Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Lebensqualität > Oster-Deko selbstgemacht
nächster Beitrag → Ideen für Weihnachten

Oster-Deko selbstgemacht

Für die Ostergirlande Eiformen (6 × 10 cm) aus Geschenkpapierresten doppelt zuschneiden und genau passend aufeinander kleben, mittig dazwischen eine Kordel mit eingeknoteten Perlen legen.
© Schmolinske, Armin
Für die Ostergirlande Eiformen (6 × 10 cm) aus Geschenkpapierresten doppelt zuschneiden und genau passend aufeinander kleben, mittig dazwischen eine Kordel mit eingeknoteten Perlen legen.

März 2014 Ostern steht vor der Tür! Jetzt holen wir uns Frühlingsfarben ins Haus. "Die Sonne duldet kein Weißes", sie will Buntes in der Natur, das sagte schon Goethe in seinem Osterspaziergang (Faust I). Da können wir viel selber machen, zum Beispiel bunte Papiereier an weiße Zweige hängen oder zu Girlanden zusammenfügen. Und aus Stoffresten entstehen lustige Hasen.


nach obenOriginelle Vasen

Zu Ostern verabschiedet sich der Winter endgültig und Sie können viel dazu beitragen, den Frühling nicht nur gedanklich, sondern auch durch eigenes Gestalten in Ihrem Zuhause willkommen zu heißen. Frühblühende Blumen – aus dem Garten oder vom Floristen – werden in originelle Vasen gesteckt, wie in einen Übertopf aus Zuckereiern oder mit einer "musikalischen" Manschette umhüllt – das verbreitet sofort gute Laune!

Mit Frühlingsblumen gefüllte Vase in ein größeres Glas stellen, die Zwischenräume mit kleinen Zuckereiern auffüllen.
© Schmolinske, Armin
Mit Frühlingsblumen gefüllte Vase in ein größeres Glas stellen, die Zwischenräume mit kleinen Zuckereiern auffüllen.
Ostervase auf die Schnelle: Wassergläser in Kopien von Notenblättern wickeln und mit Schleifenband zusammenhalten, mit Narzissen und Zweigen füllen.
© Schmolinske, Armin
Ostervase auf die Schnelle: Wassergläser in Kopien von Notenblättern wickeln und mit Schleifenband zusammenhalten, mit Narzissen und Zweigen füllen.

nach obenPlatzschmuck

Besteck und Serviette finden Platz in einer bunten Papiertüte, umwunden mit einem Schleifenband, hinter das ein Kärtchen in Eiform und eine kleine Frühlingsblume (z. B. Himmelschlüssel) gesteckt werden.
© Schmolinske, Armin
Besteck und Serviette finden Platz in einer bunten Papiertüte, umwunden mit einem Schleifenband, hinter das ein Kärtchen in Eiform und eine kleine Frühlingsblume (z. B. Himmelschlüssel) gesteckt werden.
Sogar ein einzelnes Blümchen als Platzschmuck sorgt schon für ein Lächeln.

nach obenHasenfamilie selbst geschneidert

Wer gerne näht, schneidert eine ganze Hasenfamilie, die Originalgröße beträgt 8 × 12 cm. Die Vorlage kann in der linken Spalte heruntergeladen werden.

Häschen doppelt aus Stoff zuschneiden, auf der Vorderseite das Gesicht anlegen. Mit Knöpfen, Zwirn und Stickgarn. Beide Teile mit Zickzackstich zusammenfügen, dabei den Körper mit Füllwatte formen.
© Schmolinske, Armin
Häschen doppelt aus Stoff zuschneiden, auf der Vorderseite das Gesicht anlegen. Mit Knöpfen, Zwirn und Stickgarn. Beide Teile mit Zickzackstich zusammenfügen, dabei den Körper mit Füllwatte formen.
Vorlage zum Ausschneiden des Häschens. Originalgröße 8 x 12 cm
© Schmolinske, Armin
Vorlage zum Ausschneiden des Häschens. Originalgröße 8 x 12 cm

nach obenOsterschmuck aus Papierresten

Wer gerne werkelt, ist gut beraten, Papierreste aller Art in einer großen Kiste zu sammeln. Recycling in seiner schönsten Form. Heute ist es wieder ein Trend, altes Material wie Buchseiten oder Tapete auf modern zu verwenden. Besonders reizvoll wirken leicht schwingende Schmuckostereier, die unter frischen oder weiß gespritzten Zweigen schweben. Oder für eine Girlande – je länger je lieber – die auch über dem Esstisch hängen, ein Treppengeländer umwinden oder eine Tür einrahmen kann.

nach obenTipp: Oster-Anhänger

  • Nicht nur Stoff kann mit der Maschine zusammengenäht werden, sondern auch Papier | © Schmolinske, Armin
  • Für diese originellen Anhänger lassen sich Geschenk- und Buntpapier, Tapete, die Zeitung von gestern und Seiten von alten Büchern verwenden. | © Schmolinske, Armin
  • Eine beliebig große Papierschablone in Eiform herstellen, diese auf die Papiere übertragen und alle ausschneiden, am besten mit einer Nagelschere. Je zwei Exemplare mit der Ansichtseite nach außen aufeinander kleben. | © Schmolinske, Armin
  • Fünf Eier exakt übereinander legen, das oberste zuvor mittig knicken und mit Büroklammern fixieren. Auf der Bruchlinie mit großen Stichen entlang steppen. Die unteren Fäden verknoten, die oberen zum Aufhängen verwenden. Eier zum Schluss auffächern. | © Schmolinske, Armin

nächster Beitrag → Ideen für Weihnachten
Deko-Tipp: Blätterkugeln
Bastelei mit bunten Herbstblättern
Hasen-Gläser
Basteln für Meister Lampe
Winterliche Kerzen
Drei Männer im Schnee - Winterliche Kerzen

Schlagworte dieser Seite:

Blumen, Dekoration, Girlande, Ostergedeck, Ostern, Selbstgemachtes, basteln

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de