Inhalt

Richtig Lackieren : Profi-Tipps von Alpina

Januar 2016 Abschleifen, lackieren und fertig? Ganz so einfach geht das nicht. Aber mit diesen sechs Tipps vom Malermeister erzielen sie ein perfektes Ergebnis.


  1. Entstauben Sie vor und nach der Grundierung die Oberfläche nach jedem Abschleifen gründlich mit einem Staubbesen und Staubtuch. Damit verhindern Sie, dass sich Schmutz im Lack abzeichnet.
  2. Schleifen Sie das grundierte Holz nach dem Trocknen noch einmal kurz an. So glätten sie auch winzige abstehende Holzfasern und erzielen eine glatte Oberfläche für die folgende Lackschicht.
  3. Rühren Sie sowohl die Grundierung als auch den Lack mit einem Rührholz sorgfältig auf.
  4. Befestigen Sie einen Klebestreifen quer über der offenen Dose. Daran lässt sich nicht nur der Pinsel sauber abstreifen, sondern die Dose lässt sich hinterher auch wieder luftdicht verschließen.
  5. Lassen Sie das Möbelstück ausreichend trocknen. Der Lack sollte erst 12 bis 14 Stunden nach der Grundierung aufgetragen werden, um Gelbverfärbungen zu vermeiden. Für einen eventuell nötigen zweiten Anstrich müssen wieder zwölf Stunden Trocknungszeit vergehen.
  6. Verpacken Sie Lackierpinsel während der Trocknungszeit luftdicht in Frischhaltefolie. So bleibt der Lack feucht und der Pinsel trocknet nicht ein.



Lesen Sie weiter:

vorheriger Beitrag

Schlagworte dieser Seite

DIY, Frischhaltefolie, Grundierung, Lack, Lackierpinsel, Schmutz, Staubtuch, lackieren
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.