Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Praxistest > Praxistest Akku-Fugenreiniger
← vorheriger BeitragPraxistest Teleskopleitern
nächster Beitrag → Praxistest: Schneeschaufeln

Praxistest Akku-Fugenreiniger

Februar 2021


nach obenGE-CC 18 Li Kit

Einhell GE-CC 18 Li Kit
© BfC
Einhell GE-CC 18 Li Kit
Hersteller: Einhell
Preis, UVP: 114,95 Euro
Mehr Info: www.einhell.de

Gerät und Handhabung:
Der Einhell-Akku-Fugenreiniger GE-CC 18 Li Kit ist ein Gerät zur Reinigung von Fugen zwischen Steinbelägen und Holzdielen auf Terrassen und Wegen. Das Gerät hat im Lieferumfang zwei auswechselbare Bürsten aus Nylon und Stahl. Der 18-Volt-Akku hat eine Kapazität von 2 Ah. Zudem ist ein System-Schnellladegerät enthalten. Der stufenlos teleskopierbare Führungsholm hat einen zweiten Griff. Der Schalter hat nur eine Stufe.

Das fiel uns positiv auf:
Der Akku-Fugenreiniger ist unkompliziert zu bedienen und effektiv im Ergebnis. Die Bürsten lassen sich leicht mit dem beigefügten Werkzeug austauschen. Die Schutzabdeckung ist ausreichend. Der Akku aus dem Power-Exchange-System ist mit einer Ladestandanzeige ausgerüstet. Der zweite Handgriff ist sowohl in der Höhe als auch in der Neigung verstellbar.

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen anzeigen


Das fiel uns negativ auf:
Die Teleskopstange hat nur einen kurzen Verstellbereich. Das Ausrüsten mit einer Flächenbürste ist nicht möglich. Der Einsatzbereich ist auf Fugen beschränkt.

Fazit:
Wer nur die Fugen seines 20 m langen Gartenwegs oder eine kleine Terrasse reinigen möchte, ist mit dem Einhell-Akku-Fugenreiniger GE-CC 18 Li Kit gut bedient.

Unser Urteil: gut

nach obenMultiBrush li-on

Gloria Garten MultiBrush li-on
© BfC
Gloria Garten MultiBrush li-on
Hersteller: Gloria Garten
Preis, UVP: 159,90 Euro
Mehr Info: www.gloria-garten.de

Gerät und Handhabung:
Die Gloria-MultiBrush li-on reinigt Stein- oder Holzflächen auf Weg, Hof und Terrasse. Mit entsprechenden Bürsten können auch Holzdielen sauber gereinigt werden. Es stehen verschiedene Walzen, Bürste und auch Kantenschneider zur Verfügung. Alle lassen sich werkzeuglos montieren. Im Lieferumfang sind eine Soft-Stein- und eine Fugenbürste enthalten. Die Energieversorgung erfolgt durch einen Bosch-18V-4-Ah-Akku.

Das fiel uns positiv auf:
Die Reinigungsleistung ist ausgezeichnet. Die stufenlose Drehzahlregelung erlaubt ein bedarfsgerecht dosiertes Arbeiten. Es stehen neun Walzen zur Bearbeitung zur Verfügung. Der Teleskopholm lässt sich nach Bedarf in der Höhe verstellen. Ebenso der zweite Handgriff. Der Bosch-Akku passt in viele Geräte anderer Hersteller.

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen anzeigen


Das fiel uns negativ auf:
Der Grundpreis ist recht hoch. Dafür können zwei Grundbearbeitungsarten durchgeführt werden. Mit einem Gewicht von 6,9 kg ist das Gerät recht schwer. Der Auswurf der Schmutzpartikel erfolgt ausschließlich nach hinten in Richtung Schuhe und Hose.

Fazit:
Für vielfältige Reinigungsarbeiten rund um Haus und Hof geeignet. Wer mehr als den Grundpreis investiert, bekommt dafür durchdachte Werkzeuge für viele Einsatzbereiche.

Unser Urteil: gut+

nach obenWorx-Brush WG441E

Worx-Brush WG441E
© BfC
Worx-Brush WG441E
Hersteller: Worx
Preis: 199,99 Euro
Mehr Info: www.worx-europe.com

Gerät und Handhabung:
Die Worx-Brush WG441E ist neu auf dem Markt der Akku-betriebenen Flächen- und Fugenreiniger. Mit seinem 20-V-4-Ah-Akku schafft er 23 Minuten intensive Stein- und 28 Minuten gründliche Holzreinigung. Es gibt insgesamt vier verschiedene Walzentypen für unterschiedliche Einsätze – weich für Holz und hart für Stein. Die Fugenbürste ist in der Mitte einer Flächenwalze und kann diese dadurch gleich mit säubern.

Das fiel uns positiv auf:
Die Walzen der Worx-Brush WG441E lassen sich bequem werkzeuglos austauschen. Die Drehrichtung läuft entgegengesetzt, sodass der Schmutz nach vorne ausgeworfen wird. Durch den integrierten Schlauchanschluss können alle Oberflächen direkt feucht gereinigt werden. Der zweite Handgriff ist in der Höhe verstellbar.

Das fiel uns negativ auf:
Durch die mittlere Anordnung der Fugenbürste in der Walze können Fugen in unmittelbarer Nähe der Hauswand nicht erreicht werden. Der Holm ist nicht in der Höhe verstellbar

Fazit:
Bereits mit seinen zwei serienmäßigen Bürstenwalzen der Grundausstattung ist die Worx-Brush WG441E vielfältig einsetzbar. Der Akku lässt sich in mehr als 100 Geräten bis hin zum Mähroboter einsetzen.

Unser Urteil: gut+

← vorheriger BeitragPraxistest Teleskopleitern
nächster Beitrag → Praxistest: Schneeschaufeln
Akkubenutzung im Winter: Schneefräse von Cramer
Haus | Garten | Leben
Akku-Technik: Energie aus der Box
Haus | Garten | Leben
Praxistest Teleskopleitern
Haus | Garten | Leben
Praxistest: Schneeschaufeln

Schlagworte dieser Seite:

Akku, Akku-Gartengerät, Fugenreiniger, Praxistest

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2021

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de