Inhalt

Laminatfußboden lässt Hausstaubmilben keine Chance

© LOGOCLIC

Ein natürlicher Bodenbelag spielt hinsichtlich der Wohngesundheit in den eigenen vier Wänden eine erhebliche Rolle. Aufgrund des gestiegenen Bewusstseins für dieses Thema und angesichts der steigenden Zahl von Allergikern setzt sich Laminat als Grundlage zunehmend durch. Laminatböden, wie beispielsweise die von LOGOCLIC bestehen zu 95 Prozent aus Holz und geben laut Hersteller keine gesundheitsschädliche Ausdünstungen ab.

Die geschlossene Bodenoberfläche bietet noch einen, vor allem für Allergiker, entscheidenden Vorteil: Sie bietet allergieverursachenden Mikroorganismen wie Hausstaubmilben keine Nahrungs- und Vermehrungsgrundlage. Und haben sich einmal Wollmäuse gebildet, kann man diese mit einem feuchten Wischer, ganz ohne chemische Keule, im Handumdrehen wieder beseitigen.

Mehr unter www.logoclic.info.

Schlagworte dieser Seite

Bodenoberfläche, Fußboden, Laminat, Wohngesundheit
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.