Inhalt

Schimmel vorbeugen mit einbruchhemmenden Lüftungsfenstern

Einbruchhemmende Lüftungsfenster von Winkhaus.
© Winkhaus
Einbruchhemmende Lüftungsfenster von Winkhaus.
Frischluft sorgt für ein gutes Raumklima und hilft, Bauschäden zu vermeiden. In der Regel gelten jedoch gekippte Fenster versicherungstechnisch als offen und stellen eine Einladung für Einbrecher dar. Fenster, die mit dem neuartigen Beschlagsystem der Firma Winkhaus ausgestattet sind, können das Problem lösen.

Das System activPilot Comfort erlaubt als zusätzliche Fensterstellung die Parallelabstellung des Flügels. Dabei öffnet sich das Fenster um einen umlaufenden Spalt von bis zu 6 mm. Auch in dieser Stellung behält das Fenster seine einbruchhemmenden Eigenschaften bis RC2. So lassen sich Wohnungen und Häuser sogar bei längerer Abwesenheit der Bewohner natürlich lüften und Bauschäden durch Pilzbefall vorbeugen.

Winkhaus bietet den Fensterbeschlag in unterschiedlichen Varianten: für Dreh-Kipp-Fenster mit manueller Bedienung (activPilot Comfort PADK) oder für Dreh-Fenster mit motorischem Fensterantrieb für eine nutzerunabhängige Raumlüftung. Bei dieser Lösung können Sie die Lüftungszeiten selbst einprogrammieren. Komfortabel lässt sich die automatische Parallelabstellung außerdem via Fernbedienung steuern. Zusätzlich kann das System mit Luftgütesensoren etwa für Temperatur oder CO2 ergänzt werden. Sie leiten die Lüftung ein, wenn es erforderlich ist.

Info: www.winkhaus.com/de-de/
nächster Beitrag

Schlagworte dieser Seite

Einbruchschutz, Fenster, Lüftung, Schimmel
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.