Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Innenausbau > Das Extrabad im Keller
← vorheriger BeitragEs werde Licht
nächster Beitrag → Außen trifft Innen

Das Extrabad im Keller

Duscholux Kombinationswanne "Step-in Pure"
© Duscholux
Duscholux Kombinationswanne "Step-in Pure"

September 2013 Den Keller als Wohnraum nutzen. Neuen Platz schaffen. In jedem Keller steckt mehr Potenzial als man denkt. Denn was vorher kalt, chaotisch und verstaubt war, kann angenehm, stilvoll und originell werden. Doch auf was muss für den richtigen Badausbau im Keller geachtet werden? Und geht Wanne und Dusche gleichzeitig?


Wenn man seinen Keller ausbaut, sollte man sicher sein, wie man ihn nutzen möchte, sei es als Spielzimmer für die Kinder, als Saunakeller zur Entspannung, als Hobbykeller für Spiel und Spaß oder als Arbeitskeller, denn es gibt viele Möglichkeiten, wie man den Keller stilvoll gestalten kann. Vor allem das Extrabad ist eine angenehme Einrichtung.

Wenn ich die vielen Riesenbäder in deutschen Wohnzeitschriften sehe, frage ich mich, für wen diese gemacht sind. Kaum ein Mitglied im Verband Wohneigentum hat so ein Bad. Als mich mein Freund Willi kürzlich darauf ansprach, hätte ich mir denken können, dass dies eine längere Diskussion würde. Aber ziemlich bald wurde klar, dass er Recht hat. Das deutsche Durchschnittsbad mit weniger als 6 m² Grundfläche hat häufig nichts mit dem zu tun, was man in Magazinen gezeigt bekommt. "Die sollen anregen" antwortete mir ein Experte "und Mut machen, einmal etwas anderes auszuprobieren." Wie groß muss dann die Enttäuschung sein, wenn man feststellen muss, dass der Whirlpool mit 2 m Durchmesser zwar hineinpasst, WC und Waschtisch aber draußen bleiben müssen und der Eingang durch den Kellerschacht führt, weil die Tür nicht mehr aufgeht.

Andererseits muss das Kellerbad nicht immer nur aus WC und Mini-Waschtisch bestehen. Schließlich möchte auch der Gast gerne morgens duschen oder einmal entspannt in der Wanne liegen. Gerade deshalb (oder trotzdem?) sind in den letzten Jahren eine Vielzahl von Ideen entstanden, die es ermöglichen, auch auf kleinstem Raum wohlgestaltetes Lebensgefühl anzubieten.

Dies ist uns Grund genug, ein paar Beispiele für Technik, Design und Komfort der Kombinationswannen-Angebote zu durchleuchten.

Unser Fazit: Raum ist in der kleinsten Hütte. Und in der ist immer noch Platz für Wanne und Dusche. Einige Hersteller bieten interessante Lösungen für die cleveren Einheiten aus Badewanne und Dusche an.

In deutschen Bädern wird weit mehr geduscht als gebadet. Aber wer will deshalb gleich ganz auf eine Badewanne verzichten? Das ist der Grund, weshalb in vielen räumlich beengten Bädern dennoch eine Badewanne steht. Die muss dann unter suboptimalen Verhältnissen für das tägliche Duschbad herhalten.

Keine Frage: Auch in einer klassischen Wanne kann man duschen. Aber gemacht wurde sie dafür nicht. Wem das Klettern über den Wannenrand, das wackelige Stehen auf nassen Schrägen und klebrige Duschvorhang-Experimente ein Gräuel sind, dem seien Kombinationswannen empfohlen.


Lesen Sie weiter:

← vorheriger BeitragEs werde Licht
nächster Beitrag → Außen trifft Innen
Technische Innovationen und neue Materialentwicklungen spielen im Bad eine wichtige Rolle.
Neue Wasserquellen im Bad
Dreiloch-Armatur
Neue Wasserquellen im Bad / Seite 2
Regendusche
Neue Wasserquellen im Bad / Seite 3

Schlagworte dieser Seite:

Bad, Hobbykeller, Keller, Whirlpool

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de