Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Ziergarten > Archiv (2002 - 2005) > 2003 > Der Weihnachtskaktus

Der Weihnachtskaktus

Dezember 2002 Der Weihnachtskaktus zählt zu den beliebtesten floristischen Präsenten in der kalten Jahreszeit. Sammler brachten 1817 die Wildform dieser Kakteenart nach England. Züchterfleiß schuf aus derselben eine attraktive Zimmerpflanze.


Weihnachtskaktus
© Neumann
Weihnachtskaktus
Soll der Weihnachtskaktus im nachfolgenden Winter wieder rechtzeitig und üppig blühen, möchte er seinen Platz am Blumenfenster behalten. Dort braucht diese Pflanze über Sommer zur Mittagszeit lichten Schatten. Im Winter dagegen möchte sie die Sonne in vollen Zügen genießen.

So legt sie bei richtiger Pflege rechtzeitig ihre neuen Blütenknospen an. In dieser Phase bedarf es einer Temperatur von 16 bis 20 °C. Wirft der Weihnachtskaktus Blütenknospen ab, noch bevor sie sich öffnen, liegen sicher Kulturfehler vor.

Ein zu trockener Wurzelballen, stauende Nässe im Topf, ständige beträchtliche Temperaturschwankungen, zu geringe Luftfeuchte, auch Nährstoffmangel, können Ursache vorzeitigen Verlierens der Blütenknospen sein.

Nach dem Flor benötigt diese Zimmerpflanze einige Wochen Ruhe. Deren neue Vegetationsperiode beginnt erst im April. In jedem zweiten Frühjahr erhält der Weihnachtskaktus einen neuen, im Durchmesser um 2 cm größeren Topf. Zum Umpflanzen empfiehlt sich ein Substrat aus Lauberde, Torf und Sand (4:1:1). Zwischen April und Juli wird dem Gießwasser im Abstand von 14 Tagen einmal handelsüblicher Kakteendünger zugesetzt.

Ab August gießt man nur noch mäßig. Die jungen Glieder müssen ausreifen. Diese Entwicklungsphase bildet mit die Grundlage zum Anlegen neuer Blütenknospen. Hierzu wird auch ab Ende September eine etwa sechs Wochen währende Trockenruhe erforderlich. Bei Temperaturen zwischen 16 und 20 °C möchte der Wurzelballen relativ trocken sein, ohne jedoch gänzlich auszutrocknen. Am Standort unter 12 oder über 23 °C bildet die Pflanze nur vereinzelte Blütenknospen aus.

Bild 3: Wer sich gerne gradlinig, klar und minimalistisch einrichtet, kann sich beispielsweise für Säulenkakteen unterschiedliche Arten begeistern.
Zimmerpflanzen für Lässige bis Nachlässige
Kamelie 'Ezo Nishiki'
Winterliche Pflege gängiger Zimmerpflanzen
Alpenveilchen
Zimmerpflanzen richtig pflegen

Schlagworte dieser Seite:

Kaktus, Weihnachtskaktus, Zimmerpflanze

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de