Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Heizen > Thema Heizkesseltausch - Ein wichtiges Thema für Hausbesitzer

Thema Heizkesseltausch − Ein wichtiges Thema für Hausbesitzer

Wann müssen ältere Heizkessel ausgetauscht werden?

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gibt auf seiner Website unter der Überschrift "Welche Pflichten habe ich als Hauseigentümer im Hinblick auf den Austausch alter Heizkessel?” dazu Auskunft.

Alte Heizkessel verursachen hohe Betriebskosten

Einen alten Heizkessel auszutauschen ist nicht nur eine Frage des Umwelt- oder Klimaschutzes! Ältere Heizkessel bescheren dem Betreiber vor allem unverhältnismäßig hohe und ständig wiederkehrende Heizkosten! Der Austausch eines älteren Heizkessels ist daher für den Hausbesitzer auch dann sinnvoll, wenn die gültige Energieeinsparverordnung EnEV 2014, den Austausch noch nicht verpflichtend vorschreibt!

Ist der Einsatz von Öl- oder Gas-Brennwertgeräten sinnvoll?

Bei älteren Gebäuden sind oftmals höhere Heiztemperaturen gefordert. Dies führt zu hohen Rücklauftemperaturen im Heizkreis und kann den Vorteil eines Brennwertgerätes sehr stark minimieren. Nur bei optimalen Bedingungen könnten vielleicht ca. 30% Öl oder Gas eingespart werden. Die Einsparungen relativieren sich aber vor allem unter dem Aspekt der ständigen Preissteigerungen für Öl und Gas. Hätte ein Hausbesitzer z.B. im Jahr 2013 einen alten Gaskessel durch ein Brennwertgerät ausgetauscht, dann wären seine Brennstoffkosten im Jahr 2014 bereits etwa gleich hoch wie vor dem Austausch. Der Grund dafür ist der in 2013 gestiegene Gaspreis um durchschnittlich 27%.

Die Frage, ob der Austausch des alten Ölkessels mit einem neuen Ölkessel oder ein Wechsel zu einem Gaskessel wirklich eine kostengünstige und krisensichere Alternative darstellt ist also mehr als berechtigt. Die in jüngster Vergangenheit wieder einmal sehr deutlich gewordenen Gefahren hinsichtlich einer kontinuierlichen Versorgungssicherheit sollte bei einer Entscheidung ebenso berücksichtigt werden.

Heizen ohne Öl/Gas

Bei einer soliden Betrachtung ist der Einsatz alternativer Techniken mehr als sinnvoll. Wie hoch die Einsparungen durch alternative Wärmequellen, z.B. Solaranlagen, Wärmepumpen, Holzvergaseranlagen o.ä. auf mehrere Jahre gerechnet sein können, zeigt der Heizkostenvergleich über 20 bis 30 Jahre! Einen Heizkostenrechner zum Vergleich finden Sie online unter www.solarbayer.de. Das Ergebnis ist überzeugend! Die Berechnung erfolgt unter Berücksichtigung von zu erwartenden weiteren Preissteigerungen für Öl und Gas. Diese kann der Nutzer des Rechners selbst prognostizieren und in den Rechner eingeben.

Hohes Einsparpotential

Die Ergebnisse kommentiert Martin Kraus, Solarbayer GmbH, wie folgt: "Ersparnisse die durch den Einsatz unserer langlebigen Solar-/Holzkesselund Wärmepumpenanlagen innerhalb von zwanzig oder mehr Jahren erreicht werden können, liegen oft im höheren fünfstelligen Bereich. Die Investitionskosten für unsere Systeme sind trotz herausragender und im Spitzenbereich liegenden Techniken verhältnismäßig niedrig und erschwinglich".

Anlagenplanung

Neben den auf Dauer kostengünstigeren Wärmeerzeugern ist das Energiemanagement ein wichtiger Aspekt. Die Wärmespeicherung der erzeugten Wärme ist für die Effizienz der Gesamtanlage von entscheidender Bedeutung. Solarbayer- Pufferspeicher mit patentiertem Schichtleitsystem SLS enthalten die hierzu notwendige Technik. Das eingebaute Schichtleitsystem sorgt für sofortige Verfügbarkeit der Wärme und für eine exakte Wärmeschichtung. Die eingesetzten Wärmeerzeuger (Holzvergaser/Solaranlage/ Wärmepumpe ...) werden dadurch in ihrer Leistungsfähigkeit optimiert.

Fazit

Wohlige Wärme zum bezahlbaren Preis kann jahrzehntelang genossen werden. Die Ersparnisse ermöglichen Investitionen zur weiteren Verbesserung der Energiebilanz eines Hauses oder z.B. für den oftmals herbeigesehnten Jahresurlaub der Familie.

Mit der Ölheizung in die Zukunft starten
Gebäude und Wärmepumpe
Effizientes und leises Kraftpaket im Garten
Das Herz der Hybridheizung: der Wärmespeicher
Hybrid-Heizung aus dem Baukasten: Wärme auf Vorrat speichern

Schlagworte dieser Seite:

Betriebskosten, Brennwertgerät, Gas, Heizkessel, Heizung, Kesseltausch, Öl, Ölheizung

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de