Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Sanieren und erneuern > Rückstausicherungen
← vorheriger BeitragUmbau in vielen Etappen
nächster Beitrag → Licht- und Farbspiel

Rückstausicherungen

Prinzip einer Rückstausicherung über eine außenliegende Hebeanlage (Kessel ecolift)
© Kessel AG, Leuting
Prinzip einer Rückstausicherung über eine außenliegende Hebeanlage (Kessel ecolift)

August 2015 Jeder kennt es, jeder hasst es: überflutete Keller durch Starkregen. Doch der eigentliche Schock kommt oft erst später: Die Versicherung kommt für die Schäden nicht auf.


Ein Großteil der Haushalte ist für solche Fälle nicht richtig versichert. Wohngebäude- und Hausratversicherung übernehmen nur Schäden durch Sturm, Hagel, Blitz, Feuer, Leitungswasser und Einbruch. Das schließt solche Überschwemmungen in der Regel nicht ein. Es sei denn, es wurde mit einer Elementarschadenversicherung vorgesorgt.

Am besten lassen sie es erst gar nicht soweit kommen. Schäden durch Rückstau aus der Kanalisation können beispielsweise durch Rückstausicherungen verhindert werden. Handel und Handwerk bieten unterschiedliche Varianten an.

nach obenRückstausysteme

Es gibt einfache Rückstauklappen aus Kunststoff, Systeme aus Metall sowie Rückstausicherungen mit elektronischen Steuerungen für Trennkanalsysteme. Bei Trennkanalsystemen werden Regenwasser und Schmutzwasser über getrennte Rohrleitungen in die öffentliche Kanalisation eingeleitet.

Gebäude mit Mischkanal-Anschlüssen werden durch Rückstausicherungen für Misch- und Trennkanalsysteme geschützt. Pumpen entsorgen dann nicht nur das Regenwasser von den Dachflächen, sondern auch die Abwässer aus Küche, Bad, und Toilette über eine gemeinsame Abwasserleitung.

nach obenRückstauklappen und mehr...

Rückstauklappen sind in der Regel einfache Konstruktionen aus Kunststoff. Sie bieten Schutz, brauchen aber auch regelmäßige Funktions-Kontrollen von Klappen und Dichtungen, da sich Feststoffe so ungünstig festsetzen können, dass die Klappen im Ernstfall nicht mehr richtig schließen.

Aufwändiger konstruierte Rückstauautomaten für Trennkanalsysteme verfügen über eine elektronische Steuerung sowie einen massiven Metallschieber der die Abwasserleitung gegen eindringendes Wasser aus der Kanalisation sichert.

Rückstausicherungen können in einem Kontrollschacht im Keller des Hauses nachgerüstet werden. Aber auch in einem Revisionsschacht aus Kunststoff oder Betonringen (nach DIN 4034 Teil 2) vor dem Gebäude.

Nachrüstlösungen für beide Varianten gibt es beispielsweise von Con-Pat. Deren Rückstauautomaten sind als Bausatz ausgelegt und steckerfertig vormontiert, so dass Hauseigentümer die Systeme selbst installieren können. Die Preise liegen bei rund 3.000 Euro.

nach obenProblem Mischkanalsystem?

Werden Regenwasser vom Dach und Abwasser aus dem Haus über eine Abwasserleitung in die öffentliche Kanalisation entsorgt, kann ein Rückstauschutz aufwändiger werden. Zum Beispiel dann, wenn Regenwasserleitungen unter der Kellersohle oder unter dem Nachbargebäude verlaufen.

Eine einfachere und kostengünstigere Lösung bietet eine Hybridhebeanlage (Con-Pat). Sie wird vor dem Gebäude in einem Kontrollschacht montiert. Vorhandene Schächte können meist dafür genutzt werden. Alternativ ist aber auch ein neuer Schacht günstig zu erstellen.

Bei dieser Hybridhebeanlage verschließt ein Schieber bei Rückstau aus der öffentlichen Kanalisation in Sekundenbruchteilen den Anschluss. Wasser kann so nicht mehr in das Gebäude eindringen. Regen- und Abwasser aus dem Gebäude werden von leistungsfähigen Pumpen mit Schneidwerken hinter dem Schieber in die öffentliche Kanalisation gepumpt. Ist der Rückstau abgelaufen, öffnet sich der Schieber wieder. Eine intelligente Steuerung steuert das gesamte System, ebenso testet es regelmäßig die Funktionsfähigkeit.

← vorheriger BeitragUmbau in vielen Etappen
nächster Beitrag → Licht- und Farbspiel
Bild 1
Prima Klima vom Dach
Praktische Hinweise
Stippebefall an Ihren Äpfeln
Ihre Garten-Fragen! Unsere Gartenberater antworten

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de