Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Lebensqualität > Mit allen Sinnen die Freizeit genießen
← vorheriger BeitragMit Pott und ohne Deckel

Mit allen Sinnen die Freizeit genießen − Wissenswertes über Gartenmöbel

Londons In-Straße Carnaby-Street ist Namensgeber dieser formschönen Sessel-Linie von Kettler. Lässig geschwungen und hochwertig verarbeitet ist der Carnaby Sessel ein Synonym für Outdoor-Lebensfreude.
© Kettler
Londons In-Straße Carnaby-Street ist Namensgeber dieser formschönen Sessel-Linie von Kettler. Lässig geschwungen und hochwertig verarbeitet ist der Carnaby Sessel ein Synonym für Outdoor-Lebensfreude.

März 2013 "Gartenmöbel sind Produkte, die dem Menschen helfen, seine Freizeit schön zu gestalten. Es sind Genussprodukte. Das sieht man schon allein daran, dass die meisten Familien, die Gartenmöbel einkaufen, dies gemeinsam und vor allem sehr entspannt tun." Zu diesen Ergebnis kommt Uwe Bedenbecker, Leiter des Geschäftsbereichs Gartenmöbel der Heinz Kettler GmbH. Wir haben ihn und seine Kollegin aus dem Marketing, Stefanie Risse, im Werk in Ense Parsit besucht und uns umfassend über das Thema Gartenmöbel informieren lassen.




Das Wohnzimmer verlagert sich im Sommer immer mehr in Richtung Terrasse und Garten. Viele Familien leben mittlerweile in dieser Mischung aus Wohnraum und freier Natur. Und da muss das Ambiente natürlich durchgehend aufeinander abgestimmt sein. Doch welche Gartenmöbel sind hier die richtige Wahl? Uwe Bedenbecker meint: "Stellt man das Thema Reinigungsfähigkeit in den Vordergrund, dann wäre von unserer Seite her die Empfehlung Aluminium, Textilgewebe oder Kunststoffmöbel zu nehmen. Bevorzugt man aber die Natürlichkeit sollte der Gartenmöbelkäufer darauf achten, dass neben Material und Bequemlichkeit der Stil zur Gartenumgebung passt." Das Thema Outdoor-Living spiegele das Zusammenwachsen von Innen und Außen wider und verlange nach einem harmonischen Übergang.

Aus welchen Teilen ein typisches Gartenmöbel-Ensemble besteht, weiß Stefanie Risse: "Weil es die Tischgrößen heute hergeben, passen zwei Sessel an die Kopfenden und je zwei an die Seiten." In der Regel wählen die Kunden ein Set, bestehend aus Tisch, Multipositionssessel oder Stapelsessel und ein oder zwei Hocker. Dazu gehören selbstverständlich die entsprechenden Auflagen und was sich sonst noch zur Dekoration anbietet. "Natürlich muss die Farbigkeit stimmen. Alutöne sind populär. Es kommt aber gerade ein Trend aus Holland zu dunkleren, häufig anthraziten Möbeln. Die Farbigkeit findet sich meist in den Polsterauflagen wieder."

"Gestalterisch", erklärt Risse, "gib es einen Trend zu schmaleren Formen. Die sind vorteilhaft bei kleineren Grundstücken mit komprimierteren Terrassen und Balkonen." Trotzdem sei die Bequemlichkeit nach wie vor ein wichtiges Auswahlkriterium. Neben reinen Aluminiumgestellen gäbe es neuerdings Kombinationsprodukte aus Aluminium und Kunststoff, so Bedenbecker. "Solche Serien haben einen hohen Sitzkomfort. Den Kunststoff auf der Armlehne betrachten wir als Handschmeichler. Und weil viele Menschen in Deutschland es aber gemütlich breit lieben, gibt es selbstverständlich nach wie vor den bequemen Sessel. Da gehört es dazu, dass sich die Sitzfläche vorne etwas absenkt, damit die Beine bequem aufliegen.

Bedenbecker zeigt uns aber auch, dass es peppiger und moderner geht. Unsere Serie 'Carnaby' in rot und weiß gehört zum Beispiel dazu."

Gartenmöbel von Kettler

  • Der loungig anmutende Bretagne-Sessel erweitert die erfolgreiche Geflecht-Produktlinie von Kettler. Das moderne graue Geflecht ist speziell angeraut und verleiht dem Sessel einen naturgetreuen Look. | © Kettler
  • Zeitlos · Stilvoll · Modern · It's teatime. Und das ganz schön stilvoll, Tag für Tag. Die klassisch moderne Optik ist das, was immer bleibt und auch immer wieder neu ist. Die moderne Eleganz von Siero (Kettler). Erfreut jeden Sommer aufs Neue. | © Kettler
  • Rasmus verbindet Ästhetik mit der zeitlosen Farbkombination aus silber und weiß. Stabiles Aluminium wird mit Kettalux kombiniert und unterstreicht die klaren Formen. Eine spezielle Sitzergonomie und der elastische Kunststoff bieten hohen Sitzkomfort. | © Kettler
  • Die Avance-Serie von Kettler ist jetzt auch in der Farbstellung silber-anthrazit mit Kettalux Kunststoff-Armlehnen erhältlich. Die auffallend leichte, luftdurchlässige und hautfreundliche Textilene-Bespannung garantiert ebenso wie die spezielle Sitzgeometrie perfekten Sitzkomfort. | © Kettler
  • Mit Beach holt Kettler Urlaubsgefühl in den eigenen Garten. Die lässigen Kuben verwandeln jede Terrasse in eine stylige Lounge. Und falls ein stilvolles Abendessen geplant ist, lässt sich Beach optisch wunderbar mit der Dining-Gruppe Avance kombinieren und wird im Nu zum Outdoor-Wohnzimmer. | © Kettler
  • Die neue Scirocco-Serie von Kettler beeindruckt mit einer schmalen und klaren Optik. Variabel einsetzbar ist sie auch die erste Wahl für kleinere Terrassen oder Balkone. Die Multipositions- und Stapelsessel sowie der dazu passende Hocker zeigen dabei viel Liebe zum Detail: Zweiteilige, zweifarbig abgestimmte Armlehnen, hochwertige Textilene-Bespannung und pflegeleichte Materialien. | © Kettler

nach obenÜberwintern

Eine wichtige Frage im Sommer ist, ob man Gartenmöbel und Polster im Regenguss ins Haus holen muss. Die Kettler-Experten meinen, dass den Gestellen so ein Schauer nichts ausmacht. Bei den Polstern sollte man etwas vorsichtiger sein. Uwe Bedenbecker: "Wir haben zwei Kissenvarianten, die mal einen Schauer aushalten. Man kann sie bedenkenlos drauf lassen, wenn es plötzlich zu regnen anfängt. Das trocknet schnell wieder ab. Diese Polster sind luftdurchlässig und die Reisverschlüsse sind so konzipiert, dass der Sauerstoff durchdringt. Da schimmelt nichts. Aber den ganzen Sommer über und bei allen Wetterbedingungen würde ich auch diese Polster eher nicht draußen lassen."

Für die Unterbringung im Winter empfiehlt Bedenbecker die trockene Einlagerung der Polster im Keller oder im Gartenhaus. "Das hat sich absolut bewährt. Die Sessel selber können draußen bleiben, ich würde sie allerdings abdecken. Dafür gibt es spezielle Abdeckplanen, die auch atmungsaktiv sind."

Gartenmöbel von Sieger

  • Bei den von Sieger entwickelten Puroplan-Platten werden in einem komplexen reaktiven Produktionsverfahren hochverdichtete Pressspanplatten mit einem duroplastischen Hightec-Material verbunden. Es entsteht ein enger übergangsloser Verbund zwischen Umrandung und Spanplatte sowie eine hermetisch dichte und hochschlagfeste Plattenkante. Die absolut dauerhaft wetterfeste Tischplatte hat eine hochwertige melaminbeschichtete Oberfläche und garantiert neben Hitze- und Kältebeständigkeit eine enorm kratzfeste Oberfläche. Moderne Tischplattendekore in Schieferoptik werden mit verschiedenen, farblich abgestimmten Gestellvarianten aus Aluminium- oder Stahlrohr in den Farben Graphit, Eisengrau und Champagner kombiniert. | © Sieger
  • Die Möbelgruppe Catena von Sieger besitzt Trapezrohre mit fließenden Übergängen, harmonische Stegverbindungen an den Ecken der Rückenlehnen und eine klare Linienführung. Bei den Klappmöbeln wurde als funktionales Gestaltungselement die komplette Klappmechanik in den Innenraum des Gelenkes gelegt. Ein reizvolles Spiel mit Farben und Materialien entsteht durch die Kombination von kühlem Aluminium mit warmem Teakholz und farblich abgestimmt. | © Sieger
  • Elegante Farbkontraste und ein neu entwickeltes Trapezrohr mit fließenden Übergängen prägen das Gesamtbild dieser vierteiligen Gartenmöbelserie Trento von Sieger. Das reizvolle Spiel mit den Farben wird bei den zweigeteilten Armlehnen und dem markanten Rückenabschluss deutlich. Stegverbindungen in Form des Rohres ermöglichen einen harmonischen Übergang an den Eckverbindungen. | © Sieger

nach obenAnschriften

  • Kettler, Hauptstraße 28, 59469 Ense-Parsit, Tel.: 02938 810, www.kettler.net
  • Sieger, Postfach 60, 77837 Lichtenau, Tel.: 07227 509-0, www.sieger.eu
  • Tchibo, In allen Tchibo Filialen, Tel.: 01805 2885, www.tchibo.de

Gartenmöbel von Tchibo

  • Das Balkonmöbel-Set von Tchibo aus hochwertigem, FSC-zertifiziertem Akazienholz besteht aus einem Tisch und zwei Stühlen. Alle Teile sind wetterfest und widerstandsfähig vorgeölt. Die Stühle können platzsparend unter dem Tisch verstaut werden. | © Tchibo
  • Die Garten-Rollliege von Tchibo hat eine dreifach verstellbare Rückenlehne und eine zweifach verstellbarer Beinauflage und ist vorgeölt: wetterfest und widerstandsfähig. Sie besitzt zwei Räder für leichten Standortwechsel und eine beidseitig ausziehbare Ablage. | © Tchibo
  • Diese Gartenbank mit Ausziehtisch von Tchibo ist als 3er-Bank oder als 2er-Bank nutzbar. Sie ist vorgeölt: wetterfest und widerstandsfähig aus hochwertigem, FSC-zertifiziertem Akazienholz. | © Tchibo

nach obenKleine Materalienkunde

Hier eine Übersicht von Gartenmöbel-Materialien von Stefanie Risse am Beispiel von Kettler:

ALUMINIUM

Das edle Leichtmetall ist ein ideales Material für den Einsatz im Freien. Trotz seines geringen Gewichtes hat es eine enorme Stabilität. Durch die Veredelung der Oberfläche mittels einer speziellen Pulverbeschichtung wird Aluminium unempfindlich gegen Witterungseinflüsse und absolut pflegeleicht. Es besticht durch seine reizvolle Oberfläche und steht für modernes, puristisches Design.

KETTL'O'THERM

Das innovative 4-stufige Oberflächenverfahren Kettl'o'Therm soll die Stahlkonstruktion der Gartenmöbel optimal wetterfest schützen.

KETTALUX/KETTALUX-PLUS

Der hochwertige und äußerst stabile Kunststoff wird bei Sitzund Rückenelementen, Armlehnen und Tischplatten eingesetzt. Diese Elemente werden in einem 2-Komponentenverfahren hergestellt: Die Außenschicht besteht aus hochwertigem Hochleistungs-Kunststoff, der eine feine und harte Oberfläche bildet. Innen liegt ein Kunststoffkern aus einem festen Hochleistungs-Kunststoff-Recycling- Material.

VOLLPOLYMER

Die Materialrezeptur für diesen hochwertigen Kunststoff wird von Kettler speziell auf die hohen Anforderungen im Außenbereich ausgerichtet. Eine hohe UV-Stabilität des Materials spielt hier eine wichtige Rolle. Alle Vollpolymer-Elemente sind massiv und stabil. Die Oberflächen sind brillant und haben keine scharfen Kanten.

HOLZ

Holz eignet sich ausgesprochen gut für die Herstellung von Freizeit- und Gartenmöbeln. Nur ausgesuchte, luftgetrocknete Hölzer sollten Eingang in die Fertigung finden. Bei der Auswahl der Bezugsquellen sollte größten Wert auf eine umweltgerechte Forstwirtschaft, die die natürlichen Ressourcen schont. Teakund Akazienholz sollten aus kontrolliertem Plantageanbau stammen und FSC-zertifiziert sein.

GEFLECHT

Die wetterfesten Kunststoffgeflechte in Natur-Optik werden in handwerklicher Tradition verarbeitet und verleihen den fertigen Möbeln enorme Festigkeit sowie höchsten Sitzkomfort. Sie sind optimal für die Nutzung im Outdoorbereich geeignet.

← vorheriger BeitragMit Pott und ohne Deckel
Melbourne ist eine variantenreiche Aluminium-Lounge-Gruppe in zeitlos minimalistischem Design mit klarer geometrischer Ausrichtung.
Auszeit im Grünen: Gartenmöbel-Trends 2019
Hereinspaziert! - Welche Haustür passt zu Ihrem Haus?
Neues für den Garten: Möbel und Geräte

Schlagworte dieser Seite:

Aluminium, Aluminiumgestelle, Bequemlichkeit, Freizeit, Gartenmöbel, Geflecht, Genussprodukte, Holz, Kettalux, Kettl'O'Therm, Materalienkunde, Natürlichkeit, Outdoor-Living, Regenguss, Reinigungsfähigkeit, Trend, Vollpolymer, Überwintern

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de