Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Sanieren und erneuern > Frisch gestrichen
← vorheriger BeitragSchimmel – was nun?
nächster Beitrag → Mein Bad ohne Barrieren

Frisch gestrichen

März 2021 Ob die Holz-Schaukel, die Pumpe am Brunnen oder vielleicht auch das ganze Haus – im Frühjahr ist die ideale Zeit für einen neuen Anstrich. Welches Anstrichmittel benötigen Sie für was, welche Werkzeuge sind sinnvoll, und was genau ist zu tun?


nach obenNeuer Hausanstrich?

Mit 160 bar und 485 Litern/h löst der GHP 5-65 von Bosch (blau) fast jeden Schmutz und bietet eine gute Spülleistung. Mit 8 bzw. 10?m Hochdruck-Gummileitung hat man auch vom Gerüst aus einen großen Arbeitsradius.
© Böker
Mit 160 bar und 485 Litern/h löst der GHP 5-65 von Bosch (blau) fast jeden Schmutz und bietet eine gute Spülleistung. Mit 8 bzw. 10 m Hochdruck-Gummileitung hat man auch vom Gerüst aus einen großen Arbeitsradius.
Bei durchschnittlichen Häusern erreicht man schon mit einem kleinen Gerüst alle Fassadenbereiche. Mit dem multifunktionalen Leitergerüst (Hailo 1-2-3 500 Combi) sind Arbeitshöhen von etwa 4,5 m gut machbar – mit Teleskopstiel und Rolle auch um die 6 m. Warum also nicht selbst streichen? Vor dem Anstrich ist die gründliche Reinigung der Fassade notwendig.

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen anzeigen


Ein Hochdruckreiniger hilft dabei. Der Arbeitsdruck des Gerätes ist dabei nicht das wichtigste Kriterium – achten Sie darauf, dass der Reiniger eine gute Spülleistung (also Wassermenge) hat, um den gelösten Schmutz auch abzutransportieren. Wir haben das einmal mit einem professionellen Gerät (Bosch GHP 5-65) ausprobiert und waren höchst zufrieden mit Arbeitsfortschritt und Endergebnis. Tipp: Wird ein Reinigungsmittel eingesetzt, zuerst von unten nach oben arbeiten (man sieht besser, wo schon gearbeitet wurde) und zum Abspülen von oben nach unten vorgehen. Nach dem gründlichen Trocknen der Fassade werden Schäden wie abgeplatzte Putzteile nachgearbeitet.

Hersteller Alpina empfiehlt zuerst eine Grundierung, danach einen ersten Anstrich mit verdünnter Farbe (max. 10 Prozent Wasserzusatz), dann den Endanstrich mit unverdünnter Farbe. Lassen Sie sich bei der Wahl der Farbe beraten. Tipp: Vergleichen Sie beim Farbkauf den Preis, aber auch die Deckkraft (= Reichweite) des Produktes. Ein gutes (teureres) Produkt spart oft an Material und Aufwand und kann letztlich preiswerter sein.

nach obenMetall gut schützen

Mit einem Rostschutzlack, wie Hammerite Ultima, kann ohne Grundierung direkt auf Zink gestrichen werden. So wird aus der Wanne wieder ein Schmuckstück.
© Hammerite
Mit einem Rostschutzlack, wie Hammerite Ultima, kann ohne Grundierung direkt auf Zink gestrichen werden. So wird aus der Wanne wieder ein Schmuckstück.

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen anzeigen


Abgesehen von der Gartendekoration, die von Ihrem gewollten rostigen Charme lebt, gibt es viele metallene Bauteile, die nur gut gepflegt ihre Funktion lange beibehalten. Zäune beispielsweise. Dabei ist es wichtig zu wissen, welches Metall man vor sich hat, weil nicht jede Farbe auf jedem Untergrund haftet. Auf Zink zum Beispiel (Garagentor) hält normaler Lack nicht ohne spezielle Grundierung. Oder man nimmt „Multi-Lacke“, die Rostschutz, Grundierung und Lack in einem sind. Diese Lacke, wie beispielsweise Hammerite Ultima, können direkt auf Rost gestrichen werden – nur lose Partikel sollten mit einer harten Bürste vorher entfernt werden. Wichtig: Gut trocknen lassen und dann folgt ein zweiter oder sogar dritter Anstrich!

nach obenHolz: dekorativ und haltbar

Neuer Anstrich für die Gartenlaube. Bei der Vielfalt der Farbtöne – hier von Consolan – ergeben sich individuelle ­Gestaltungsmöglichkeiten.
© Consolan
Neuer Anstrich für die Gartenlaube. Bei der Vielfalt der Farbtöne – hier von Consolan – ergeben sich individuelle ­Gestaltungsmöglichkeiten.
Hersteller Bondex zeigt auf seiner Internetseite sehr anschaulich die Unterschiede und Einsatzzwecke für Imprägnierungen, Lasuren, Öle und Farben. Lasuren und Farben sind die wohl am meisten verwendeten Produkten um Gartenhölzer vor dem Einfluss von UV-Strahlung, Nässe und Schädlingen zu schützen. Lasuren sind meist relativ dünnflüssig und dringen tief ins Holz ein. Sie bleiben transparent und unterstreichen die Holzoptik. Vorbereitend muss gründlich geschliffen und entstaubt werden. Nach vollständiger Trocknung des ersten Anstrichs wird mindestens ein zweites Mal angeschliffen und lasiert, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen. Holzfarben decken Oberflächen komplett ab und schützen so vor Witterungseinflüssen. Die Maserung ist nicht mehr erkennbar. Dafür bietet eine große Auswahl an Farbtönen eine Vielfalt dekorativer Möglichkeiten. Auch bei der Verwendung von Farben ist ein mehrfacher Anstrich mit entsprechenden Schleifgängen notwendig. Bei rissigem Holz – so Hersteller Bondex – kann ein Lasurauftrag vor den Lackiergängen das Holz besser schützen.

Unser Tipp: Auch wenn sich die Farb-Verarbeitungshinweise der Hersteller manchmal wie die Beipackzettel von Arzneien lesen, ist es wichtig, strikt danach vorzugehen. Nur so ist Ihre Arbeit von dauerhaftem Erfolg gekrönt.

nach obenDer richtige Pinsel

Mit gutem Werkzeug geht das Arbeiten leichter und effektiver. Kaufen Sie Pinsel in Markenqualität, sollten Sie sie gut pflegen und mehrfach verwenden. Aber auch die preiswerten müssen nicht schlecht sein.

Rundpinsel: fürs Streichen großer Flächen. Die langen dichten Borsten nehmen viel Farbe auf. Dreht man den Pinsel während des Arbeitens, ­erreicht man einen gleich­mäßigen Anstrich.
© Mako
Rundpinsel: fürs Streichen großer Flächen. Die langen dichten Borsten nehmen viel Farbe auf. Dreht man den Pinsel während des Arbeitens, ­erreicht man einen gleich­mäßigen Anstrich.
Flachpinsel: geeignet für gerade Flächen, beispielsweise Tür­rahmen. Schmale gerade Striche oder Kanten lassen sich ebenso gut ziehen.
© Mako
Flachpinsel: geeignet für gerade Flächen, beispielsweise Tür­rahmen. Schmale gerade Striche oder Kanten lassen sich ebenso gut ziehen.

nach obenHersteller


← vorheriger BeitragSchimmel – was nun?
nächster Beitrag → Mein Bad ohne Barrieren
Wände mit Rotkalk
Haus | Garten | Leben
Mir wird's nicht zu bunt! - Mut zur Farbe
Worx Hydroshot
Haus | Garten | Leben
Frühjahrsputz im Garten
Gepflegtes Werkzeug hält länger: Der Mäher ist nach der Arbeit mit dem Akku-Kompressor schnell und gründlich sauber gepustet. Das funktioniert auch gut mit einem starken Laubbläser.
Haus | Garten | Leben
Großreinemachen vor dem Winter

Schlagworte dieser Seite:

Gartendekoration, Gartenhölzer, Grundierung, Hochdruckreiniger, Leitergerüst, Pinsel, Rostschutz, schützen, streichen

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2021

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de