ausbrechen?

Knoblauchblüten ausbrechen?

Juni 2004 Je nach Herkunft gibt es bei uns Knoblauch ohne (Frühjahrsknoblauch) oder mit Blütenentwicklung. Die Blüten der letztgenannten sitzen auf bis zu 80 bis 100 cm hohen röhrenförmigen Stielen und verharren meistens im Knospenstadium, sind fast immer steril, folglich kommt es nicht oder nur selten zur Samenbildung.


Statt dessen entwickeln die Scheindolden größtenteils kleine Brutzwiebeln. Durch sie lässt sich diese Gemüseart genau so vermehren wie durch die Zehen der "Hauptzwiebel" unten an der Pflanze. Natürlich investiert die Pflanze Kraft in die Blüten-/Brutzwiebelentfaltung. Aber geht sie zu Lasten des eigentlichen Ernteorgans? Darüber herrscht Uneinigkeit. Die einen argwöhnen, es bleibe kleiner und der Ertrag falle entsprechend geringer aus. Andere bezweifeln das. Genaue Versuchsergebnisse sind mir nicht bekannt. Wer also unbedingt ein paar Brutzwiebeln für die nächstjährige Kultur benötigt, lasse einige Blütenstängel zur Abreife kommen, er macht aber nichts verkehrt, wenn er die überzähligen Schäfte, sobald sie etwa im Juni durch die Blattscheiden wachsen, entfernt. (Nebenbei: In China werden sie gebleicht sogar verzehrt).

Die Annahme, dass durch die Verwendung von Brutzwiebeln befallener Mutterpflanzen Viruskrankheiten (Zwiebel-Gelbstreifenvirus, Latenter Knoblauchvirus) bei den Folgekulturen ausgeschaltet werden könnten, trifft nicht zu. Dagegen kann ein Stängelälchenbefall auf diese Weise unterbunden werden.

Hans-Willi Heitzer, Gartenberater Verband Wohneigentum Niedersachsen
Das geht! Hausmittel im Garten
Der Geschmack von Bärlauch ähnelt dem von Knoblauch.
Neu entdeckt: Wildgemüse
Kürbis der Sorte 'Dills Atlantic Giant'
Riesengemüse für Wettbewerbe

Schlagworte dieser Seite:

Knoblauch, Latenter Knoblauchvirus, Stängelälchen, Zwiebel-Gelbstreifenvirus

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de