Inhalt

Buchtipps im August 2014

August 2014  




nach obenDas große Biogarten-Buch

Andrea Heistinge, Arche Noah: <strong class=Das große Biogarten-Buch" width="305" height="419">
© Ulmer Verlag
Andrea Heistinge, Arche Noah:
Das große Biogarten-Buch

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen einblenden


Es ist ein dicker Wälzer − Das große Biogarten-Buch aus dem Ulmer Verlag. Aber es ist auch ein wirklich wertvoller Ratgeber, der alle wichtigen Aspekte rund um den Biogarten behandelt und sich sicher zu einem Standardwerk entwickeln wird. Die ersten 160 Seiten befassen sich detailliert, reich bebildert und gut verständlich mit den Grundlagen. Hilfreich: Auch klassische Anfängerfehler werden beleuchtet. Einige kurze Gartenportraits veranschaulichen die praktische Umsetzung aller Theorie, bevor die Autoren auf Gemüse, Obst, Kräuter, Blumen, Pilze und sogar Getreide eingehen.

Wer Literatur zum Thema "Biogarten" sucht, benötigt eigentlich nur dieses eine Buch. Es wurde mit dem diesjährigen Deutschen Gartenbuchpreis in den Kategorien "Bester Ratgeber" und " Leserpreis" ausgezeichnet.

Andrea Heistinge, Arche Noah
Das große Biogarten-Buch
624 Seiten, gebunden
Preis: 39,90 Euro
ISBN: 978-3-8001-7840-7
Ulmer Verlag

nach obenDas Lexikon der alten Gemüsesorten

M. Serena, M. Suanjak, B. Brechbühl, F. Pedrazzetti: <strong class=Das Lexikon der alten Gemüsesorten" width="305" height="415">
© AT Verlag
M. Serena, M. Suanjak, B. Brechbühl, F. Pedrazzetti: Das Lexikon der alten Gemüsesorten

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen einblenden


Alte Gemüsesorten erleben eine Renaissance. Einen Überblick über mehr als 800 Gemüsesorten wie die Safier Kartoffeln, den Maikönig oder die Znaimer Gurke bietet Das Lexikon der alten Gemüsesorten, erschienen im AT Verlag. Viele dieser Gemüse waren einst bei uns in Mitteleuropa verbreitet, sind aber in Vergessenheit geraten. Doch es lohnt sich, sie für Garten und Küche wiederzuentdecken. Fundierte Portraits erklären, woher die Gemüsesorten stammen, wie sie angebaut wurden und wer sie heute noch anbaut. Ganz wichtig: Bei jeder Gemüsesorte ist eine Bezugsquelle angegeben. Die vorgestellten Sorten eignen sich für jeden Hausgarten, für den Anbau auf dem Balkon und in Töpfen. Mit 672 Seiten ein ebenfalls dickes, aber unverzichtbares Nachschlagewerk für alle Hobbygärtner und Gemüseköche.

M. Serena, M. Suanjak, B. Brechbühl, F. Pedrazzetti
Das Lexikon der alten Gemüsesorten
672 Seiten, gebunden
Preis: 59,90 Euro
ISBN: 978-3-03800-620-6
AT Verlag

nach obenKräutergärtnern

Burkhard Bohne: <strong class=Kräutergärtnern" width="305" height="270">
© Kosmos Verlag
Burkhard Bohne: Kräutergärtnern

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen einblenden


Wenn es um verständliche Erklärungen und sinnvolle Bebilderung geht, sind die Ratgeber aus dem Kosmos Verlag längst kein Geheimtipp mehr. Auch der Band Kräutergärtnern macht da keine Ausnahme. Ob frisches Basilikum fürs Pesto, würziger Oregano zum Trocknen, raffinierte Minze-Sorten für Tees und Süßspeisen − Autor Burkhard Bohne zeigt mit über 300 Farbfotos Schritt für Schritt wie man Kräuter aussät, pflanzt, vermehrt, erntet und verarbeitet. Auch perfekt für Anfänger.

Burkhard Bohne
Kräutergärtnern
160 Seiten, Integralband
Preis: 19,99 Euro
ISBN: 978-3-440-13802-1
Kosmos Verlag
nächster Beitrag

Schlagworte dieser Seite

Anfängerfehler, Biogarten, Blumen, Buch-Tipp, Gemüse, Getreide, Kräuter, Obst, Pilz, Standardwerk
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.