Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Ratgeber rund ums Eigenheim > Unser Fertighaus > Unser Fertighaus / Seite 3
← vorheriger BeitragUnser Fertighaus / Seite 2

Unser Fertighaus / Seite 3

Mai 2019


nach obenIndividuelle Entwürfe für jedes ­Grundstück

© WeberHaus
Von der Stange sind vorgefertigte Bauten schon lange nicht mehr. Egal wie das Grundstück geschnitten ist, ob lang, schmal, in Hanglage oder inmitten von Bestandsgebäuden, für jede Lage gibt individuelle Lösungen. Immerhin werden inzwischen 60 Prozent aller Fertighäuser laut BDF frei nach den individuellen Wünschen der Baufamilie geplant. Außerdem punkten Fertighäuser mit der kurzen Bauzeit: Vom Vertragsabschluss über die Fertigung bis hin zur Anlieferung und Montage vergehen laut BDF in der Regel nur vier bis sechs Monate.

nach obenWie soll das Traumhaus aussehen?

In der Planungsphase und während der so genannten Bemusterung hört der Fachberater des Fertighausanbieters genau hin, was die künftigen Hauseigentümer für Wünsche und Vorstellungen haben. Im Dialog miteinander gestalten sie das individuelle Haus – angefangen bei Baustil, Grundriss und architektonischen Besonderheiten über die Auswahl von Haustechnik und Energiestandard bis hin zu Fenstern, Fliesen und Badezimmerarmaturen.

Individuelle Hausgestalltung: Baustil, Grundriss, die Auswahl von Haustechnik und Energiestandard bis hin zu Fenstern, Fliesen und Badezimmerarmaturen.
© SchwörerHaus
Individuelle Hausgestalltung: Baustil, Grundriss, die Auswahl von Haustechnik und Energiestandard bis hin zu Fenstern, Fliesen und Badezimmerarmaturen.
In der Planungsphase und während der so genannten Bemusterung hört der Fachberater des Fertighausanbieters genau hin, was die künftigen Hauseigentümer für Wünsche und Vorstellungen haben.
© SchwörerHaus
In der Planungsphase und während der so genannten Bemusterung hört der Fachberater des Fertighausanbieters genau hin, was die künftigen Hauseigentümer für Wünsche und Vorstellungen haben.

nach obenEine Holztafel, die es in sich hat

Eine Holztafel, die es in sich hat.
© Luxhaus
Eine Holztafel, die es in sich hat.
Fertighäuser basieren auf einer Holzkonstruktion, man unterscheidet den Tafelbau und die Skelettbauweise. Als nachhaltiger und natürlicher Rohstoff mit perfekter Ökobilanz ist Holz leichter als die meisten Baumaterialien und somit der ideale Konstruktionswerkstoff. Seine hohe Wärmedämmung und die Eigenschaft, Luftfeuchtigkeit sowohl aufnehmen als auch abgeben zu können, schaffen ein angenehmes und gesundes Raumklima. Als hocheffiziente Energiesparobjekte punkten die Gebäude mit einer Top-CO2-Bilanz. „Diese Vorteile kommen in den intelligenten Wandkonstruktionen der Hersteller sehr gut zum Tragen“, erklärt Windscheif. Die Dämmstoffe werden nicht einfach von außen auf die Wand aufgebracht, sondern im Inneren der industriell vorgefertigten Bauelemente eingebracht. So erzielt man eine hochgedämmte Gebäudehülle bei gleichzeitig geringer Wanddicke. Christoph Windscheif: „Häuser in Holzbauweise erzielen durch dünnere Wände teils deutlich mehr Wohnfläche und besitzen dennoch ein sehr gutes Dämmvermögen.“

nach obenGutes Raumklima im Fertighaus

Ein Fertighaus wird in trockener Bauweise aus naturbelassenem Holz errichtet.
© WeberHaus
Ein Fertighaus wird in trockener Bauweise aus naturbelassenem Holz errichtet.
Wer gesund bauen und wohnen möchte, achtet auf diffusionsoffene und ökologische Baustoffe. Zu den größten Risiken für das Wohlbefinden in einem neuen Haus zählen feuchte Wände und schadstoffbelastete Baumaterialien. Ein Fertighaus wird in trockener Bauweise aus naturbelassenem Holz errichtet. Das Material wird schon vor der Fertigung technisch getrocknet, die Montage erfolgt ohne jegliches Bauwasser. Hinzu kommt, dass alle Baumaterialien qualitätsgeprüft sind.

nach obenBesuch in der Hausfabrik

An großen Produktionstischen fertigen Handwerker und Mechaniker bis zu rund 12,50 Meter große Bauteile, meist in Holz-Tafelbauweise.
© Bundesverband Deutscher Fertigbau
An großen Produktionstischen fertigen Handwerker und Mechaniker bis zu rund 12,50 Meter große Bauteile, meist in Holz-Tafelbauweise.
Holzwerkstoffplatten verschließen das Riegelwerk zunächst einseitig und die Kammern werden mit Dämmmaterial gefüllt.
© Luxhaus
Holzwerkstoffplatten verschließen das Riegelwerk zunächst einseitig und die Kammern werden mit Dämmmaterial gefüllt.

Zu den Vorteilen der Vorfertigung zählen, dass die Montagearbeiten unbeeinflusst von Wind und Wetter unter idealen Bedingungen in den Montagehallen erfolgen.
© Bien Zenker
Zu den Vorteilen der Vorfertigung zählen, dass die Montagearbeiten unbeeinflusst von Wind und Wetter unter idealen Bedingungen in den Montagehallen erfolgen.
Die Grundidee des Fertighauses basiert auf der Vorfertigung: Im Hausbauwerk entstehen mit hohem handwerklichen Anteil, unterstützt von computergesteuerten Präzisionswerkzeugen, die einzelnen Bauteile der Gebäude. An großen Produktionstischen fertigen Handwerker und Mechaniker bis zu rund 12,50 Meter große Bauteile, meist in Holz-Tafelbauweise. Zunächst wird ein Riegel- oder Ständerwerk aus getrockneten und exakt zugeschnittenen Holzbalken zusammengesetzt. So genannte Stiele im Inneren trennen die einzelne Kammern voneinander. Holzwerkstoffplatten verschließen das Riegelwerk zunächst einseitig und die Kammern werden mit Dämmmaterial gefüllt. Sämtliche Leitungskanäle für Strom, Wasser, Heizung oder Lüftung beziehungsweise Aussparungen für Fenster und Türen sind bereits ab Werk integriert. Auch Grundputz oder Fassadenelemente wie etwa Holzplatten werden auf die Außenwände aufgetragen. „Im Detail kann sich der Wandaufbau unterscheiden, da Hersteller unterschiedliche Zusammensetzungen bevorzugen“, merkt Windscheif an. Zu den Vorteilen dieser Bauweise zählt, dass die Montagearbeiten unbeeinflusst von Wind und Wetter unter idealen Bedingungen in den Montagehallen erfolgen.

nach obenRuckzuck aufgebaut

Die Zeit auf der Baustelle selbst wird auf ein Minimum reduziert: Gerade einmal zwei Werktage dauert es, dann steht auf dem Baugrundstück ein wetterfester Rohbau, den die Monteure aus den industriell vorgefertigten Dach-, Wand- und Deckenelementen zusammenfügen. „Die Geschwindigkeit, mit der das Haus wächst, verblüfft einen immer wieder. Sie ist das Ergebnis der ausgefeilten Logistik und des perfekten Zusammenspiels zwischen industrieller Vorfertigung und spezialisiertem Montageteam“, so Windscheif. Finalisiert wird der Rohbau mit dem Aufbau und Eindecken des Daches. Die Art und Optik der Dachpfannen, Regenrinnen & Co. haben die Bauherren schon lange vorher im Bemusterungszentrum des Fertighausherstellers ausgewählt – ebenso wie die Haustür oder auch die Bodenbeläge.

© Luxhaus
© Luxhaus
© Luxhaus

nach obenInspiration für Bauherren

© SchwörerHaus
Zum Pflichtprogramm für künftige Bauherren gehört ein Besuch in einem der Musterhausparks in Deutschland. Der Bundesverband Deutscher Fertigbau betreibt fünf davon unter der Dachmarke „FertighausWelt“. Hier können Sie Wohnen live erleben, vergleichen, sich inspirieren und beraten lassen: Wie sind die Grundrisse aufgeteilt? Welcher Hausstil gefällt mir? Welche Technik soll unser Haus haben? „Je 20 bis 50 voll ausgestattete Musterhäuser pro Park geben eine gute Orientierung in der Vielfalt individueller Fertighäuser“, sagt Windscheif.

Über Öffnungszeiten, Hersteller und vieles mehr informiert die Homepage des BDF unter fertighauswelt.de.

nach obenBundesweiter Aktionstag

Tag des deutschen Fertigbaus
© Bundesverband Deutscher Fertigbau
Tag des deutschen Fertigbaus
Einmal im Jahr ist „Tag des deutschen Fertigbaus“
Am Sonntag, den 5. Mai 2019, öffnen viele der führenden Fertighaushersteller in ganz Deutschland ihre Werks­tore und ermöglichen allen Besuchern einen spannenden Blick hinter die Kulissen der modernen, nachhaltigen Hausfertigung. Neben Informationen rund um die Holz-Bauweise bieten die Hersteller auch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.


← vorheriger BeitragUnser Fertighaus / Seite 2
Dagmar und Armin Kohler zweigten auf ihrem Grundstück einen Teil ab und ließen sich ein neues, 50? qm großes, Minihaus bauen.
Unser Fertighaus
An beiden Enden des lang gezogenen Baukörpers befindet sich jeweils ein Zimmer.
Unser Fertighaus / Seite 2
Musterhausausstellungen wie die FertighausWelt Günzburg geben Bauinteressierten unzählige Anregungen.
FertighausWelten: Erleben Sie Wohnträume

Schlagworte dieser Seite:

Aktionstag, Bauherren, Energiestandard, Fertighaus, Grundstück, Rohbau, Traumhaus, Wärmedämmung

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de