Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Lebensqualität > Frühlingsfrischer Osterkranz
← vorheriger BeitragDas Glück wohnt draußen

Frühlingsfrischer Osterkranz

April 2020 Es wird Zeit, dass der Frühling mit frischen Farben in unseren vier Wänden einzieht. Der selbstgemachte, zarte Kranz gelingt ganz einfach, wir zeigen Ihnen, wie!


Osterkranz
© Armin Schmolinske
Osterkranz

Auf einem flachen Tablett winden sich verschiedene Zweige und Ranken um ein Osternest mit Eiern in zarten Farben. Schnittgut ist ein wunderbares Naturmaterial für eine selbstgemachte Dekoration.

nach obenSo gehen Sie vor:

Aus Weide oder Hartriegel entsteht die Grundform …
© Armin Schmolinske
Aus Weide oder Hartriegel entsteht die Grundform …
Biegsame Zweige wie Weide oder Hartriegel werden zum Kranz (ca. 25 cm Durchmesser) gebogen. Dabei die dünneren Enden zum Schluss eng um die entstandene runde Grundform wickeln. Für mehr Volumen der Form sorgt zum Beispiel Birkenreisig oder Ähnliches. Abschnittsweise mit dünnen Ranken wie Heckenkirsche locker umwickeln. Anschließend die etwas sperrigeren Teile und dicke Zweige einarbeiten.

Besonders schön wirken die Zweige, wenn sie etwas bemoost sind oder Knospen und Blätter haben.

Auf diese Weise kommt so ein Kranz ganz ohne Hilfsmittel aus. Wenn Sie keine Ranken zum Umschlingen haben, können Sie natürlich auch Blumendraht für eine bessere Stabilität nutzen. Nicht zu fest wickeln, um später Platz für das Hinzufügen von Einzelteilen zu haben.

… die mit Knospen oder Blättern lebendiger wirkt.
© Armin Schmolinske
… die mit Knospen oder Blättern lebendiger wirkt.
Zum Schluss stecken Sie etwa 15 cm lange Abschnitte von Frühlingszweigen dazu, zum Beispiel Quitte oder Haselnuss mit Knospen und grünen Blättchen. Unregelmäßig verteilt, entsteht so eine heitere und lebendige Anmutung.

Wenn ein Holztablett als Unterlage dient, welches stimmig zu so einem Naturkranz passt, muss dieses aber mit Frischhaltefolie zum Schutz gegen Nässe ausgelegt werden. Mit einem Blechtablett ist es einfacher.

Ein kleine Moosplatte für die Mitte des Kranzes findet sich im Garten oder beim Blumenhändler. Darauf ein paar Wachteleier und besonders schöne Hühnereier arrangieren. Auf Ostermärkten findet man in der Regel naturbelassene Exemplare in verschiedenen Größen.

Zum Frischhalten wird der Kranz ab und zu mit Wasser besprüht.

Tipp: Alternativ können Sie den Kranz auch ohne „Füllung“ aufhängen.

Wenn das gute Stück zu trocknen anfängt, nicht ausrangieren, sondern in der Herbstzeit oder zum Advent als Basis für eine neue Dekoration aufbewahren.

← vorheriger BeitragDas Glück wohnt draußen
Hasen-Gläser
Haus | Garten | Leben
Basteln für Meister Lampe
Haus | Garten | Leben
Ach, du schnelles Ei!
Eine Tüte mit Märzenbechern im Glas und angeheftetem Frühlings-Gedicht ist ein schnelles Mitbringsel.
Haus | Garten | Leben
Zarte Blüten auf dem Tisch

Schlagworte dieser Seite:

Basten, DIY, Holztablett, Kranz, Moosplatte, Ostern, Zweig

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de