Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Tipps für den Garten > Gartenmöbeltrends 2016

Gartenmöbeltrends 2016

© Kettler

März 2016 "In diesem Jahr ist Individualität das Schlagwort", so Tim Dargel von Kettler. Die Terrasse ist ein zusätzlicher Wohnraum, der nach dem persönlichen Geschmack der Bewohner und den vorhandenen Möglichkeiten gestaltet werden kann. "Zum Beispiel wünschen viele Kunden einen Essplatz der flexibel ist und Platz für Familie und Freunde bietet.", erklärt Dargel. "Gerade in unruhigen Zeiten ziehen sich die Menschen zurück und richten ihre Aktivitäten auf die sicheren, eigenen vier Wände aus. Es soll gemütlich, komfortabel und praktisch zugleich sein." Der Tisch bildet dabei den Mittelpunkt für ein entspanntes Beisammensein mit Familie und Freunden.


Das neue Tischsystem von Kettler bietet beispielsweise die Möglichkeit, einen Gartentisch nach eigenem Geschmack zu stylen, denn Gestell und Tischplatte können separat aus vielen Elementen ausgewählt werden. Außerdem wird der Wunsch nach Komfort und ergonomischen Sitzgelegenheiten auch im Gartenbereich immer größer. Die Möbel sollen so zu einer bequemen und langen Zeit auf der Terrasse einladen. Auch in diesem Jahr wieder angesagt sind Geflechtmöbel. Deshalb bietet Kettler sogenannte Casual Dining Serien an. Diese ermöglichen durch eine Sitzerhöhung ein bequemes, aufrechtes Sitzen zum Essen und gleichzeitig entspanntes Loungen. Diese Möbelgruppen erfüllen den Wunsch nach Sitzkomfort wie im eigenen Wohnzimmer und bieten dazu alle Vorteile einer klassisches Essgruppe.

nach obenDiese Materialien liegen im Trend

Neben der allseits beliebten Kombination aus Aluminium und Outdoorgewebe ist auch Kunststoff ein gut geeignetes Material für den Garten. "Kunststoff erlebt zurzeit eine kleine Renaissance.", so Tim Dargel. Der Vorteil von Kunststoff liegt auf der Hand: Er ist komfortabel, sieht gut aus, ist aber auch besonders pflegeleicht. Mit Gartenmöbeln, zum Beispiel von Markenhersteller wie Kettler, kann man ganz sorglos umgehen, denn sie sind lichtecht und die Farbe bleibt lange kräftig und schön. Außerdem ist der innenliegende Kunststoffkern der Tischplatten aus recycelten Kunststoffartikeln hergestellt.

Auch die Kombination aus Aluminium und Outdoorgewebe ist allseits beliebt. Besonders gefragt sind in diesem Jahr Aluminium-Outdoorgewebe, die durch Applikationen aus Holz ein natürliches Aussehen erhalten. Das nimmt dem Mobiliar die sonst vorhandene Kühle. Der Vorteil des Gewebes liegt auf der Hand: Es ist wetterfest und sehr witterungsbeständig, so dass die Möbel das ganze Jahr über draußen stehen können.


nach obenDie neuen Farben

Die Farbe Marsala ist 2016 nicht nur bei Kleidung sehr beliebt, sondern auch im Stoffbereich bei Gartenmöbeln. Mit farbigen Kissen oder unifarbenen Auflagen bekommen Outdoormöbel schnell ein neues Aussehen. Wenn unifarben zu langweilig ist, lassen sich die Auflagen auch wunderbar mit kleinen, bunten Cocktailkissen aufpeppen. Doch auch klassische Karos und Blumenmuster werden in diesem Jahr wieder auf Terrassen zu sehen sein.

nach obenNeuheiten der Trend-Hersteller

© LECHUZA


Im Sommer 2015 brachte Lechuza seine neue Möbelkollektion auf den Markt. Der Stapelstuhl aus dieser Serie wurde bereits im Oktober mit dem begehrten German Design Award 2016 in der Kategorie Gardening and Outdoor Living ausgezeichnet. Auch eine zweite Auszeichnung ließ mit dem "pro-K award" nicht lange auf sich warten. Die neue Kollektion zeichnet sich durch die sorgfältige Verarbeitung im Kunststoff-Spritzgussverfahren aus. Sie kann zudem mit einem "Made in Germany" sowie einer attraktiven Flechtstruktur-Oberfläche, die luft- und wasserdurchlässig ist, punkten. Durch das UV-beständige, frostsichere und pflegeleichte Material kann die Gartenkollektion das ganze Jahr draußen stehen. Wer im Herbst und Winter dennoch aufräumen will, kann die Stühle leicht verstauen, da sie stapelbar sind. Auch der wahlweise rechteckige oder quadratische Tisch punktet mit der Geflechtstruktur und ergänzt diese durch eine blickdicht lackierte Tischplatte aus Sicherheitsglas.

Urban Picnic Planken Set von Plus
© Plus
Urban Picnic Planken Set von Plus
Auch der Hersteller Plus setzt dieses Jahr neue Trends mit seinem Urban Picnic Planken Set. Denn diese robusten Gartenmöbel stehen für absolute Mobilität. Bänke und Tisch der Serie sind mit großen Rädern ausgestattet, die nicht nur modern und stylisch wirken. Durch diesen praktischen Zusatz können die Sitzgelegenheiten einfach von einem Ort zum anderen transportiert und leichte Unebenheiten des Bodens ausgeglichen werden. Die stabilen Planken gibt es in fünf verschiedenen Varianten von farbgrundiert oder klassisch druckimprägniert bis zu recyceltem Kunststoff. So ist für jeden Geschmack die richtige Oberfläche dabei. Auch zwei Größen stehen zur Auswahl, so dass entweder sechs oder acht Personen an einer Garnitur Platz nehmen können.

Die Kollektion Adria von Fischer ist ein echter Hingucker. Der Komfort durch die Kombination aktueller Materialien sowie die klassische Linie zeichnen die Möbelserie aus. Das Gestell aus Aluminium wird durch bequeme und wetterfeste Materialien wie Gewebe oder Sunloom Flechtwerk ergänzt. So werden die Möbel vielseitig einsetzbar.

Kollektion Suite Lounge von Fischer
© Fischer
Kollektion Suite Lounge von Fischer
Auch die Collection Suite von Fischer zeigt sich in klarem, urbanen Design. Die Kombination aus Edelstahl kann auf Wunsch mit weichem, wetterfesten Stoff ergänzt werden. Der modulare Aufbau macht verschiedene Kombinationen möglich und die abgestimmten Beistelltische bieten zusätzliche Ablagefläche auf zwei Ebenen. Erweitert wie die Kollektion dieses Jahr um elegante Essplatzmöbel, die das Design der Loungemöbel aufgreift.

nach obenStrandkörbe − eine gelungene Alternative

Modell Classic von Sonnenpartner
© Copyright SonnenPartner 2014
Strandkorb Modell Classic von Sonnenpartner
Das robuste und grundsolide Modell Classic von Sonnenpartner mit den weichen geschwungenen Formen hat seinen Ursprung an der Ostsee. Rundherum handgeflochten bietet dieser Korb individuelle Gestaltungsvielfalt und die Wahlmöglichkeit zwischen Halbliege- und Liegemodell in vielen Geflechtausführungen sowie einer Vielzahl von Stoffen.

Jedes Modell wird in der Bielefelder Maufaktur individuell nach Kundenwunsch gefertigt.

Möbelgruppe Calvi von Sieger
© Sieger
Möbelgruppe Calvi von Sieger
Die neue Möbelgruppe Calvi von Sieger zeichnet sich durch Leichtigkeit, Eleganz und Stabilität aus. Die Klapp- und Stapelsessel aus Aluminium und reißfestem Gewebe glänzen durch ihre harmonische Form und eine ergonomisch geformte Sitz- und Rückenfläche. Die Rückenlehne der Klappsessel ist sechsfach verstellbar und die Stapelsessel sind wahlweise mit hoher oder niedriger Rückenlehne erhältlich. Die pflegeleichten und wetterfesten Eigenschaften der Möbel garantieren eine lange Lebensdauer.

Serie Royal von Sieger
© Sieger / Foto: Klaus Hohnwald
Serie Royal von Sieger
Die Serie Royal von Sieger ist ebenfalls hochwertig und modern verarbeitet. Das strapazierfähige und wetterfeste Textilux-Gewebe ist atmungsaktiv, pflegeleicht und bietet hohen Sitzkomfort. Das besondere Designmerkmal der Möbel sind die Armlehnen und der Rückenabschluss aus ergonomisch geformten Aluminium-Druckgussteilen mit einer griffigen Strukturbeschichtung. Die Sitzmöbel sind in den eleganten Farben Graphit, Champagner und Marone erhältlich.

Mini-Tische für Balkone
© Sieger
Mini-Tische für Balkone


Obwohl die große Auswahl an Gartentischen eigentlich keine Wünsche mehr offen lässt, gibt es ein Manko: die Alternativen für kleinere Balkone sind gering. Der Hersteller Sieger hat auf die steigende Nachfrage nach Mini-Tischen reagiert und einen robusten, abklappbaren Tisch für kleine Balkone entwickelt. Der ist ein echtes Multitalent und lässt sich vielfältig einsetzen. Dank der großzügigen Plattenmaße können zwei bis drei Personen am Tisch sitzen. Zudem ist der Tisch ein echtes "Made in Germany"-Produkt und das anthrazitfarbene Schieferdekor der Platte lässt sich gut mit verschiedenen Stuhlmodellen kombinieren. Die Platte ist wetterfest und lässt sich im Neigungswinkel dreifach verstellen. So können Schrägen problemlos ausgeglichen werden. Zum Platzsparen lässt sich die Tischplatte zusammenklappen. Außerdem kann der Abstandshalter zum Einhängen in das Balkon- oder Terrassengeländern stufenlos reguliert werden.

Sitzen geblieben! Gartenmöbel-Trends 2018
Sitzen geblieben! Gartenmöbel-Trends 2018 / Seite 2
Neues für den Garten: Möbel und Geräte

Schlagworte dieser Seite:

Beistelltisch, Gartenmöbel, Geflechtmöbel, Kunststoff, Möbel, Outdoorgewebe, Sitzgelegenheiten, Stapelsessel, Tischplatte, Tischsystem

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de