Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Lebensqualität > Weihnachtliche Kartengrüße
← vorheriger BeitragIdeen für Weihnachten
nächster Beitrag → "Big Ben" im Wohnzimmer

Weihnachtliche Kartengrüße

November 2013 In der heutigen Zeit, in welcher Mails, Telefon- oder SMS-Botschaften normal geworden sind, bereiten selbst gebastelte Karten dem Empfänger eine ganz besondere Freude, zeigen sie ihm doch durch ihre individuelle Gestaltung persönliche Zuwendung.


Mit selbst gestalteten Karten setzen Sie eine alte Tradition fort. Schon 1415 bastelte Charles von Orleans in englischer Gefangenschaft liebevoll verzierte Grüße an seine Frau im fernen Frankreich. Im 18. Jahrhundert wurde das Ausschmücken von Karten bei den Damen der besseren Gesellschaft neben dem Sticken zum beliebtesten Zeitvertreib. Erst vor 100 Jahren wurde das Selbermachen durch gedruckte Exemplare eingeschränkt.

Wer die Tradition aufgreift, wird doppelt belohnt. Zunächst macht es riesigen Spaß mit Papier, Stoff, Borten und Perlen zu werkeln, um anschließend sehr persönliche Karten verschenken zu können. Die kleinen Kunstwerke werden sicher die ganze Adventszeit hindurch große Freude bereiten: als besonderer Blickfang inmitten der Weihnachtspost, auf dem gedeckten Tisch oder in einer festlichen Deko auf dem Regal.

Mit einer winterlichen Motivkarte lässt sich mit ein paar passenden Zutaten wie Zapfen oder einem kleinen Schlitten im Handumdrehen eine kleine Idylle darstellen.
© Armin Schmolinske
Mit einer winterlichen Motivkarte lässt sich mit ein paar passenden Zutaten wie Zapfen oder einem kleinen Schlitten im Handumdrehen eine kleine Idylle darstellen.
Ob Nikolaus oder Schneemann, mit dem Namen des Gastes versehen, werden aus diesen lustigen Karten originelle Platzanweiser, die auch mit nach Hause genommen werden dürfen.
© Armin Schmolinske
Ob Nikolaus oder Schneemann, mit dem Namen des Gastes versehen, werden aus diesen lustigen Karten originelle Platzanweiser, die auch mit nach Hause genommen werden dürfen.



nach obenKarte mit Engel

Um mehr Stabilität zu erlangen, werden sie auf Tonpapier geklebt. Der niedliche Engel entsteht vor allem aus Haushaltszutaten.

  • Engelkarte: Das Kleid entsteht aus einer Brottüte, Flügel aus Muffinförmchen, der Kopf aus Packpapier, Haare aus Zwirn. Alles auf einer Klappkarte zum Engel zusammen kleben. | © Armin Schmolinske
  • Engelkarte: Materialien | © Armin Schmolinske
  • Engelkarte: Haare aus Zwirn | © Armin Schmolinske

nach obenGestickte Karten

Wer gerne stickt, zeichnet ein Herz (als Vorlage Rechteck zur Hälfte knicken und halbe Form ausschneiden) oder einen Stern auf dünne Pappquadrate und stickt sie mit Stäbchenperlen aus. Danach Quadrate auf Büttenpapier kleben.

  • Wer gerne stickt, zeichnet ein Herz (als Vorlage Rechteck zur Hälfte knicken und halbe Form ausschneiden) oder einen Stern auf dünne Pappquadrate und stickt sie mit Stäbchenperlen aus. | © Armin Schmolinske
  • Danach Quadrate auf Büttenpapier kleben. | © Armin Schmolinske

nach obenKarten im Skandinavien-Stil

Handarbeitsfans werden von aufgenähten Kugeln im Skandinavien-Stil begeistert sein. Dafür Stoffreste in Rot-Weiß zusammenstellen.

  • Gleichgroße Stoffkreise ausschneiden und durch 3-maliges Umkreisen aufnähen, Aufhängung durch Stiche markieren, ergibt den Kugeleffekt. Schriftborte aufkleben. | © Armin Schmolinske
  • Stoffkreise ausschneiden | © Armin Schmolinske
  • Durch dreimaliges Umnähen ergibt sich der Kugeleffeckt. | © Armin Schmolinske

nach obenWeihnachtskarte mit Geldschein-Spitze

Sogar ein Geldschein kann vorübergehend sehr festlich sein, wenn er als kunstvolle Spitze auf einen Tannenbaum gesetzt wird.

  • Tannenbaumsilhouette aus Papier schneiden und aufkleben. Geldscheinrosette mit ein wenig Doppelklebeband fixieren und mit Draht und Perlen auf der Karte befestigen. | © Armin Schmolinske
  • Geldrosette falten | © Armin Schmolinske
  • ... und mit Draht fixieren | © Armin Schmolinske

nach obenIndividuelle Briefumschläge

Am schönsten wirkt es natürlich, wenn Ihre liebevoll verzierten Karten auch noch individuell eingetütet werden, denn die Umschläge lassen sich ganz einfach selbst herstellen und nebenbei können da Reste von Geschenkpapier sinnvoll eingesetzt werden.

  • Einen Standard-Briefumschlag vorsichtig öffnen und als Schnittmuster und Faltvorlage für eigene Umschläge verwenden: auf Geschenkpapier nachzeichnen, ausschneiden, falten und zusammen kleben. Ist das Geschenkpapier sehr dünn, einfach zweilagig nehmen. Stilvoll wirkt ein schönes Fertigetikett zum Eintragen der Anschrift auf der Vorderseite. | © Armin Schmolinske
  • Briefumschlag vorsichtig öffnen und als Schnittmuster und Faltvorlage für eigene Umschläge verwenden. | © Armin Schmolinske
  • Auf Geschenkpapier nachzeichnen, ausschneiden, falten und zusammen kleben. | © Armin Schmolinske

Alle vorgestellten Beispiele dienen als Anregung. Mit eigener Fantasie können Sie diese Kartengalerie erheblich erweitern und Ihr weihnachtliches Postamt bereichern!

← vorheriger BeitragIdeen für Weihnachten
nächster Beitrag → "Big Ben" im Wohnzimmer
12/12: Wir warten auf das Christkind
Die roten Früchte der Europäischen Stechpalme (Ilex aquifolium) sind stark giftig. Drosseln, Rotkehlchen und Mönchsgrasmücke fressen die Früchte gerne, weil sie den langen Winter über an den Bäumen bleiben.
Grüne Tipps im Dezember
Süßigkeiten gehören einfach zu Weihnachten dazu und sind ein beliebtes Geschenk.
12/18: Schokosterne im Glas

Schlagworte dieser Seite:

Adventszeit, Büttenpapier, Gestaltung, Karten, Stern, Stoffreste, Tradition, Weihnachten

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de