Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Gartengeräte > Sprühgeräte-Check > So sprühen Sie richtig

So sprühen Sie richtig

Wichtig für die richtige Haltung der Sprühlanze ist die Windrichtung. Achtung: Bei starkem Wind möglichst nicht sprühen.
© Manfred Eckermeier
Wichtig für die richtige Haltung der Sprühlanze ist die Windrichtung. Achtung: Bei starkem Wind möglichst nicht sprühen.
Doch was muss grundsätzlich bei der Nutzung beachtet werden und wie kann die Langlebigkeit des Sprühgerätes gesichert werden? Diese und weitere Fragen haben wir zwei Experten gestellt: Peter Hölzer von Birchmeier und Ludgar Strunk von Gloria.

Welcher Unterschied besteht zwischen Fungiziden, Herbiziden und Insektiziden?

Die drei Begriffe kennzeichnen ein bestimmtes Einsatzgebiet. Fungizide werden zur Bekämpfung von Pilzerkrankungen verwendet. Herbizide dämmen das Wachstum von Wildkräutern an unerwünschten Orten ein und Insektizide bekämpfen für die Pflanzen schädliche Insekten.

Kann man Fungizide, Herbizide und Insektizide vermischen?

Das Vermischen könnte zu Unverträglichkeiten führen. Durch die große Vielzahl der Mittel und ihrer Wirkstoffe ist es nicht möglich, alle Kombinationen auf ihre Verträglichkeit zu testen. Daher wird vom Mischen der Mittel generell abgeraten.

Wie viel des Mittels sollte angemischt werden?

Die benötigte Menge hängt immer vom anzuwendenden Mittel ab. Eine entsprechende Menge pro Fläche ist vom Hersteller meist auf der Verpackung ausgewiesen. Diese Menge muss man auf die eigene Fläche umrechnen. Dabei sollte man nicht zu viel des Mittels anmischen, denn die Reste müssen nach Verwendung entsorgt werden.

Hilfreich zur Erkennung der Füllmenge ist ein Fenster mit Maßeinteilung.
© Manfred Eckermeier
Hilfreich zur Erkennung der Füllmenge ist ein Fenster mit Maßeinteilung.
Immer nur so viel Spritzgut anmischen, wie tatsächlich gebraucht wird.
© Manfred Eckermeier
Immer nur so viel Spritzgut anmischen, wie tatsächlich gebraucht wird.

Wann sollte ich welchen Strahl verwenden?

Auch die Verwendung des richtigen Strahls hängt vom verwendeten Mittel ab. Bei der Pflanzenschutzbehandlung beispielsweise empfiehlt sich nur der Sprühstrahl. Nur dieser garantiert die richtige Tröpfchengröße und eine ausreichende sowie gleichmäßige Verteilung.

Je nach Gerät sind 30 bis 50 Hübe notwendig, um 1,5 bis 2,5 bar Druck aufzubauen.
© Manfred Eckermeier
Je nach Gerät sind 30 bis 50 Hübe notwendig, um 1,5 bis 2,5 bar Druck aufzubauen.

Wie viel Druck braucht das Sprühgerät?

Das Spektrum für den Druck liegt zwischen 1,5 und 2,5 bar. Hier sollte ebenfalls je nach Mittel unterschieden werden, denn zum Aufbringen von Herbiziden wird weniger Druck benötigt, als bei Insektiziden oder Fungiziden.

Viele Geräte haben ein Überdruckventil ...
© Manfred Eckermeier
Viele Geräte haben ein Überdruckventil ...
... manche ein Manometer zur Druckanzeige.
© Manfred Eckermeier
... manche ein Manometer zur Druckanzeige.

Wie wird der Sprühstab gehalten?

Wichtig für die richtige Haltung ist die Windrichtung, denn es sollte immer mit dem Wind gesprüht werden. Bei starkem Wind ist jedoch Vorsicht geboten: In diesem Fall kann der Sprühstrahl auch Flächen treffen, die gar nicht mit behandelt werden sollen.

Muss ich das Gerät nach dem Gebraucht komplett entleeren und reinigen?

Wenn die Fläche bereits das erste Mal behandelt wurde, wird ein möglicher Rest im Behälter mit Wasser verdünnt und aufgebraucht, bis er entleert ist. Anschließend sollte das Gerät geöffnet und mit klarem Wasser durchgespült werden. Nur so kann eine lange Haltbarkeit des Gerätes garantiert werden. Außerdem ist das Ausspülen wichtig, um mögliche Reste des bereits verwendeten Mittels nicht beim nächsten Gebrauch mit einem anderen Mittel zu vermischen und so Unverträglichkeiten hervorzurufen.

Gibt es auch Ersatzteile für die Sprühgeräte?

Bei Markengeräten ist problemlos ein Dichtungsaustausch möglich. Dieses ist bei fast allen dieser Geräte das einzige Verschleißteil. Dadurch kann eine jahrzehntelange Verwendbarkeit angenommen werden.

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Youtube.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Videos von Youtube angezeigt werden.

Youtube Videos anzeigen




Lesen Sie weiter:

Elektrolaubbläser SBL 2600 von Stiga
Haus | Garten | Leben
Praxistest: Elektrolaubbläser mit Saugfunktion von Stiga
Wolfcraft TS 850
Haus | Garten | Leben
Mühelos transportieren: Schubkarre & Co.
GE-CL 18 Li E Kit
Haus | Garten | Leben
Vom Winde verweht / Seite 2

Schlagworte dieser Seite:

Garten, Gartengerät, Herbizid, Pilzerkrankung, Sprühgerät, Sprühstrahl

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de