Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Sanieren und erneuern > Licht- und Farbspiel
← vorheriger BeitragRückstausicherungen
nächster Beitrag → Neue Sichtweisen

Licht- und Farbspiel

Licht- und Farbspiel: "Es ist ein herrliches Stück Erde hier"
© Stefan Fister
Licht- und Farbspiel: "Es ist ein herrliches Stück Erde hier"

Juli 2015 "Neckermann macht's möglich" − 1972 auch das eigene Fertighaus. Der solide Bau bewährt sich. Erweitert und mutig aufgefrischt, versprüht er seit zehn Jahren zudem echte Lebensfreude.


"Es ist ein herrliches Stück Erde hier", freut sich Familie Steidel. Damit meint sie vor allem die Schätze, die hinter dem Satteldachhaus samt Garage verborgen sind. Inmitten eines verwunschenen Gartens, sowie vor einem Dach mit eleganter schwarzer Deckung, leuchtet ein heller Anbau strahlend hervor. Obwohl schon gut ein Jahrzehnt vor Ort, hat er nichts von seiner Frische verloren. Im Gespräch mit Bauherrn Herbert Steidel sowie Anette Austmeyer, Schwester des Architekten Andreas Austmeyer und als Bauzeichnerin seine rechte Hand, gehen wir den Voraussetzungen für langlebiges Bauen nach. Die Erweiterung im Jahr 2000 sollte mehr Platz schaffen für die gewachsene Familie. Außerdem träumte diese davon, das Wohngeschehen enger mit ihrem reizvollen Garten zu verbinden. "Ein Wintergarten", betont Herbert Steidel, "erschien uns jedoch zu offen und zu kühl." Deshalb traf die Holzkonstruktion, die der Architekt vorschlug, sofort den Nerv der Familie. Dach und Westseite sind weitgehend geschlossen. Doch gerade die großzügig verglaste Südseite lenkt die Blicke tief ins dichte Grün.

Am Übergang zum Anbau blieben die ehemaligen Fenster- und Türöffnungen erhalten; die statisch notwendige Stahlstütze wurde attraktiv ummantelt.
© Stefan Fister
Am Übergang zum Anbau blieben die ehemaligen Fenster- und Türöffnungen erhalten; die statisch notwendige Stahlstütze wurde attraktiv ummantelt.
© Stefan Fister
Details lassen die aufmerksame Planung erkennen: Die Gebäudeecken sind gefällig abgeschrägt, dank Oberlicht fasziniert das Lichtspiel an der Decke.
© Stefan Fister
Details lassen die aufmerksame Planung erkennen: Die Gebäudeecken sind gefällig abgeschrägt, dank Oberlicht fasziniert das Lichtspiel an der Decke.
Mineralwoll-Dämmung unter der Dampfsperre und Holzfaserplatten darüber schaffen ein Wohlfühl-Klima im neuen Studio.
© Stefan Fister
Mineralwoll-Dämmung unter der Dampfsperre und Holzfaserplatten darüber schaffen ein Wohlfühl-Klima im neuen Studio.
"Anbau und Terrasse sind eine so romantische Oase geworden, dass wir unser Leben hier jeden Tag mehr lieben!"
© Stefan Fister
"Anbau und Terrasse sind eine so romantische Oase geworden, dass wir unser Leben hier jeden Tag mehr lieben!"
Anbau, Vorher und Umbau
© Stefan Fister
Anbau, Vorher und Umbau
"Außerdem", bemerkt das Bauherrenpaar noch heute anerkennend, "beeinträchtigten die Bauarbeiten unsere bestehenden Wohnräume kaum!" Der Übergang blieb nämlich geschlossen, solange der Anbau errichtet wurde. Obwohl die Holzbauweise zu den alten Bauweisen zählt, ist sie nach wie vor hochaktuell.

Langlebigkeit: Witterungsbeständige Traufunterseiten aus weiß beschichteten Hartfaserplatten.
© Stefan Fister
Langlebigkeit: Witterungsbeständige Traufunterseiten aus weiß beschichteten Hartfaserplatten.
Der Farbton des Gartenhäuschens war eigentlich ein Unfall beim Farbmischen - begeisterte aber den Bauherrn.
© Stefan Fister
Der Farbton des Gartenhäuschens war eigentlich ein Unfall beim Farbmischen - begeisterte aber den Bauherrn.
4,50 Meter wuchs das Haus in den Garten hinein und bietet so nun 45 m<sup>2</sup> mehr Wohnfläche. (grau: Alt, gelb: Abbruch, rot: Neu)
© Stefan Fister
4,50 Meter wuchs das Haus in den Garten hinein und bietet so nun 45 m2 mehr Wohnfläche. (grau: Alt, gelb: Abbruch, rot: Neu)
Derart gebaute Häuser sparen Zeit und Kosten: Zum Beispiel sind sie heute dank Vorfertigung schnell bezugsfertig und müssen nicht trocken gewohnt werden wie Massivbauten. Außerdem ist effektive Dämmung einfach zu integrieren − weshalb auch Fertighäuser bereits seit Beginn der 70er-Jahre, als sich die erste Ölkrise anbahnte, über gute Dämmwerte verfügen. "Dies ist mit ein Grund", ergänzt Anette Austmeyer, "weshalb das bestehende Haus mit der hinterlüfteten Vorsatzschale aus Klinkern nicht neu gedämmt werden musste. Doch sollte beim neuen Anbau die Holzbauweise an der Fassade ablesbar sein. Deshalb wurde eine Boden-Deckel-Schalung aus Lärchenbrettern angebracht und − der Optik wegen − hellgrau lasiert." Lärchenholz ist nämlich das dauerhafteste unter den europäischen Nadelhölzern. Daher ist es als hinterlüftete Fassade, die immer gut abtrocknet, auch ohne Anstrich feuchteresistent. Herbert Steidel ist sehr zufrieden: "Wir mussten bisher keine Renovierungsarbeiten vornehmen."

Die Vorhangfassade aus echten Klinkern ist so gut in Schuss wie vor 40 Jahren. Doch neue Holzfenster und eine neue Garage samt Carport bieten der Familie wie dem Oldtimer mehr Komfort.
© Stefan Fister
Die Vorhangfassade aus echten Klinkern ist so gut in Schuss wie vor 40 Jahren. Doch neue Holzfenster und eine neue Garage samt Carport bieten der Familie wie dem Oldtimer mehr Komfort.
Top in Schuss sind zudem die Fensterrahmen im erfrischenden Türkis. Diese Farbe ist der Clou des gesamten Hauses. Herbert Steidel schmunzelt: "Seitdem wir vor rund 15 Jahren die ersten Fenster ersetzten, steht das Türkis unseres Gartenhäuschens Pate." Anette Austmeyer ergänzt: "Wenn die Holzfenster aus gutem Holz und in Handwerksqualität gefertigt und gespritzt werden, sowie Dachüberstände Schutz bieten, hält der Farbauftrag viele Jahre. Bei meinen eigenen Holzfenstern von 1987 war zum Beispiel noch kein Renovierungsanstrich notwendig."

← vorheriger BeitragRückstausicherungen
nächster Beitrag → Neue Sichtweisen
Fünf Bauphasen
Erfolgreich umbauen / Seite 2
Erfolgreich umbauen
Experten für stressfreies Bauen
Erfolgreich umbauen / Seite 3

Schlagworte dieser Seite:

Fenster, Haus, Licht, Terrasse, Umbau

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de