Inhalt

Das Haus der Zukunft − schon heute?

August 2016  


Wäre es nicht schön, wenn das eigene Zuhause etwas intelligenter wäre? Wenn die Heizung von alleine ausgeht, weil das Fenster geöffnet ist. Wenn das Licht beim Betreten des Flurs leuchtet und der Bewegungsmelder per SMS vor ungebetenen Gästen warnt? Wenn die Kaffeemaschine schon vor dem Aufstehen betriebsbereit ist? Mit verschiedensten Systemen können Sie Ihr Haus tatsächlich zum Smart Home machen und so komfortabler leben und auch noch Energie sparen.

© Schellenberg

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen einblenden


Die Smart Home Lösung von Schellenberg ist auf die Do-it-Yourself Montage von Heimwerkern ausgerichtet. Zentrales Element in diesem System ist die Funk-Steuerzentrale, die angelernte Aktionen und System-Einstellungen speichert. Sie beinhaltet die Technik, mit der Rolläden, Tore, Steckdosen, Licht, Heizthermostate und Sicherheitstechnik für Fenster und Türen gesteuert werden. Die Steuerung der angeschlossenen Elemente erfolgt entweder mit einer Smartphone- oder Tablet-App oder via Funk-Fernbedienung. Die Installation der gesamten Smart Home Lösung kann jeder Heimwerker selbst bewerkstelligen und die Aktionen der eingebundenen Elemente an den eigenen Tagesablauf anpassen.



Lesen Sie weiter:
  • Neue Werkzeuge für den Heimwerker
    Altersgerechtes und barrierefreies Wohnen, Outdoor-Living, Smart Home, das sind schon lange führende Themen in der Do-it-yourself Branche und bei Heimwerkern. "Die Gestaltung des Zuhauses als sozialer Mittelpunkt, die Ergänzung mit automatisierten Haussystemen und Umbauten für barrierefreies Wohnen beförderten derzeit und zukünftig die Sortimentspolitik der Bau- und Heimwerkermarktbranche.", prognostiziert der Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V. (BHB).

Schlagworte dieser Seite

DIY, Heimwerker, Rolläden, Smart Home
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.