Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Ratgeber rund ums Eigenheim > Großreinemachen vor dem Winter

Großreinemachen vor dem Winter

Oktober 2020 Herbstputz – das ist unser neues Zauberwort. Denn was wir jetzt erledigen, spart uns im Frühjahr jede Menge Arbeit. Wir zeigen Ihnen nützliche Helfer, mit denen die Sie in Haus und Garten klar Schiff machen können.




nach obenDrinnen loslegen

Hausstaubsauger mit Wechselakku: Bosch Unlimited Serie 6 aus dem 18-Volt-System
© Bosch
Hausstaubsauger mit Wechselakku: Bosch Unlimited Serie 6 aus dem 18-Volt-System

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen anzeigen


Die Nummer Eins ist nach wie vor der Staubsauger. War früher die Wattzahl (vermeintlicher) Indikator für die Saugleistung der Geräte, sind nach der Ökodesign-Richtlinie von 2013 heute 900 Watt Stromaufnahme die Obergrenze. Dennoch sind Staubsauger laut Stiftung Warentest in ihrer Leistung nicht schlechter geworden. Einfluss auf die Saugleistung haben Druckdifferenz (gemessen in „Meter Wassersäule“ – Angabe in Pascal), Luftgeschwindigkeit und Volumenstrom.

Heute erfreuen sich Saugroboter und Akkugeräte steigender Nachfrage. Akkusauger zeichnen sich durch größte Bewegungsfreiheit und leichte Handhabung bei mittlerweile überzeugender Saugleistung aus. Fest verbaute Akkus sind aus ökologischer Sicht nachteilig. Positiv ist die aktuelle Entwicklung: Hersteller wie Bosch, Black&Decker und Ryobi statten einige Sauger bereits mit Wechselakkus ihrer jeweiligen Werkzeug-/Gartengeräte-Systeme aus, mit der Idee dahinter, dass ein Akku mit mehreren Geräten kompatibel ist.

Hausstaubsauger mit Wechselakku: Black&Decker-36-Volt-System in einer speziellen ­Tierhaar-Ausführung
© Black&Decker
Hausstaubsauger mit Wechselakku: Black&Decker-36-Volt-System in einer speziellen ­Tierhaar-Ausführung
Mit zwei Akkus kann man nahezu pausenfrei arbeiten.
© Black&Decker
Mit zwei Akkus kann man nahezu pausenfrei arbeiten.

Späne, direkt von der Kreissäge abgesaugt, mit dem ­mobilen Akku-Allessauger.
© Gerd Böker
Späne, direkt von der Kreissäge abgesaugt, mit dem ­mobilen Akku-Allessauger.
Eine weitere Klasse stellen kompakte Akku-Allessauger dar, wie meist in den Programmen der Werkzeughersteller zu finden. Beim Heimwerken lassen sie sich direkt an Werkzeuge anschließen und ziehen Späne und Staub unmittelbar fort. Auch gröberer Schmutz – drinnen wie draußen– oder die Autoreinigung sind kein Problem.

nach obenDraußen geht’s weiter

Mobiler Akku-Niedrigdruck­reiniger Fontus von Bosch. 15-Liter-Tank und Akku mit ­mehreren Druck­stufen machen ihn zum Universal-Gerät.
© Bosch
Mobiler Akku-Niedrigdruck­reiniger Fontus von Bosch. 15-Liter-Tank und Akku mit ­mehreren Druck­stufen machen ihn zum Universal-Gerät.

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen anzeigen


Saubermachen ist kaum ohne Wasser denkbar. Da kommen Hochdruckreiniger ins Spiel mit neuen Gerätetypen: kleine mobile Reiniger mit Akku und Wassertank (Bosch, Kärcher, Greenworks) für den schnellen Einsatz – beispielsweise die Reinigung der Wanderschuhe nach einer Matschwanderung – oder Mitteldruckreiniger-Pistolen, ebenfalls mit Akku betrieben. Wasser kann aus Leitung, Tank, Teich oder einer Wasserflasche gesaugt werden (Gloria, Works, Kärcher). Mit einer Druckleistung um etwa 25 Bar können Fahrräder, Gartenmöbel und empfindlichere Oberflächen schonend gesäubert werden. Mit einer automatisch einziehenden Schlauchtrommel, wie der von Fiskars mit 27 m Aktionsradius, ist man in sekundenschnell startklar.

Auch Luft ist ein „Reinigungsmittel“: Blasgeräte eignen sich gut für die Außenreinigung von Einfahrten und Wegen. Auf Rasenflächen sollte man sie möglichst vermeiden, um die Ökologie nicht zu stören. Herbstlaub einsammeln geht auch mit dem altbewährten, breiten Laubrechen oder dem Schaufelrechen (Gardena). Sorgten in der Vergangenheit laute „Motor-Puster“ oft für nachbarschaftlichen Ärger, sind akkubetriebene Saug- und Blasgeräte wesentlich leiser. 36 Volt und mehr verleihen genug Power. Insbesondere Radialgebläse mit Luftansaugung am Heck – die sich nicht, wie bei seitlicher Luftansaugung, an der Kleidung festsaugen können (mehr dazu: Vom Winde verweht).

Bei der Ryobi Kehrmaschine aus dem One+-18-Volt-Akku­system werden die Kehrwalzen motorisch angetrieben. Dadurch ist sie leicht zu schieben und sehr wendig.
© Gerd Böker
Bei der Ryobi Kehrmaschine aus dem One+-18-Volt-Akku­system werden die Kehrwalzen motorisch angetrieben. Dadurch ist sie leicht zu schieben und sehr wendig.

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen anzeigen


Hof, Einfahrt, Terrasse oder Kulang (Eiflerisch für Straßenrinne) zu kehren ist zeitraubend. Mit einer Kehrmaschine (Kärcher) geht das bis zu fünfmal schneller. Die Geräte arbeiten in der Regel mit vorn liegenden Kehrwalzen, die über den Vorschub angetrieben werden und den Schmutz in die Auffangvorrichtung werfen. Mittlerweile gibt es auch Maschinen, bei denen die Kehrwalzen motorisch (Akku) angetrieben werden, was das Schieben vereinfacht. Unser persönlicher Test mit solch einer Maschine: 50 m Straßenrinne zweimal abgefahren in drei Minuten.

Gepflegtes Werkzeug hält länger: Der Mäher ist nach der Arbeit mit dem Akku-Kompressor schnell und gründlich sauber gepustet. Das funktioniert auch gut mit einem starken Laubbläser.
© Gerd Böker
Gepflegtes Werkzeug hält länger: Der Mäher ist nach der Arbeit mit dem Akku-Kompressor schnell und gründlich sauber gepustet. Das funktioniert auch gut mit einem starken Laubbläser.
Nicht nur in der Hobby-Werkstatt macht komprimierte Luft zur Reinigung Sinn: Mit Kompressoren lassen sich Werkzeuge antreiben, aber auch mit der Ausblaspistole Stäube aus Geräten oder von Werkstücken entfernen sowie Feuchtigkeit wegpusten. Wer da nicht gleich einen großen Kompressor anschaffen möchte, ist für kleinere Arbeiten mit akkubetriebenen Geräten gut bedient. Metabo, Ryobi, Greenworks, um nur einige zu nennen, bieten Ausführungen mit Drucktanks bis zu 8 Litern an, die mit bis zu 8 Bar Leistung ordentlich Power haben.

Fürs kleine Saubermachen sind kleine rotierende Schleifmaschinen (z. B. von Dremel) geeignet: Mit Polierscheibe und Paste bekommt man im Handumdrehen Metallteile wieder auf Hochglanz oder mit einer Drahtbürste entrostet. Ist das händische Saubermachen zu aufwändig, gibt es jede Menge Helferlein.

nach obenHersteller


Haus | Garten | Leben
Neues für den Frühjahrsputz
Tipps zum Reinigen und Renovieren
Haus | Garten | Leben
Herbstaufmöbeln
Akku-Staubsauger Multipower PET von Black+Decker
Haus | Garten | Leben
Im Test: Luftikusse

Schlagworte dieser Seite:

Akku-Sauger, Blasgerät, Hochdruckreiniger, Kehrmaschine, Kompressor, Putzen, Reinigen, Schleifmaschine, Staubsauger, saugen

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de