Inhalt

Platz ist in der kleinsten Hütte: Wie man sich auf wenig Wohnraum gemütlich einrichtet?

Februar 2018 Mit dem anhaltenden Trend zu Minimalismus und nachhaltigem Lebensstil werden reduzierter Wohnraum und kleine Häuser weltweit immer beliebter. Doch wie nutzen Menschen die kleinen Räume im Alltag, wie gestalten sie ihr (kleines) Zuhause geräumiger und offener?


© Cristina Cusani © Houzz

Houzz.de hat in der deutschen Community nachgefragt* und Tipps für kleine Häuser und Wohnungen eingesammelt:

Um kleinen Häusern und Räumen eine helle, luftige Atmosphäre zu geben und das knapp bemessene Platzangebot gefühlt zu erweitern, setzen deutsche Houzz-Nutzer vor allem auf zwei Dinge: Einen leichten Zugang zu den Außenbereichen (69 %) und viel natürliches Licht (61 %). Mehr als ein Viertel derjenigen, die in den letzten zwei Jahren ihre Häuser modernisiert haben, haben einen offenen Grundriss (27 %) umgesetzt, ebenfalls knapp ein Viertel hat die Außenflächen renoviert (24 %) um mehr nutzbare Fläche zu schaffen.

Die Hausbesitzer reduzieren auch die Anzahl der Möbelstücke pro Raum (55 %), fügen Spiegel hinzu (50 %) und setzen auf Einbaumöbel (36 %), um aus dem begrenzten Wohnraum das Optimum herauszuholen. Viele Mitglieder der Houzz-Community sorgen bei knappem Wohnraum für mehr Ordnung, indem sie viele ihrer Sachen außerhalb des eigentlichen Hauses lagern, beispielsweise im Keller (59 %), in der Garage (40 %), auf dem Hof oder anderen Außenbereichen (41 %).

Während viele Besitzer kleiner Häuser zwar zugeben, dass der Stauraum teils begrenzt (48 %) und das Unterbringen von Besuchern durchaus schwieriger ist (36 %), ist es keinesfalls unmöglich, auf kleinem Raum komfortabel zu leben. Tatsächlich berichten mehr als zwei von fünf Besitzern kleiner Häuser, dass ihr Haus genau die richtige Größe für ihre Bedürfnisse habe (44 %). Über zwei Drittel der Befragten sagen, dass es in ihrem kleinen Heim besonders einfach sei, sich wohl zu fühlen und die Räume sauber zu halten (69 % bzw. 41 %).

„Das Wohnen in einem sogenannten Small Home ist ohne Zweifel eine Umstellung beziehungsweise Herausforderung“, sagt Nicola Enderle, Redakteurin Houzz Deutschland. „Aber mit einigen Tricks und Raum-in-Raum-Konzepten, bei denen bestimmte Bereiche des Wohnraums verschiedene Aufgaben gleichzeitig übernehmen, lässt sich gerade auch auf kleinstem Raum ein gemütliches, funktionales Zuhause schaffen.”


* Zur Umfrage: Die Houzz-Umfrage wurde unter mehr als 100 Mitgliedern der deutschen Houzz-Community im Oktober 2017 durchgeführt. Alle Befragten gaben an, dass ihr Haus kleiner als die durchschnittliche Größe der Häuser in ihrem Gebiet ist.
Houzz.de ist die führende Plattform für Renovierungen und Wohndesign und bietet seinen Nutzern – vom ersten bis zum letzten Schritt, auf dem Desktop genauso wie über mobile Endgeräte – alles, was sie benötigen, um ihr Zuhause zu verschönern und neu zu gestalten. Von der Dekoration eines einzelnen Raumes bis zum Bau eines individuellen Hauses (und allem dazwischen) verbindet Houzz Millionen von Hausbesitzern, Interior Design-Enthusiasten und Heimwerk-Experten auf der ganzen Welt. Weitere Informationen: www.houzz.de.

Schlagworte dieser Seite

Community, Kleine Häuser, Platzangebot, Renovierung, tiny house
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.