Inhalt

Die Hitze bleibt draußen

Mai 2021 Wir lieben die Sonne! Aber nicht, wenn sie die Räume zu stark aufheizt, blendet oder die Hitze im Haus uns vom Schlafen abhält. Hier kommen Tipps für den passenden Sonnenschutz.


Freihängende Anlage mit Bedienschiene
© Duette
Freihängende Anlage mit Bedienschiene
Liegen die Räume gen Westen und Südwesten, heizen sie sich im Sommer am schnellsten auf, denn hier scheint die Sonne am längsten herein. Beim passenden Sonnenschutz kommt es darauf an, welche Fenster verschattet werden sollen. Wünschen Sie sich neben Hitzeschutz auch Verdunkelung oder Lärmschutz? Wie wichtig sind Tageslichteinfall und ein freier Blick nach draußen oder soll der Montageaufwand möglichst gering sein? Einige Räume bekommen mehr, andere weniger Sonne ab. Entsprechend wichtiger oder unwichtiger ist hier der Sonnenschutz.

nach obenAussen montiert

Vor praller Sommersonne schützen angebrachte Sonnenschutzsysteme, wie elektrische Rollläden, Außenjalousien und Markisen. Hier wird die Sonne und damit die Hitze gleich vor dem Haus abgefangen. Für alle Sonnenschutzanlagen gilt: Helle Oberflächen eignen sich besonders gut. Sie erwärmen sich nicht so stark und strahlen dadurch weniger Wärme ab.

nach obenKlassische Rollläden

Klassische Rollläden
© epr/Weru
Klassische Rollläden
Die beliebten Rollläden bestehen aus gelenkig miteinander verbundenen Stäben. Der Rollpanzer wird seitlich in Schienen geführt und lässt sich auf einer Welle aufrollen. Wird der Rollladen nicht ganz heruntergelassen, entstehen Lichtschlitze, die eine Hinterlüftung bewirken. „Rollläden sind intelligente, auf Wunsch voll automatisierte Systeme, die den Energieverbrauch senken, für mehr Komfort sorgen und zusätzliche Sicherheit gegen Einbrecher bieten. Zudem sorgen sie im geschlossenen Zustand für maximale Privatsphäre, schützen vor Lärm von außen sowie vor Wetterextremen“, erklärt Frank Lange, Geschäftsführer des Verbandes Fenster und Fassade (VFF).

nach obenAussenjalousien lenken das Licht

Außenjalousien
© epr/IVPU
Außenjalousien
Außenjalousien oder Raffstores regulieren den Lichteinfall mittels verstellbarer Lamellen. Je nach Lichteinfall lassen sich die schwenkbaren Aluminiumlamellen schließen oder entsprechend neigen. „Je nach Stellung der Lamellen lässt sich gleichzeitig eine gute Durchsicht von innen erreichen. Raffstores sorgen so für ein wohltuendes Raumklima, eine angenehme Helligkeit, viel Privatsphäre und eine gute Sicht“, erklärt Frank Lange.

Der Behang wird seitlich geführt und nach oben zusammengerafft. Eine Außenjalousie verfügt über flexible Lamellen mit bis zu 50 mm Breite, während Raffstores aus breiteren profilierten Lamellen bestehen. Die wetterfesten Außenjalousien verschaffen auch große Fensterfronten. Für den nachträglichen Einbau gibt es die Behänge als Vorbau-Varianten in vielen Farbtönen, auch für schräge und asymmetrische Glasflächen.

nach obenTrend: Fenster-Markiesen

Fenster-Markisen
© Markilux
Fenster-Markisen
Markisen blocken mit einem aufrollbaren, faltbaren oder feststehenden Behang die Sonnenstrahlen. Sie schützen außen an Fenstern als Senkrechtmarkise ebenso wie auf Dachfenstern vor direkter Sonneneinstrahlung. Auch als Wintergartenbeschattung erfüllt die Markise Ihre Ansprüche. Mit der klassischen, bunt gestreiften Terrassenmarkise hat diese Lösung optisch wenig gemeinsam: Das wetterbeständige, lichtdurchlässige Gewebe liegt dezent außen vor dem Fenster und blockt so die Sonnenstrahlen. Gleichzeitig lässt die Markise noch so viel Tageslicht in den Raum, dass dieser angenehm hell bleibt.



Schlagworte dieser Seite

Aussenjalousien, Hitze, Lärmschutz, Markiesen, Montageaufwand, Rollläden, Sonnenschutz, Tageslichteinfall
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.