Inhalt

Mühelos transportieren: Schubkarre & Co.

November 2020 Irgendwann war sie da, die erste Schubkarre – ganz selbstverständlich – und niemand hat es für notwendig gehalten, Person, Ort und den genauen Zeitpunkt ihrer Erfindung zu dokumentieren. Umso allgegenwärtiger „geistert“ dieses Transportgerät seit Jahrhunderten durch Literatur, darstellende Kunst – und unseren Alltag!


Ein Fahrzeug von simpler, wenig raffinierter Bauart nennt man im Allgemeinen „Karre“. Betrachtet man jedoch das aktuelle Angebot an Schubkarren & Co., so ist diese Definition völlig überholt. Moderne Transporthilfen sind mit viel technischem Know-how und zahlreichen nützlichen Extras ausgestattet. So gibt es auch kaum mehr die Schubkarre schlechthin, die für alle Zwecke gleich gut geeignet ist. Heute steht für jede Zielgruppe und jeden Einsatz und Anwendungsbereich ein eigener Gerätetyp zur Verfügung. Die Berücksichtigung ergonomischer Gesichtspunkte bei der Produktgestaltung ist für die führenden Herstellerfirmen eine Selbstverständlichkeit. Grundsätzlich gilt: Der Transport einer Last auf Rädern erfordert nur etwa ein Drittel des Kraftaufwandes, der für das Tragen derselben Last benötigt würde. Darum sind Schub- und Sackkarre die wohl gebräuchlichsten Transportgeräte für Haus und Garten, in landwirtschaftlichen Betrieben und auf Baustellen. Ein paar Varianten zeigen wir hier:

nach obenSelbstfahrende Akku-Schubkarre

Greenworks-Akku-Schubkarre
© BFC
Greenworks-Akku-Schubkarre
Mehr als 100 kg Erde, Sand oder andere Lasten lassen sich jetzt mit der selbstfahrenden Greenworks-Akku-Schubkarre mühelos durch den Garten bewegen. Mit einer Kapazität von 106 Litern sind selbst große Mengen Laub oder Grasschnitt schnell entsorgt. Die Geschwindigkeit ist in zwei Stufen über den Handgriff ähnlich wie bei einem Motorradlenker frei einstellbar. Sie erreicht vorwärts in Stufe Eins 3,5 km/h, in Stufe Zwei 4,2 km/h und im Rückwärtsgang 2,4 km/h. Die Akku-Karre lässt sich über das bewegliche Hinterrad leicht manövrieren. Sie hat auch eine Feststellbremse mit Fußbetätigung. Eine Schnellentriegelung hilft beim zügigen Entladen.

Das Greenworks-40-Volt-Wechselakku-System für Gartengeräte ist enorm praktisch: Zwei Wechselakkus für verschiedene Anwendungen und verschiedene Leistungsklassen sorgen für lange Laufzeit und gleichbleibende Akkuleistung. Die 4-Ah- und 2-Ah-Akkus passen in alle 40-V-Geräte von Greenworks. Sie sind besonders leistungsstark, leicht, umweltfreundlich, sicher, langlebig und sparsam. Dabei ist der Umgang kinderleicht: einfach einstecken und loslegen. Und so funktioniert auch das Laden. Auf dem Ladegerät zeigen LEDs an, wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist. Vier LEDs auf dem Akku geben per Knopfdruck auch die verbleibende Laufzeit an.

nach obenLeichtgewicht für schwere Lasten

Haemmerlin PickUp
© Haemmerlin
Haemmerlin PickUp
Die Schubkarre für Haus und Garten von Haemmerlin heißt PickUp und wiegt nur 11 kg, befördert aber 110 Liter Erde, die ruhig 180 kg wiegen dürfen. Intelligente Details sind die Aussparungen zur Aufnahme von Spaten und Harke und die mit zwei Handgriffen abnehmbare Kunststoff-Mulde. So kann man sie zum Beispiel gut als Mörtelwanne verwenden. Zusätzlich gibt es eine praktische Werkzeugbox, in die auch eine Trinkflasche passt. Ein weiteres raffiniertes Extra ist eine Ablage, die man in die Mulde legen kann. Sie eignet sich hervorragend zum Bepflanzen von Blumentöpfen oder für viele andere Gartenarbeiten. Und wird die PickUp-Karre einmal nicht gebraucht, hängt man sie einfach an der Öse im Schuppen auf.

nach obenKlasse Kiste, toller Tisch!

Wagner Greentable
© Wagner
Wagner Greentable

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen einblenden


Einen Pflanztisch für mobiles Gärtnern präsentiert Wagner mit dem Greentable. Er dient als mobile Gartenstation mit viel Stauraum, kann aber auch als rollbarer Mini-Garten oder als Kisten-Regal genutzt werden. Das Kistenmöbel aus FSC®-zertifiziertem Massivholz kann individuell lasiert, lackiert und dekoriert werden. Vier stabile Lenkrollen machen den Tisch mobil, während zwei Feststellbremsen für Sicherheit am Einsatzort sorgen. Der Greentable ist als kompletter Bausatz konzipiert und lässt sich mit wenigen Handgriffen und nur vier einfachen Verschraubungen zusammensetzen.

nach obenFür Offroad-Einsätze

Wolfcraft TS 850
© Wolfcraft
Wolfcraft TS 850

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen einblenden


Baustelle, Garten oder Wald – je abenteuerlicher das Gelände, desto höher ist die Freude an dem Offroad-Transportsystem von Wolfcraft. Mit einer Tragkraft von bis zu 100 kg macht das TS 850 den Transport schwerer Gegenstände im Außenbereich leichter. Die pannensicheren, extrabreiten Profilräder sind ideal für den Garten und das Außengelände geeignet. Selbst auf weichen Böden und Treppenstufen manövriert man Lasten kraftschonend und sicher. Die beiden gewölbten Rückenstreben geben dem Transportgut Halt und nehmen auch runde Gegenstände wie Blumenkübel oder Gasflaschen gut auf. Dank der Schnellklappmechanik ist das TS 850 draußen ruckzuck einsatzbereit. Die gerundete, gummierte Griffstange lässt sich für ermüdungsfreies und ergonomisches Transportieren auf bis zu 110 cm ausziehen. Zusammengeklappt misst das Platzwunder schlanke 50 × 82 × 7,7 cm, ist also ideal für den Gartenschuppen oder den kleinen Kofferraum.

nach obenEin Multitalent

Worx-Aerocart
© Worx
Worx-Aerocart

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen einblenden


Eine 8-in-1-Lösung rund um Haus und Garten bietet das Worx-Aerocart: Es ist Schubkarre, Sackkarre, erweiterte Sackkarre, Tütenhalter, Zylinderhalter, Felsenträger, Pflanzenträger und Anhängerzieher in einem. Überaus vielseitig einsetzbar zum Tragen und Transportieren, verwandelt sich das Aerocart zum Beispiel im Handumdrehen von einer Schubkarre in eine Sackkarre. Das patentierte Design verteilt die Last von bis zu 136 kg gleichmäßig auf die Räder und ermöglicht ein ausbalanciertes und bequemes Transportieren. Die Anordnung der zwei Vollgummi-Geländereifen sorgt zudem dafür, dass Sie nur etwa ¼ der üblichen Hebekraft benötigen. Mit einem Gewicht von 19 kg zählt das Multitalent zudem zu den Leichtgewichten.

nach obenDer unkaputtbare Reifen

Vollgummi-Reifen
© Dörner+Helmer
Vollgummi-Reifen

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen einblenden


Nie wieder platte Reifen flicken, nie wieder Luft kontrollieren, nie wieder Luft nachfüllen. Kein Traum, sondern echte Realität ist das mit dem neuen Vollgummi-Reifen von Dörner+Helmer. Speziell für den Einsatz an der Schubkarre gedacht, ist das pannensichere Rad mit 40 cm Durchmesser nahezu unverwüstlich. Nicht einmal Scherben oder Nägel können ihm etwas anhaben, sie bleiben schlimmstenfalls im Gummi stecken und können ganz einfach wieder herausgezogen werden. Das elastische Material federt beinahe wie ein Luftreifen und bietet hohen Fahrkomfort. Auf glatten Flächen ist der Rollwiderstand sogar geringer als bei der Luftbereifung. Selbst bei schlechten Böden geht es gut voran. Auch hohe Lasten sind kein Problem, denn der Reifen ist auf Gewichte bis zu 100 kg ausgelegt.

nach obenHERSTELLER


nach obenCheckliste zum Schubkarrenkauf

1. Einsatzgebiet

  • leichte Arbeiten (Gartenarbeit)
    • Muldenvolumen: 75 bis 85 Liter
    • Rohrstärke: 28 bis 32 mm
    • Blechstärke: 0,8 bis 1 mm
    • Kunststoff-Felge: Durchschnitt 330 bis 380 mm
  • schwere Arbeiten (Bau):
    • Muldenvolumen 85 bis 100 Liter
    • Rohrstärke: 32 mm
    • Blechstärke: 1 bis 1,25 mm
    • Einbettung der Mulde oder Muldenabstützungen
    • Kippbügel
    • Metallfelge: Durchschnitt 400 mm (eventuell mit Stoßdämpfung)
  • Art des Transportgutes:
    • großes Volumen: schmale und tiefe Mulde
    • sperriges und schweres Transportgut: flache und breite Mulde mit ebenem Muldenboden

2. Ergonomie

  • Gewichtsverteilung
    • 2/3 des Gewichts sollte vom Rad getragen werden.
    • Die zu tragende Last ist u. a. von der Lage der Mulde und von der Muldenform abhängig. Je weiter vorne die Mulde liegt, desto mehr Gewicht liegt auf dem Rad. Ideal ist es, wenn die Muldenform im vorderen Bereich etwas breiter ist, damit das Hauptgewicht auf dem Rad liegt.
  • Muldenform
    • Quadratischer ebener Muldenboden, damit Transportgut nicht verrutscht und besser entnommen werden kann.
    • Die Mulde muss auch im hinteren Bereich eine ausreichende Tiefe haben, damit die Ladung nicht beim Abstellen auskippt.
  • Handgriffe
    • weiche abgerundete Handgriffe für ermüdungsfreies Arbeiten
  • Räder
    • Lufträder sind vom Komfort her besser als Vollgummiräder, Vollgummiräder haben aber eine höhere Lebensdauer.
    • Stoßdämpfungssystem für optimalen Komfort

3. Sicherheit

  • Mulde
    • umbördelter Muldenrand ohne scharfe Kanten
  • Gestell
    • verschweißtes oder geschraubtes Gestell
    • abgerundeter Kippbügel ohne scharfe Ecken

4. Lebensdauer

  • Mulde
    • verzinkt oder polyesterlackiert
    • Verstärkungssicken für Stabilität
  • Gestell
    • Mulde sollte an allen vier Seiten auf dem Gestell aufliegen.
    • Polyesterlackerierung = bester Rostschutz
    • Einbettung der Mulde
  • Rad
    • Metallfelgen sind leicht zu reinigen, aber Kunststofffelgen rosten nicht.

5. Preis

Eine preiswerte Schubkarre muss nicht billig sein. Bezieht man die Lebensdauer in die Preisrechnung mit ein, ist eine hochwertige und nur wenig teurere Karre billiger. Oft werden selbst für mittlere bis schwere Lasten einfache Gartenschubkarren gekauft, bei denen nach wenigen Arbeitseinsätzen die Mulde einknickt.


vorheriger Beitrag
nächster Beitrag

Schlagworte dieser Seite

Akku-Schubkarre, Gartengerät, Reifen, Schubkarre, Transportkarkken
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.