Inhalt

Neuer Look fürs Bad / Seite 3

März 2017


nach obenFliesendesign 2017

Bild 1
© Fliesenverband/Engers
Bild 1
Bild 2
© Fliesenverband/Jasba
Bild 2

Bild 3
© Fliesenverband Villeroy & Boch
Bild 3
Bild 4
© Fliesenverband/Steuler
Bild 4

Zur atmosphärischen Gestaltung des gesamten Raumes tragen Fliesen entscheidend bei. Vorbei die Zeiten, in denen die keramischen Alleskönner funktionale Wandverkleidung waren: Es gibt die Fliese für jeden Geschmack und passend zu allen Einrichtungsstilen: ob trendig-wild, klassisch-elegant, edel-opulent oder modern-puristisch.

Bild 5
© Fliesenverband/Jasba
Bild 5
Wir haben beim Bundesverband Keramische Fliesen e. V. nach den aktuellen Fliesentrends gefragt:
  1. Quer- und Riegelformate proportionieren Wand- und Bodenflächen und erlauben abwechslungsreiche Verlegemuster. Zur Wahl stehen majestätische XXL-Formate (z. B. 30 × 90 cm), sehr schlanke "Riegelformate" oder so genannte "Schnittdekore" in Riemchenoptik.
  2. Naturfarben und Naturtöne beruhigen das Gemüt. Mit farbigen Accessoires lassen sich dezente oder knallige Akzente setzen.
  3. Holz- und Natursteininterpretationen: Fliesen in Holzoptik besitzen haptisch spürbare Maserungen − und sind auf Dauer pflegeleicht und feuchtigkeitsunempfindlich. Rutschhemmende Oberflächen sorgen für Stand- und Trittsicherheit im Bad.
  4. Pastelltöne wirken nicht aufdringlich. Je nach gewünschtem Effekt können farbige Dekorfliesen flächig verlegt werden − oder Funktionsbereiche wie den Wasch- oder Duschplatz akzentuieren.
  5. Der Vintage-Look: Ob Retro-Dekor, Mosaikfliese, Farbzitat oder Nachahmung historisch tradierter Verlegemuster.

nach obenArmaturen: Wasser perfekt inszeniert

© Villeroy & Boch
© VDS/Kludi

© Hansa
Auch Armaturen beleben den Wellness-Gedanken und setzen gestalterische Highlights. Neben den klassischen Materialien wie Messing, Chrom und Edelstahl werden die Wasserspender mittlerweile auch aus Kunststoff gefertigt. Eingesetzte Elemente aus Holz, Glas oder farbige Beschichtungen, glänzend oder matt − die Wasserhähne sollen nicht nur zur Badeinrichtung passen, sondern diese formschön ergänzen. Dabei gehört Kupfer zu den Shootingstars als Oberfläche für Armaturen. Während Armaturen früher ausschließlich zum Waschen da waren, formen sie heute das Wasser und reichen es dar − mal mit kraftvollem Schwall, mal mit sanftem Strahl und sparsamem Verbrauch. Als besonderer Clou gelten berührungslose Waschtischarmaturen: Sie erleichtern den Alltag enorm und sparen dabei wertvolle Ressourcen ein.




Lesen Sie weiter:
  • Neuer Look fürs Bad
    Ihr Bad soll renoviert werden? Moderne Bäder laden zum Entspannen und Wohlfühlen ein. Ein neues Bad zu gestalten ist eine große Aufgabe. Damit es auch gelingt, zeigen wir Ihnen die aktuellen Ideen und Trends für Ihr individuelles Privat-Spa.

Schlagworte dieser Seite

Armatur, Atmosphäre, Bad, Badgestaltung, Fliesen, Gestaltung, Mosaikfliese, Pastelltöne, Retro-Dekor
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.