Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Werkzeuge > Tricks beim Fliesen: Schneiden, brechen, Löcher bohren
nächster Beitrag → So gelingt der Anstrich!

Tricks beim Fliesen:
Schneiden, brechen, Löcher bohren

Juni 2019 Wer sehr gut planen kann, schafft es vielleicht, eine Fläche zu verfliesen, ohne einen Schnitt machen zu müssen. Die Wirklichkeit sieht meist anders aus: Wand oder Boden sind begrenzt, es gibt Ecken, Ränder und Rohre, die bedacht werden müssen. Wie Sie Fliesen bearbeiten können, erklären wir hier!


Einsatz des Fliesenschneiders
© DIY Academy/Draksal Fachverlag
Einsatz des Fliesenschneiders

nach obenFliesen kürzen

Fliesen kürzen
© DIY Academy/Draksal Fachverlag
Fliesen kürzen
Benutzen Sie einen Fliesenschneider. Über einen Hebel, der in einer Schiene geführt wird, können Sie das Schneidrad bewegen – und zwar so lange, bis die Glasur an der zuvor markierten Linie angeritzt ist. Nehmen Sie die Fliese aus dem Schneider und brechen Sie die Stelle an einer geraden Kante (z. B. an einem stabilen Tisch). Meist klappt das nicht beim ersten Mal. Auch aus diesem Grund sollten Sie immer mehr Fliesen haben, als Sie brauchen. Wer keinen Fliesenschneider kaufen will, kann ihn sich auch tageweise im Baumarkt oder im Maschinenverleih mieten.

nach obenEcke ausschneiden

Ecke ausschneiden
© DIY Academy/Draksal Fachverlag
Ecke ausschneiden
Rohre oder andere Anschlüsse erfordern Aussparungen an einer Fliese. Mit der Papageienzange „knabbern“ Sie vorsichtig Stück für Stück der Fliese an der Ecke oder am Rand ab.

nach obenFliesen bohren

Für Anschlüsse oder Steckdosen sind oft größere Löcher in der Fliese nötig. Hier gibt es zwei Möglichkeiten:
  1. Sie können die Fliese in einen sogenannten Lochboy spannen und mit einem Fliesenhammer durch die Öffnung das zuvor markierte Loch schlagen.
  2. Alternativ verwenden Sie eine spezielle Bohrkrone mit Diamantaufsatz, die in eine Schlagbohrmaschine eingesetzt wird. Hier gilt es langsam und mit Gefühl – und natürlich ohne Schlag – zu arbeiten. Dazu mittig innerhalb des zuvor markierten Lochs zunächst ein kleines Loch nur mit dem Bohrer vorbohren, damit er im nächsten Schritt Halt findet. Danach mit der Bohrkrone arbeiten. Diese muss mit Wasser gekühlt werden, denn das harte Feinsteinzeug zu schneiden lässt das Metall sehr heiß werden und kann unter Umständen den recht teuren Aufsatz schnell zerstören! Beim Bohren selbst nicht stark nach unten drücken, sondern leicht kreisende Bewegungen machen.

Fliesen bohren mit einem Lochboy
© DIY Academy/Draksal Fachverlag
Fliesen bohren mit einem Lochboy
Fliesen bohren
© DIY Academy/Draksal Fachverlag
Fliesen bohren

Tipp 1: Kaufen Sie ein paar Fliesen mehr ein. Nicht nur, dass beim Bearbeiten einige Fehlversuche möglich sind. Auch später kann ein Austausch einer Fliese nötig sein, dann ist es gut, wenn Ersatz da ist.

Tipp 2: Der Klassiker: Im Bad soll der Handtuchhalter aufgehängt werden. Wohin setze ich jetzt das Loch?

Wenn der Dübeldurchmesser nicht zu groß ist, bohren Sie lieber in die Fuge – hier ist die Gefahr, dass Sie die Fliese beschädigen, geringer. Es kann sonst leicht passieren, dass der Bohrer auf der glatten Oberfläche wegrutscht. Um hier für mehr Grip zu sorgen, können Sie etwas Malerkrepp aufkleben. Auf jeden Fall ohne Schlag bohren!

nächster Beitrag → So gelingt der Anstrich!
Wand- und Bodenfliesen
Wand- und Bodenfliesen mit hohem Wohlfühlfaktor
Vorsicht Schimmel - Teure Bäder richtig schützen
Ganz schön vielseitig: Wir lieben Fliesen!

Schlagworte dieser Seite:

Badezimmer, Fliesen, Fliesenschneider, Handtuchhalter, Tipps, bohren

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de