Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Sanieren und erneuern > Ein Bad für alle Fälle
← vorheriger BeitragHilfe bei feuchten Mauern
nächster Beitrag → So geht's: Sanieren mit der KfW

Ein Bad für alle Fälle

<strong>Tipp:</strong> Bei Duschwänden unbedingt auf leichtgängiges Auseinanderfalten und einen griffigen Türknauf achten.
© Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
Tipp: Bei Duschwänden unbedingt auf leichtgängiges Auseinanderfalten und einen griffigen Türknauf achten.

März 2015 Heute das Bad fürs ganze Leben zu planen, stellt eigentlich kein Problem dar. Die Technik ist längst vorhanden, das Design überzeugt, und die Gestaltungsmöglichkeiten sind höchst vielfältig. Der eigentliche, im Grunde "innere" Konflikt: den ersten Schritt zu machen und das möglichst rechtzeitig.


Die bodenebene Dusche hat einen Eckeinstieg mit Falttürelementen. Sie lassen sich bequem und einfach an die Wand klappen.
© Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
Die bodenebene Dusche hat einen Eckeinstieg mit Falttürelementen. Sie lassen sich bequem und einfach an die Wand klappen.
Gar nicht so selten: Manchmal ändern sich die persönlichen Bedürfnisse urplötzlich und Abläufe, die einst zur täglichen Routine gehörten, müssen nicht nur neu erlernt, sondern auch neu organisiert werden. Wenn Beine und Arme durch Krankheit oder einen Unfall nicht mehr so wollen und statt Besserung mit Verschlimmerung zu rechnen ist, dann kann längeres Verweilen vor dem Waschtisch zu großen Belastungen führen und das Einsteigen in die Badewanne sogar wesentlich größere Risiken bergen.

Wird dieser Sitz nicht benötigt, lässt er sich einfach hochklappen und ganz aushängen.
© Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
Wird dieser Sitz nicht benötigt, lässt er sich einfach hochklappen und ganz aushängen.
Vor genau dieser Situation stand die an Multiple Sklerose leidende Katharina Preuß aus Unkelbach vor dem Umbau ihres Bades. Seitdem sie jedoch über eine Dusche ganz ohne Stolperschwelle, dafür aber mit Sitzgelegenheit sowie über einen unterfahrbaren Waschtisch mit berührungslos funktionierender Armatur verfügt, hat sie wieder ein großes Stück Lebensqualität, vor allem aber Eigenständigkeit zurückgewonnen. Ein Plus an Komfort und Sicherheit bietet ein Sitz in der Dusche. Griffe und Stangen sorgen zusätzlich für Halt. Leichtgängig zu öffnende Schränke mit Schubladen, die sich quasi selbst zurückziehen, sowie kippsichere Ablagen sind nicht nur praktisch, sondern helfen, bei einem unerwarteten Wackler, Verletzungen durch das Mitreißen von Utensilien zu verhindern.

Gut ausgestattet: Dieses Dusch-WC bietet mit Duschstrahl, Geruchsabsaugung und Warmluftföhn zahlreiche Verwöhnfunktionen. Zudem lässt es sich über das Gestell, an dem es hängt, in der Höhe und in der Neigung je nach individuellem Wunsch verstellen.
© Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
Gut ausgestattet: Dieses Dusch-WC bietet mit Duschstrahl, Geruchsabsaugung und Warmluftföhn zahlreiche Verwöhnfunktionen. Zudem lässt es sich über das Gestell, an dem es hängt, in der Höhe und in der Neigung je nach individuellem Wunsch verstellen.
Auch am neuen Dusch-WC winkt auf Knopfdruck ein Höchstmaß an Wohlbefinden und Hygiene. Nach dem Toilettengang sprudelt körperwarmes Wasser und reinigt dort, wo sonst Toilettenpapier zum Einsatz kommt. Der Wasserstrahl ist beweglich und kann variiert werden. Anschließend trocknet ein warmer Luftstrom die empfindliche Haut. Alle Funktionen sind individuell regulierbar, von der Position des Duscharms über die Wassertemperatur und -intensität bis hin zum Föhn. Dank speicherbarer Benutzerprofile haben die Nutzer alle Vorlieben nur einmal eingestellt und rufen sie über die Fernbedienung ab.

Um die notwendige Sauberkeit des Dusch-WCs zu garantieren, wird dieser vor und nach jeder Benutzung automatisch mit frischem Wasser gespült. Für schnelle Handhabung und Sauberkeit lassen sich Sitz und Deckel mit wenigen Handgriffen zur Reinigung abnehmen. Der WC-Bereich weist noch einige andere Besonderheiten auf: Das WC hängt an einem elektrisch verstellbaren Gestell und kann in seiner Position in der Höhe und Neigung verändert werden. Dies hilft beim Aufstehen. Sicheren Halt geben die auf Tastendruck mitfahrbaren Stützklappgriffe rechts und links des WCs.


Die Thermostatbatterie schützt vor zu heißen Wasserschauern bei plötzlichen Druckschwankungen. Alle Utensilien sind sicher verstaut und mit Halt zu erreichen.
© Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
Die Thermostatbatterie schützt vor zu heißen Wasserschauern bei plötzlichen Druckschwankungen. Alle Utensilien sind sicher verstaut und mit Halt zu erreichen.
Echt praktisch: Das Wasser fließt völlig berührungslos, wenn man die Hände nur nah genug unter den Auslauf hält und damit einen Impuls auslöst.
© Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
Echt praktisch: Das Wasser fließt völlig berührungslos, wenn man die Hände nur nah genug unter den Auslauf hält und damit einen Impuls auslöst.

Der Badheizkörper wird per Fernbedienung geregelt.
© Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
Der Badheizkörper wird per Fernbedienung geregelt.
Wichtiges Detail in einer bodenebenen Dusche: ein ebenso ebener Ablauf, der hier elegant mit einer Abdeckung aus Edelstahl kaschiert wird.
© Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
Wichtiges Detail in einer bodenebenen Dusche: ein ebenso ebener Ablauf, der hier elegant mit einer Abdeckung aus Edelstahl kaschiert wird.


nach obenInnovativer Laminatboden − auch für Bad und Sauna

Laminatböden müssen täglich eine Menge über sich ergehen lassen. Sie werden getreten, vollgekleckert, verschrammt. Der neue Designbelag Xtreme von LOGOCLIC, ein hochwertiger Laminatboden aus rein mineralischen Materialien zeichnet sich durch außergewöhnliche Strapazierfähigkeit und höchste Robustheit aus. Da er zudem wasser- sowie rutschfest ist, macht er laut Hersteller sogar in Bad und Sauna eine perfekte Figur. Xtreme ist in vier Holz- sowie zwei Steindekoren exklusiv bei BAUHAUS erhältlich. Es ist frei von PVC und Formaldehyd, wohngesund und geruchsfrei, antistatisch, resistent gegen UV-Strahlung und bestens geeignet für Fußbodenheizungen. Dank des kinderleichten "1clic2go"-Verfahrens kann es auch vom Laien verlegt werden.

Infos: www.bauhaus.info und www.logoclic.info.


nach obenDer Umbau

Vor dem Umbau.
© Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
Vor dem Umbau.
Neue Anordnung, neue Farben, neuer Komfort.
© Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
Neue Anordnung, neue Farben, neuer Komfort.
  • Vor dem Umbau. | © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
  • Vor dem Umbau. | © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
  • Mithilfe einer Vorwandinstallation wird das Bad behindertengerecht umgebaut. | © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
  • Ein Monteur bereitet die Installation des Dusch- WCs, der andere die Montage der barrierefreien Eckdusche vor. | © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
  • Die Metallständerwände werden mit Gipskartonplatten beplankt. Die grünen Gipskartonplatten sind feuchtraumtauglich. | © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
  • Die Eckdusche nimmt Gestalt an. | © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
  • Das WC wird an der Wand befestigt. | © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
  • Die Wände der Eckdusche wurden mit kleinen Mosaikfliesen und großformatigen Fliesen belegt. Der Monteur befestigt die Kopfbrause an der Decke. | © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
  • Die Falttürelemente werden montiert. | © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
  • Am Boden ist gut zu sehen, dass die Eckdusche barrierefrei ausgeführt ist. | © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
  • Neue Anordnung, neue Farben, neuer Komfort. | © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)
  • Das Bad von Familie Preuß ist nach dem umfassenden Umbau kaum wiederzuerkennen. | © Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)

nach obenHersteller und Infos

  • A.S.T. WC-Gestell, Aufputzmodell; Stützklappgriff mit Tastatur, Stützklappgriff mit Papierrollenhalter
  • Bemm Serie "Plawa Purline": Planheizwand mit LED-Hinterleuchtung
  • Geberit Serie "Aqua Clean 8000 Plus": Dusch-WC
  • Keramag Serie "Renova Nr. 1 Plan": Möbelwaschtisch
  • Keuco Serie "Elegance": Handtuchhalter, Handtuchhaken, Waschtisch-Armatur mit Infrarot und Netzanschluss; Serie "Edition 11": Handtuchhalter, Duschkorb, Thermostat-Armatur Dusche; Serie "Edition 300": Kopfbrause, Hochschränke weiß hochglänzend; Serie "Plan": Handbrause mit Wandhalter, Hocker, Lotionspender; Serie "Plan Care": Duschhandlauf, Klappsitz, Bürstengarnitur, Universal-Ablagekonsolen, Föhnhalter
  • Roth Duschabtrennung, Eckeinstieg mit zwei Falttürelementen
  • Viega Serie "Advantix": Duschrinne; Serie "ER 3": Designrost
  • Zierath Leuchtspiegel "Verona"

← vorheriger BeitragHilfe bei feuchten Mauern
nächster Beitrag → So geht's: Sanieren mit der KfW
Regendusche
Neue Wasserquellen im Bad / Seite 3
Dreiloch-Armatur
Neue Wasserquellen im Bad / Seite 2
Was Modernisieren bringt
Klare Sache: Neue Fenster / Seite 3

Schlagworte dieser Seite:

Baddesign, Badrenovierung, Barrierefreiheit, Dusch-WC, Duschtasse, Fernbedienung, Umbau

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de