Inhalt

Selbermachen: Frühling in der Kiste

März 2022 Ein Holzkasten mit uralter Nutzung erwacht zu neuem Leben durch eine frühlingsfrische Bepflanzung. Einst wurde in Indien in so einen Kasten Lehm mit der Hand eingefüllt, zusammengedrückt, glattgestrichen, gestürzt und in der Sonne getrocknet. Dadurch entstand mühsam Ziegel für Ziegel.


Frühling einpflanzen
© Armin Schmolinske
Frühling einpflanzen

Heute hat man diese Formrahmen mit Metallbeschlägen (ca. 31 × 15 × 10 cm groß) wiederentdeckt. Sie werden nun, ob alt oder aus altem Holz nachgemacht, als vielseitiges Deko-Objekt angeboten. Besonders reizvoll sind Exemplare mit eingeschnitzter Gravur im Boden.

Für die Bepflanzung wählen Sie Blumen aus, die Ihnen am besten gefallen. Welche auch immer das sind – die Kiste wird ein echter Hingucker!

nach obenSo wird‘s gemacht:

Ziegel-Formrahmen mit Metallbeschlägen
© Armin Schmolinske
Ziegel-Formrahmen mit Metallbeschlägen
Boden mit Folie auslegen und vier Töpfchen mit Frühlingsblumen und Grün einsetzen, zum Beispiel Hyazinthe, Traubenhyazinthe und Mühlenbeckie. Etwas Reisig und eine schöne Vogelfeder unterstreichen die Leichtigkeit. Wenn die Blumen in Blau gewählt werden, so passt ein gleichfarbiges Band, ganz locker dazwischen gelegt, besonders gut dazu.

Aber nicht nur für Frühlingspflanzen eignet sich diese rustikale Holzbox, sondern auch zum Dekorieren oder Aufbewahren rund ums Jahr im ganzen Haus.

vorheriger Beitrag
nächster Beitrag

Schlagworte dieser Seite

DIY, Deko-Objekt, Frühlingspflanzen, Töpfchen, basteln, reizvoll
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.