Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Innenausbau > Neue Farben-Freude > Neue Farben-Freude / Seite 2

Neue Farben-Freude / Seite 2

Januar 2017  




nach obenFröhliche Farb-Ideen für das Kinderzimmer



© Alpina
Außerdem hat der Hersteller Alpina noch spezielle Farbkonzepte für Kinderzimmer entwickelt, die − je nach Alter und Anspruch − ebenfalls Stimmungen beeinflussen sollen. Die "Farbenfreunde Kollektion" umfasst 24 Töne. Zarte Pastelltöne an der Wand sorgen im Babyzimmer für eine ruhige und entspannende Atmosphäre. Orte zum Träumen und Wohlfühlen entstehen beispielsweise mit der Kombination: Fischblau, Nilpferdlila und Delphinblau. Wird der Nachwuchs größer, verändern sich die Anforderungen an den Raum und die Farben dürfen kräftiger ausfallen. Für das Schulkind eignet sich die Kombination aus abgetönten Komplementärfarben mit den schönen Namen Drachengrün und Käferrot zusammen mit einem dezenten Basiston wie Hamsterbeige. Diese sollen konzentrationsfördernd und anregend wirken. Blautöne mit Beigetönen oder Rosé Nuancen mit hellgrünen Akzenten beruhigen und entspannen.

© Alpina
© Alpina

nach obenSo wird die Wand zum Hingucker





Neben den klassischen Wandfarben bieten die Hersteller auch "Kreativ-Effekt-Farben" an, mit denen man relativ leicht einen sanften Glanz oder eine Struktur auf die Wand zaubern kann. So ensteht eine besondere Atmosphäre im Raum.

Beispielsweise zieht mit Beton-Effektfarbe oder Rost-Optik der angesagte Industrielook ins Haus ein. Wer es glamouröser mag, entscheidet sich vielleicht für zart schimmernde Gold- oder Metall-Optik.

Selbstverständlich sollte man dann nur eine Wand als Highlight mit einer Effekt-Lasur streichen. Puristen dagen bleiben beim reinen Weiß der Strukturfarbe oder geben ihr einen dezenten Hauch Sandstein oder Marmoroptik. Und das Beste an dieser Farbe ist: Sie lässt sich ziemlich einfach verarbeiten.

© Alpina
© Alpina

nach obenTipps & Tricks: Worauf muss man beim Steichen achten?

Immer erst Raumecken und Kanten um Türen und Fenster oder Heizkörper mit einem Heizkörperpinsel oder einer kleinen Rolle streichen. Dann folgt die Decke. Hierbei hilft eine Teleskopstange. Streicht man die Wand, die Farbe erst kreuz und quer verteilen, bevor sie mit gerade überlappenden Bahnen senkrecht nachgezogen wird. Grundsätzlich: Anstriche am Fenster beginnen und vom Lichteinfall weg arbeiten. So sind später eventuelle Ansätze nicht zu erkennen.

nach obenSo einfach erhält man die Beton-Optik

Die Betonfarbe gibt es in der Regel in Paketen mit Basisfarbe und Finsh- oder Effektfarbe zum Beispiel von Alpina oder Schöner Wohnen Farbe. Neben dem Farbroller benötigt man einen speziellen Spachtel um die Unregelmäßigkeiten des Betons zu imitieren. Der Untergrund muss glatt, sauber, trocken und tragfähig sein.
  1. Zuerst trägt man die Basisfarbe auf.
  2. Anschließend sorgt man mit dem Spachtel für einen strukturierten Effekt.
  3. Nach zwölf Stunden ist die Wand getrocknet, nun kann man das Finish aufbringen. Wer mag, kann dieses auch noch einmal strukturieren. Hat man sich an der Beton-Optik sattgesehen, kann man die Struktur wieder abschleifen und die glatte Wand mit einer anderen Farbe überstreichen.

© Dulux
Und weil man sich bei dem vielfältigen Angebot kaum entscheiden kann, haben wir noch zwei Tipps für Sie, die die Auswahl erleichtern:
  1. Kaufen Sie Testgrößen und streichen Sie kleine Felder an der betreffenden Wand. Oder Sie streichen Tapeten-Quadrate und pinnen diese an die zu streichende Wand. So sieht man, wie der Farbton in Ihrer Umgebung wirkt.
  2. Außerdem ist es auch hilfreich ein so genanntes "Moodboard" zu entwickeln. Mit diesem "Hilfswerkzeug" richten Innenarchitekten Räume ein. Und das funktioniert so: Nachdem Sie Ihre Farben gewählt haben, sammeln Sie Farbproben und Musterabschnitte von Stoffen und Tapeten in verschiedenen Schattierungen Ihrer Farben. Verwenden Sie ein großes Stück weißen Karton als Hintergrund für Ihr Farbkonzept. Organisieren und ordnen Sie den Inhalt ganz nach Ihrem Geschmack.

Lassen Sie sich Zeit; lassen Sie es liegen und bewerten Sie Ihr Farbkonzept mit einigem Abstand mehrere Male neu bis Sie wissen, dass es zu Ihnen und Ihrer Umgebung passt.

nach obenBuch-Tipp: Wohlfühlfaktor Farbe

Iris Houghton und Wiebke Rieck: Wohlfühlfaktor Farbe
© Blottner Verlag
Iris Houghton und Wiebke Rieck: Wohlfühlfaktor Farbe
Wie findet man seine ganz eigenen Wohlfühlfarben im Wohnbereich? Das Buch "Wohlfühlfaktor Farbe − Ein Praxishandbuch für die Gestaltung in Ihrem Zuhause" zeigt, wie einfach es sein kann, die eigenen Lieblingsfarben zu finden. 380 Fotos veranschaulichen, wie unterschiedlich Räume aufgrund der Farbgestaltung wirken können. Dieser Ratgeber macht Spaß: Man lernt schnell, wie man einen Raum analysiert, dass es harmonische Farbkombinationen gibt, wo man wie welche Farbe einsetzt und wie Farbe wirkt. Das Buch bietet verständliche Anleitungen um zu einem persönlichen Wohlführaum zu gelangen.

Iris Houghton und Wiebke Rieck
Wohlfühlfaktor Farbe

288 Seiten, gebunden, 360 farbige Fotos, ISBN: 978-3893671465, Blottner Verlag, 24,90 Euro



Lesen Sie weiter:

Neue Farben-Freude
Buch-Tipp: Schnitz it yourself. Neue Lieblingsprojekte mit dem Taschenmesser
Für Sie gelesen: Bücher für die ganze Familie
Bienenhotel
06/19: Bau ein Bienenhotel zum Brüten, Schlafen und Überwintern

Schlagworte dieser Seite:

Anstrich, Beton-Optik, Buch-Tipp, DIY, Farben, Hingucker, Kinderzimmer, Steichen, Träumen, Wandfarbe, Wohlfühlen

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de