Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Neuheiten > Schluss mit feuchter Kellerluft
← vorheriger BeitragBlack & Decker DUOSAND

Schluss mit feuchter Kellerluft

November 2013 Die Zeit offener Fenster und Türen ist nun vorbei – Herbst und Winter ziehen ein. Geschlossene Fenster und Türen haben aber meist einen ungünstigen Effekt auf das Klima im Eigenheim, wenn nicht ausreichend gelüftet wird.


Oben das formschöne, außen montierte Solarpaneel, unten die Lufteinführung und die Steuerung im belüfteten Raum.
© scanheat
Oben das formschöne, außen montierte Solarpaneel, unten die Lufteinführung und die Steuerung im belüfteten Raum.
In unbeheizten und schlecht gelüfteten Räumen und Gebäuden kennt man das Gefühl von stickiger Luft und schlechten Gerüchen. Schlimmstenfalls führt stillstehende Luft zu Schimmel und Fäulnis. In Werkstätten und Garagen bildet sich Rost an Werkzeug und Metall. Probleme, die man lieber vermeiden möchte.

Der dänische Hersteller scanheat bringt mit seinem Energiepaneel eine Lösung für Schuppen, Keller und Wohnräume – auch für Ferienhäuser – in denen Feuchtigkeit und stickige Luft Probleme bereiten.

In den regenreichen Sommermonaten und dem kühlen, feuchten Winterhalbjahr nutzen die Solar-Paneele die Sonneneinstrahlung, um eine regelmäßige Belüftung mit trockener, vorgewärmter Luft sicherzustellen und so die Luftfeuchtigkeit zu senken.

Die warme Luft, die von einem Rohr auf der Rückseite des Panels in den Raum geleitet wird, verdrängt die feuchte Luft nach draußen. Damit ergibt sich ein besseres, trockeneres Innenklima. Die Luft lässt sich leichter erwärmen – das hilft auch Heizkosten zu senken! Ein wichtiger Aspekt dabei ist, dass die in den Raum eingeleitete Luft, angewärmte Frischluft von außen ist.

Speziell im Winter stellt sich das scanheat-Energiepaneel auch als zusätzliche Energiequelle dar. Abgesehen vom vorbeugenden Schutz vor Feuchtigkeitsschäden an Haus und Möbeln, trägt es dazu bei, dass sich Frostschutz günstiger bewerkstelligen lässt.

Der Betrieb des Energiepaneels ist vollkommen kostenlos, da die eingesetzte Energie ausschließlich von der Sonne kommt.

Die Scanheat-Energiepaneele gibt es in unterschiedlichen Größen.
Weitere Informationen unter: www.scanheat.dk.
← vorheriger BeitragBlack & Decker DUOSAND
Leichtes Andrücken
Pflanzen
So gelingt der Kompost - Noch mehr Tipps vom Experten
Lehmfarben
Haus | Garten | Leben
Natürliche Farben für ein gesundes Zuhause / Seite 2
Ein passendes Dämmkonzept sorgt dafür, dass es im Sommer nicht unerträglich heiß wird und man im Winter unter der Schräge nicht friert
Haus | Garten | Leben
Schräge Wohnträume: Dach ausbauen / Seite 3

Schlagworte dieser Seite:

Belüftung, Eigenheim, Energiepaneel, Energiequelle, Frostschutz, Fäulnis, Gerüche, Klima, Luftfeuchtigkeit, Schimmel, Solar-Paneele

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (3)

1
|
4. Dezember 2013

Willi Czerwinski

Hier fehlt zum Beispiel:
Ausstattung eines Kellerraumes ( Größe 40 qm ) einschließlich voraussichtlicher Einbaukosten Preis 1.000,- oder 5.000,- oder, oder
Euro! Erst wenn ich weiß, was der Spaß pro Raum kostet, wird solch ein Einbau auch erst interessant!!

2
|
8. Januar 2014

Guenther Kasch

Bei 50 qm Kellerfläche und 2m Hoehe wird ewlches Aggregat benötigt? und das kostet dann wie viel?
Bitte um Antwort

3
|
11. April 2014

maihoefer , friedhelm

Sehr geehrte Damen und Herren .

Als Baubiologe AD: bitte ich um Technische Unterlagen und Preise.
Bitte benennen Sie mir Bezugsquellen . Gruß aus Dortmund Maihoefer

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de