Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Energie und Umwelt > Erneuerbare Energie - ein wichtiges Thema für den Hausbesitzer

Erneuerbare Energie − ein wichtiges Thema für den Hausbesitzer

März 2014 Das Thema erneuerbare Energie ist nicht nur in der politischen Diskussion ein zentrales Thema – auch jeder Bauherr muss sich bei den Themen Renovierung oder Neubau damit beschäftigen!




Der Bauherr trifft die Entscheidung: Entweder Geldmittel für ständig steigende Energiekosten bereitzuhalten oder bereits beim Bauen und Modernisieren Techniken einzusetzen, die die laufenden Kosten überschaubar und vor allem bezahlbar machen. Erneuerbare Energie ist unendlich vorhanden. Ihre Nutzung erfordert aus Sicht der Firma Solarbayer neue Ideen für deren Umsetzung. "Nicht der Kauf einer Solaranlage, sondern der Verzicht auf deren Einsatz seien heutzutage ein wirtschaftliches Risiko" – so der Hersteller. Kosten für Öl und Gas steigen ständig und können gerade junge Familien finanziell in Bedrängnis bringen.

Welche Techniken stehen dem Bauherrn zur Verfügung, um Heizung und Brauchwassererwärmung so zu gestalten, dass diese zukunftsfähig und auf Dauer auch bezahlbar sind?

Solarbayer-Komfortheizung: Holzvergaserkessel in Kombination mit einer thermischen Solarheizung.
© Solarbayer
Solarbayer-Komfortheizung: Holzvergaserkessel in Kombination mit einer thermischen Solarheizung.

nach obenThermische Solaranlage

Der Einsatz der Solarenergie ist häufig schon Standard. Energie für Brauchwasser und für die Beheizung eines Hauses liefert das Kraftwerk Sonne ganzjährig, ohne dem Bauherren auch nur eine einzige Kilowattstunde in Rechnung zu stellen.

nach obenHeizen mit Stückholz

Das Heizen mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz ist bei Ein- oder Mehrfamilienhäusern eine gute und kostengünstige Alternative zu Öl- oder Gas. Oftmals haben Hausbesitzer Zugang zu relativ günstigem Brennholz. Für diesen Fall eignet sich ein Stückholzkessel (Holzvergaserkessel) vor allem dann, wenn ein Hausbesitzer Platz zum Lagern von Holz und Zeit zur Bestückung des Kessels hat. Ein Holzvergaserkessel und das benötigte Pufferspeichervolumen sollten so dimensioniert werden, dass in der kalten Jahreszeit ein bis zwei Kesselfüllungen die wärmetechnischen Aufgaben ermöglichen.

nach obenPlanung der Heizung

Zunächst sollte die Dimensionierung der Anlage korrekt gewählt werden. Hilfen zur richtigen Dimensionierung eines Holzvergaserkessels, bzw. – einer Solaranlage, sowie den dazu gehörenden Pufferspeichergrößen finden Sie beispielsweise auf der Website der Solarbayer GmbH: www.solarbayer.de. Bei Heizungsunterstützenden Systemen sollte je nach Wärmebedarf des Hauses eine Kollektorfläche von etwa 10 bis 15 Prozent der zu beheizenden Wohnfläche eingeplant werden. Die Speichergröße sollte etwa 50 Liter pro m² Kollektorfläche betragen. Bei Einsatz von Holzvergaserkesseln muss pro Kilowatt Nennwärmeleistung ein Mindestpuffervolumen von 55 Litern vorgesehen werden. Hydraulikschemen zur Planung der Anlage stellen Firmen wie Solarbayer oder Fachhandwerksbetriebe zur Verfügung.

nach obenMontagefreundlichkeit und Lebensdauer

Wichtig bei der Auswahl der Systeme sind neben der Effizienz vor allem die Montagefreundlichkeit und eine lange Lebensdauer. Bei Solarkollektoren mit Vollkupfer- oder Vollaluabsorbern mit temperaturstabiler Beschichtung und Isolierung in Verbindung mit richtiger Anlagentechnik gibt es bei Stagnation der Solaranlage im Sommer keine Probleme. Gute Kollektoren leisten ihre Dienste für Jahrzehnte. Der Vorteil beim Einsatz einer Solaranlage liegt laut Hersteller auf der Hand: Neben beachtlichen jährlichen Ersparnissen, leistet man mit jedem installierten Quadratmeter Kollektorfläche seinen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz.

Zu Hochleistungskollektoren und zur schnellen Wärmeverfügbarkeit, auch bei Einsatz von Holzvergaserkesseln, passen Schichtleitspeicher mit patentiertem Schichtleitsystem. Mit einer Holzkesselheizung in Kombination mit einer thermischen Solaranlage haben Sie eine kostengünstige und zukunftssichere Heizungsanlage für Renovierung und Neubau.

Der Wärmespeicher muss richtig dimensioniert sein, damit die Solarthermie-Anlage effektiv arbeitet.
Dimensionierung und Kosten
Welche Solaranlage fürs eigene Haus?
Wie viel Geld Sie jährlich verschenken, sehen Sie unter www.solarbayer.de/heizkostenvergleich.html
Erneuerbare Energie – Ein wichtiges Thema für Hausbesitzer

Schlagworte dieser Seite:

EEG, Energiekosten, Erneuerbare Energie, Heizung, Hochleistungskollektoren, Holzheizung, Solaranlage, Solarthermie, Stückholz

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de