Inhalt

Auch das ist interessant...

Dezember 2003 Im Wirtschaftsjahr 2002/03 sank der durchschnittliche Gemüse-Pro-Kopf-Verbrauch in Deutschland von 94,2 auf 90,9 kg. Nach wie vor hielten Tomaten (19,5 kg, davon 7,1 kg frische Früchte) die Spitze unter den Gemüsearten. Es folgten Gurken mit 6,5 kg/Kopf der Bevölkerung, Möhren und Rote Bete mit zusammen 6,2 kg, Speisezwiebeln mit 6,1 kg sowie Weiß- und Rotkohl gemeinsam mit 4,7 kg.
(nach aid "Gemüse" 9/03)


Tomaten – hier in verschiedenen Formen und Farben – sind des Deutschen begehrteste Gemüseart (durchschnittlicher Pro-Kopf-Verzehr 7,1 kg frische, 12,4 kg verarbeitete Früchte).
Tomaten – hier in verschiedenen Formen und Farben – sind des Deutschen begehrteste Gemüseart (durchschnittlicher Pro-Kopf-Verzehr 7,1 kg frische, 12,4 kg verarbeitete Früchte).
"Sorten, deren Pflanzen gentechnisch verändert worden sind, dürfen nur zugelassen werden, wenn eine Genehmigung für das Inverkehrbringen des Saatguts oder Vermehrungsmaterials und der Pflanzen nach dem Gentechnikgesetz vorliegt. Falls aus dem Erntegut dieser Sorten neuartige Lebensmittel oder Lebensmittelzutaten gewonnen werden, ist zusätzlich eine Genehmigung für das Inverkehrbringen nach der EG-Verordnung über neuartige Lebensmittel und Lebensmittelzutaten erforderlich ("Novel Food"). Beim Anbieten gentechnisch veränderter Sorten muss auf die gentechnische Veränderung hingewiesen werden, und die Sorte ist entsprechend zu kennzeichnen." (H. Heine, Bundesssortenamt. "Gemüse" 9/03)

Heute versorgt ein deutscher Landwirt statistisch gesehen 110 Menschen (zum Teil auch mit Gemüse). 1950 waren es erst 10. Diese Leistungssteigerung gab es in keinem anderen Wirtschaftssektor. Andererseits gibt der Durchschnittshaushalt derzeitig weniger als 14 % des Einkommens für Ernährung aus – 1950 war es noch mehr als die Hälfte. Deshalb steht nun mehr Geld für andere Dinge zur Verfügung: für Wohnen, Kleidung, Auto, Reisen u. a. (IMA)

nächster Beitrag

Schlagworte dieser Seite

Gentechnik, Gurke, Möhre, Rote Bete, Rotkohl, Tomate, Verbrauch, Weißkohl, Zwiebel
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.