Inhalt

Leiternschutzschuh

Juli 2013  


Leiternschutzschuh
© Cimo
Leiternschutzschuh
Leiternschutzschuh im Einsatz
© Cimo
Leiternschutzschuh im Einsatz
Auf "Wärmedämm-Verbundsysteme" berichten wir über Wärmedämmverbundsysteme, kurz WDVS genannt. Ein Problem dabei ist die, durch oft recht dünn gewählten Oberputz, große Empfindlichkeit der gedämmten Fassade gegen Druckbelastung. Selbst eine Anlehnleiter kann schon unter "Mann”-Belastung unschöne Eindrücke in der Oberfläche erzeugen. Behalf man sich hier – auch in Handwerkskreisen – mit Umwickeln der Leiternholme, gibt es seit Kurzem eine ebenso simple wie innovative Lösung: einen Leiternschutzschuh, der über gängige Anlegeleitern gestülpt wird. Nicht nur der Schutz der gedämmten Fassade steht hierbei im Vordergrund, auch die Standsicherheit der Leiter ist sehr viel höher. Das Leiternschuh-Material aus unterschiedlichen Schaumkomponenten schmiegt sich förmlich an die Fassade an, sodass ein seitliches Wegrutschen der Leiter weitestgehend verhindert wird. Dies funktioniert genauso auch an den meisten anderen empfindlichen Fassadenmaterialien wie Glas oder lackkierten Flächen.

Erhältlich ist der patentierte Leinenschuh bei Cimo-Schaumstoffe in 48260 Greven für rund 50 Euro. Mitglieder des VERBAND WOHNEIGENTUM erhalten einen Sonderpreis.

Kontakt und Infos über www.cimo.de oder Telefon 02575 93430.

Schlagworte dieser Seite

Fassadenschutz, Leiter, Schaumstoff
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.