Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Ziergarten > Archiv (2002 - 2005) > 2002 > Ananasgewächse im Tropenfenster
nächster Beitrag → Gartenteich

Ananasgewächse im Tropenfenster

November 2002 Zimmerpflanzenfreunde werden zu den Ananasgewächsen nur Verbindung haben, wenn sie in Botanischen Gärten waren, oder sie auf Tropenreisen kennenlernten. In der mitteleuropäischen Flora sind sie nicht vertreten. Die anspruchslosen Erdbewohner oder auch Aufsitzer (Epiphyten) der Neuen Welt sind in ihrer Lebensweise auf die Tropen beschränkt.


Zimmerhafer-Hybride
© v.E.
Zimmerhafer-Hybride
Ihr Verbreitungsgebiet und Schwerpunkt liegt in den volltropischen Gebieten von Costa Rica, Kolumbien, Brasilien. Die Pflanzenfamilie umfasst etwa 1.800 bis 2.000 Arten mit einer großen Zahl von Züchtungen. Nach der Entdeckung Amerikas wurden Ananasfrüchte und ihre Anverwandten, wie

  • Lanzenrosette (Aechmea)
  • Zimmerhafer (Billbergia)
  • Neoregelien
  • Tillandsien
  • Vriesea

um nur die handelsüblichsten zu nennen, importiert. Benannt wurden die Bromeliengewächse nach dem schwedischen Arzt Olaf Bromel, dem Taufpaten der Tropenpflanzen.

Die Lebensräume ihrer Heimat haben einen sehr verschiedenartigen Charakter. Neben tropischer Wärme und gleichmäßiger Luftfeuchte, leben sie auch in wechselfeuchten Savannen mit Regen- und Trockenzeit.

nach obenHerkunft – Entdeckung – Artenzahl

Panaschierte Ananaspflanze
© v.E.
Panaschierte Ananaspflanze
Was die vielgestaltige Artenzahl in Heimkultur so ansprechend macht, sind ihre variablen Wuchsformen und ihre leuchtend farbigen Blattrosetten und ihre arteigenen Blütenstände. Als Handels- und Dekorationspflanze wäre Ananas comosus, auch als Pineapple bezeichnet, zu nennen. Die wegen ihrer beerenartigen imposanten Fruchtstände in Brasilien in umfangreichen Plantagen anzutreffen sind.

nach obenLebensweise, heimatlicher Standort

links: Epiphyten-Pflanzung mit Vriesia rechts: grau, fadenförmig "Louisiana-Moos"
© v.E.
links: Epiphyten-Pflanzung mit Vriesia
rechts: grau, fadenförmig "Louisiana-Moos"
Angesiedelt haben sich die epiphytischen Bromelien auf Baumstämmen und in Baumkronen in Form von Blattrosetten, die einen Trichter bilden. In Form einer Zisterne werden sie daher auch "Trichterpflanzen" benannt, denn das gesammelte Regenwasser und organische Abfälle sorgen für ihr Überleben. Die Aufnahme des Wassers mit seinen Nährstoffen erfolgt durch unscheinbare Schuppenhaare, die mit einer Saugpumpe vergleichbar sind. Ein Beispiel ist das in Südamerika weit verbreitete "Louisiana-Moos" – kein Moos – aber eine Bromelienverwandte, die vom Anblick her noch einer Bartflechte gleicht. Mit Namen Tillandsia usneoides ist es eine wurzellose Tropenpflanze, die als "Wasserpest der Luft" sich enorm ausbreitet.

Feuerschwert
© v.E.
Feuerschwert

nach obenBlumenfenster – Pflege – Haltung

Während der größte Teil bekannter und pflegeleichter Zimmerpflanzen im Blumentopf Freude bereitet, stellen die Tropenpflanzen erhöhte Ansprüche an ihre Lebensbedingungen. Haben sie ihre notwendigen Voraussetzungen nicht, ist ihr Besitz enttäuschend. Nach den Lebenserwartungen im häuslichen Bereich bedeutet jeglicher Lichtmangel das Aus. Grundsätzlich sind Licht, Luft und Nährstoffe mit dem erforderlichen Kleinklima gesundheitsfördernd für jegliches Pflanzenwachstum! Mit einer Trennwand zum Wohnraum dürfte der erste Schritt für den Anfang eines "Tropenfensters" gemacht sein. Die beste Lage für ein sogenanntes "ausgebautes Blumenfenster" bietet die Nord- bis Nordostseite. Vorteil: Ausgeglichene Temperaturen, lichter Schatten, diffuses Licht und keine Verbrennungen (Blattschäden).

Der Hinweis über die Herkunft von Zimmerpflanzen lässt erkennen, dass sie in tropischen bis subtropischen Regionen zu Hause sind. Daraus ist ersichtlich, sich bei der Pflege mit typischen Warmhauspflanzen zu beschäftigen. Die Temperatur liegt bei 20 bis 25 °C. Im Durchschnitt sind unsere Wohnräume zu lufttrocken, was besonders für die oberen Teile geschlossener Räume zutrifft, da die Wärme, meist sehr trockene Luft, stets nach oben steigt und der Pflanze erheblich schadet. Ein häufiges Übersprühen gleicht diesen Mangel aber wieder aus.

Ist man Freund der Orchideen, die der Südamerikaner "Parasitas" nennt, und zu den schönsten Pflanzen gehören, bietet das "Blumenfenster" die einzige Möglichkeit, sich dieser Pflanzengruppe anzunehmen.

Um in einem Wohnraum bei 22 °C Wärme eine relative Luftfeuchtigkeit zu erzeugen, sind große Wasserverdampfer mit Filterpapiereinlagen erforderlich. Für moderne Blumenfenster sind heute neuzeitliche Luftbefeuchter ohne Tröpfchenbildung in verschiedenen Ausführungen im Handel. Mit Hilfe eines Thermometers, Thermo- und Hydrostats ist der Besitzer in der Lage, die optimalen Wachstumsverhältnisse seiner Pfleglinge zu überprüfen.

nach obenGeeignete Pflanzenwahl

Nestbromelie
© v.E.
Nestbromelie
Guzmania mit roten Hochblättern
© v.E.
Guzmania mit roten Hochblättern
Zimmerhafer
© v.E.
Zimmerhafer
Die richtige Auslese unter den Ananasgewächsen für das Blumenfenster zu treffen, richtet sich nach den allgemeinen Erfahrungen des Pflegers. Die abgebildeten Pflanzen sind in ihrem Formenreichtum und ihrer Schönheit so mannigfaltig, dass eine Sichtung oft nicht leicht fällt.

Der Anfänger sollte sich dem pflegeleichten Zimmerhafer (Billbergia nutans) mit seinen ansehnlichen Hybriden annehmen, um sich später weiteren Aufsitzerpflanzen zuzuwenden. Zu empfehlen sind: die Nestbromelie, Nidularium-Hybriden, und die exotische Guzmania lingulata 'Cardinalis', die im Farbenspiel fremdländische Akzente im Wohnraum vermittelt.

nächster Beitrag → Gartenteich
Guzmanie (Guzmania lingulata)
Bromelien - Trichterpflanzen der Tropen
Der haltbare Blütenstand einer Guzmania besitzt sternförmig ausgebreitete Hochblätter und weiße Blütchen. Die Pflanze liebt Wärme und hohe Luftfeuchte.
Das Ananasgewächs Guzmania
Bild 1: Wasserranke
Garantie für den grünen Daumen

Schlagworte dieser Seite:

Ananasgewächs, Bromelie, Guzmania lingulata, Louisiana-Moos, Nestbromelie, Tropenfenster, Zimmerhafer, Zimmerpflanze

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de